Kameramodi auf dem iPhone, iPad und iPod touch verwenden

Hier erfährst du, wie du "Porträt", "Pano", "Slo-Mo" und andere Kameramodi auf deinem Gerät verwendest.

Den perfekten Modus für deine Aufnahme finden

Mit den in deinem iPhone, iPad und iPod touch integrierten Kameramodi kannst du das ideale Foto oder Video aufnehmen. Streiche auf dem Kamerabildschirm nach links oder rechts, um in einen anderen Modus zu wechseln. Du kannst zwischen den Modi "Foto", "Video", "Zeitraffer", "Slo-Mo", "Quadrat", "Porträt" und "Pano" wählen.

Bevor du beginnst, vergewissere dich, dass du die neueste Version von iOS installiert hast.

 

Foto

Wenn du die Kamera-App öffnest, wird der Standardmodus "Foto" angezeigt. Du verwendest diesen Modus, um Standbilder und Live Photos aufzunehmen, die bei Berührung "lebendig" werden.

Je nachdem, worauf du deine Kamera richtest, stellt sich das Bild automatisch scharf und die Belichtung wird angepasst. Dadurch beginnst du immer mit einer gut beleuchteten Aufnahme.

Du kannst den Fokus der Kamera und die Belichtung auf einen bestimmten Bereich einstellen. Tippe dafür auf den gewünschten Bereich auf dem Bildschirm, bevor du das Foto aufnimmst. Wenn du möchtest, dass der Fokus und die Belichtung unverändert bleiben, halte den Bildschirm an der entsprechenden Stelle gedrückt, bis die AE/AF-Sperre angezeigt wird.

Wenn du ein iPhone SE (2. Generation), iPhone 11 oder iPhone 11 Pro hast, kannst du mit QuickTake ganz einfach Videos im Fotomodus aufnehmen. Bei anderen iPhone-Modellen kannst du den Auslöser gedrückt halten, um eine schnelle Fotoserie aufzunehmen. Zum Aufhören lässt du einfach den Auslöser los.

 

Porträt

Der Porträtmodus erzeugt einen Tiefenschärfeeffekt. Mit diesem Effekt kannst du Fotos aufnehmen, auf denen das Motiv scharf bleibt und der Hintergrund verschwommen ist. Der Porträtmodus ist auf dem iPhone SE (2. Generation), iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max, iPhone XR, iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone X, iPhone 8 Plus und iPhone 7 Plus verfügbar. Wenn du ein iPhone X oder neuer hast, kannst du auch Selfies im Porträtmodus aufnehmen. Informiere dich darüber, wie du dein iPhone bestimmst.

Zum Porträtmodus kannst du in der Kamera-App durch Wischen wechseln. Befolge die Anweisungen der App, wenn diese vorschlägt, den Abstand zum Objekt zu vergrößern. Nimm das Foto auf, wenn das gelbe Kästchen für den Tiefeneffekt angezeigt wird. 

Mit dem iPhone X oder neuer und dem iPhone 8 Plus kannst du im Porträtmodus dank Beleuchtungseffekten in Studioqualität noch beeindruckendere Fotos aufnehmen. Nachdem du dein Foto aufgenommen hast, tippe auf "Bearbeiten", und wähle zwischen "Studiolicht", "Konturenlicht", "Bühnenlicht" oder "Bühnenbeleuchtung (Mono)". Mit dem iPhone SE (2. Generation), iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max und höher kannst du mit "High-Key-Licht Mono" einen schönen, klassischen Look erzielen.

Auf dem iPhone XR sind die Effekte "Bühnenlicht", "Bühnenbeleuchtung (Mono)" und "High-Key-Licht Mono" mit der rückseitigen Kamera nicht verfügbar.

Quadrat

Im Modus "Quadrat" wird der Rahmen deines Kamerabildschirms auf ein Quadrat begrenzt – die optimale Fotogröße für viele Social-Media-Apps. Dadurch kannst du neu aufgenommene Fotos schnell in deinen bevorzugten sozialen Netzwerken teilen.

Tippe auf dem iPhone SE (2. Generation), iPhone 11 oder iPhone 11 Pro auf den Pfeil , um weitere Optionen wie den Modus "Quadrat" einzublenden.

Pano

Du möchtest eine atemberaubende Landschaft auf einem Foto festhalten, aber der Ausblick passt nicht vollständig auf deinen Kamerabildschirm? Dann verwende den Modus "Pano", um beeindruckende Weitwinkelfotos aufzunehmen. 

Im Modus "Pano" wird in der Mitte des Bildschirms eine Führungsleiste angezeigt, die dir bei der Aufnahme deines Fotos hilft. Wenn du mit der Aufnahme des Fotos von links aus beginnen möchtest, vergewissere dich, dass der Pfeil nach rechts zeigt. Wenn du von rechts aus beginnen möchtest, tippe auf den Pfeil, um die Richtung zu ändern.

Tippe auf die Auslösertaste, und bewege die Kamera langsam in einer geraden Linie von einer Seite zur anderen. Versuche dabei, die Kamera so zu führen, dass der Pfeil immer auf der gelben Führungsleiste entlangläuft.

 

 

Display

Wenn du in einen beliebigen Videomodus wechselst, wird die weiße Auslösertaste rot. Tippe einmal auf die Auslösertaste, um die Aufnahme zu starten, und dann ein weiteres Mal, um sie zu beenden.

Du möchtest die Länge deines Videos bearbeiten? Dann tippe auf "Bearbeiten" oder die Taste , und bewege den Schieberegler, um die Start- und Endzeiten anzupassen. Tippe auf "Fertig", um deine Änderungen zu sichern.

Du möchtest, dass dein Video schneller oder langsamer abläuft? Versuche es mit den Modi "Slo-Mo" oder "Zeitraffer".

 

Slo-Mo

Lasse deine Lieblingsmomente mit Zeitlupenvideos länger andauern. Dein Video wird ganz normal aufgenommen. Den Zeitlupeneffekt siehst du dann, wenn du es abspielst. Du kannst das Video sogar bearbeiten und den Zeitpunkt wählen, an dem der Zeitlupeneffekt startet und aufhört.

 

Zeitraffer

Nimm Filmmaterial in ausgewählten Intervallen auf, um ein Zeitraffervideo zu erstellen, das schnell und einfach geteilt werden kann. Wenn du in den Modus "Zeitraffer" wechselst und auf die Auslösertaste tippst, nimmt deine Kamera in regelmäßigen Abständen Fotos auf, bis du wieder auf die Auslösertaste tippst.

 

Veröffentlichungsdatum: