Informationen zu iTunes-Mediatheksdateien

iTunes verwendet iTunes-Mediatheksdateien und den Ordner "iTunes Media", um Musik und andere Medien zu verwalten und zu speichern.

Ihre iTunes-Mediatheksdateien zeichnen die Medien, die Sie zu iTunes hinzufügen, die Art der Organisation und andere Informationen wie Wiedergabelisten, Zähler und Songbewertungen auf.

Informationen zur Datei "iTunes Library.itl"

Die Datei "iTunes Library.itl" ist eine Datenbank der Musiktitel in Ihrer Mediathek und der von Ihnen erstellten Wiedergabelisten. In dieser Datei werden auch einige titelspezifische Daten gespeichert. Wenn Sie diese Datei löschen, erstellt iTunes beim nächsten Öffnen eine neue, leere Version. Ihre Wiedergabelisten, Songbewertungen, Kommentare und weitere Informationen gehen verloren. Die Datei "iTunes Library.itl" wird nur von iTunes verwendet und ist die einzige Datei, die von Time Machine unter OS X gesichert wird.

Neue Versionen von iTunes können Verbesserungen an der iTunes-Mediathek enthalten. Wenn Sie eine neue iTunes-Version öffnen, wird Ihre vorhandene Mediathek auf das neue Format aktualisiert und eine Kopie der alten Mediathek wird im Ordner "Previous iTunes Libraries" abgelegt.

Informationen zur Datei "iTunes Library.xml"

Die Datei "iTunes Library.xml" enthält einige (aber nicht alle) der Informationen, die auch in der Datei "iTunes Library.itl" enthalten sind. Mithilfe der Datei "iTunes Library.xml" können bestimmte Apps auf einem Computer mit OS X Mountain Lion oder älter, z. B. iPhoto, Garageband, iMovie und Software von Drittanbietern, auf Ihre Musik und Wiedergabelisten zugreifen und diese nutzen. Dadurch wird es einfacher für Sie, Musik aus Ihrer iTunes-Mediathek zu Ihren Projekten hinzuzufügen.

Von iTunes 12.2 und neuer werden iTunes Library.xml-Dateien standardmäßig nicht erstellt. Wenn Sie OS X Mountain Lion oder älter oder eine Drittanbieter-App verwenden, die die XML-Datei nutzt, müssen Sie die Unterstützung für veraltete XML-Mediatheken aktivieren:

  1. Öffnen Sie iTunes.
  2. Wählen Sie in der Menüleiste oben auf dem Computerbildschirm "iTunes" > "Einstellungen".
  3. Klicken Sie auf den Tab "Erweitert".
  4. Aktivieren Sie "XML-Datei der iTunes-Mediathek für andere Programme freigeben".
    iTunes – Erweiterte Einstellungen

Unter OS X Yosemite und neuer wird die Datei "iTunes Library.xml" von den neuesten Versionen der Apple-Medien-Apps nicht mehr verwendet. Einige Drittanbieter-Apps benötigen sie jedoch unter Umständen weiterhin. Wenden Sie sich an den Softwareentwickler, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

Wenn iTunes beim Öffnen lange lädt, könnte dieses Problem gelöst werden, indem Sie "XML-Datei der iTunes-Mediathek für andere Programme freigeben" deaktivieren. 

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Zuletzt geändert: