Nicht autorisierte Änderungen von iOS können zu Sicherheitslücken, Instabilität, verkürzter Batterielaufzeit und anderen Problemen führen

Dieser Artikel behandelt technische Probleme von Kunden, die nicht autorisierte Änderungen an iOS vorgenommen haben (diese Hacking-Maßnahme wird oft auch als "Jailbreak" bezeichnet).

iOS wurde so entworfen, dass es vom ersten Moment an zuverlässig und sicher auf Ihrem Gerät ausgeführt wird. Integrierte Sicherheitsfunktionen schützen vor Malware und Viren und begrenzen den Zugriff auf persönliche Daten oder Daten von Unternehmen. Bei nicht autorisierten Änderungen an iOS (auch "Jailbreaks" genannt) werden Sicherheitsfunktionen umgangen. Dies kann zu zahlreichen Problemen am gehackten iPhone, iPad oder iPod touch führen:

  • Sicherheitslücken: Wenn Sie einen Jailbreak auf Ihrem Gerät durchführen, werden die Sicherheitsebenen zerstört, die Ihre persönlichen Daten und Ihr iOS-Gerät schützen sollen. Ohne diesen Schutz Ihres iOS-Geräts können Hacker Ihre persönlichen Daten stehlen, Schaden an Ihrem Gerät anrichten, Ihr Netzwerk angreifen oder Malware, Spyware oder Viren einschleusen.
  • Instabilität: Es kommt zu häufigen und unerwarteten Abstürzen des Geräts, Abstürzen und Einfrieren integrierter und Drittanbieter-Apps sowie Datenverlusten.
  • Verkürzte Batterielaufzeit: Die gehackte Software verursacht einen erhöhten Stromverbrauch, der die Betriebszeit des iPhone bzw. iPod touch mit einer Batterieladung verkürzt.
  • Unzuverlässige Sprach- und Datenübertragung: Es treten unterbrochene Gespräche, langsame oder unzuverlässige Datenverbindungen und verzögerte oder ungenaue Ortungsdaten auf.
  • Dienststörungen: Dienste wie iCloud, iMessage, FaceTime, Apple Pay, Visual Voicemail, Wetter und Aktien werden unterbrochen oder funktionieren nicht mehr auf dem Gerät. Zusätzlich haben Drittanbieter-Apps, die den Apple Push-Benachrichtigungsdienst verwenden, teilweise Schwierigkeiten beim Empfangen von Benachrichtigungen, oder sie empfangen Benachrichtigungen, die für andere gehackte Geräte bestimmt waren. Bei anderen Push-basierten Diensten wie iCloud und Exchange treten ggf. Probleme bei der Synchronisierung von Daten mit den entsprechenden Servern auf.
  • Zukünftige Softwareaktualisierungen unmöglich: Bestimmte nicht autorisierte Änderungen können iOS irreparabel beschädigen, sodass das gehackte iPhone, iPad oder der iPod touch dauerhaft funktionsunfähig wird, wenn ein von Apple später veröffentlichtes iOS-Update installiert wird.

Apple warnt ausdrücklich davor, Software zum Hacking von iOS zu installieren. Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass eine nicht autorisierte Änderung von iOS eine Verletzung des Endbenutzer-Lizenzvertrags für iOS darstellt und Apple daher jeglichen Service für ein iPhone, ein iPad oder einen iPod touch ablehnen kann, auf dem nicht autorisierte Software installiert wurde.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: