Motion: Standbilder mit hoher Auflösung

Standbilder mit hoher Auflösung

Du kannst Einzelbilddateien mit den gängigsten Einzelbildformaten importieren, u. a. SGI, PSD, BMP, JPEG, TIFF und TGA. Wie bei Videoclips kannst du auch Einzelbilddateien mit unterschiedlichen Bildgrößen und Pixelformaten mischen. Eine vollständige Liste der wählbare Dateitypen findest du unter Unterstützte Medienformate.

Eine häufige und effektive Verwendung von Einzelbildern in Grafikanimationen ist das Animieren von Dateien mit hoher Auflösung. Die DPI-Voraussetzung (wie in Programmen wie Photoshop definiert) gilt nicht für Videos. Sind die Abmessungen eines importierten Bilds größer als die Bildgröße des Motion-Projekts, geht das Bild über die Ränder des Canvas hinaus.

Du kannst die Skalierung des Bilds verringern, damit es in die Bildgröße des Projekts passt. Du kannst auch den Parameter „Skalieren“ des Bilds animieren (im Informationsfenster „Eigenschaften“), um das Bild ein- oder auszuzoomen, oder den Parameter „Position“ animieren, um über das Bild zu schwenken.

Da Motion abhängig von der Grafikkarte ist, variieren die Beschränkungen für die Größe importierter Dateien von Computer zu Computer. Wenn du ein Bild importierst, das zu groß ist, wird ein Warnhinweis mit dem folgenden Test angezeigt: „Die Mediendatei ist zu groß und kann nicht bei voller Auflösung gerendert werden. Die Anzeige erfolgt in geringerer Qualität.“ Klicke auf „OK“, um das Bild mit einer geringeren Qualität zu importieren. Weitere Informationen zu empfohlenen Grafikkarten findest du auf der Motion-Website unter http://www.apple.com/de/finalcutpro/motion.

Richtlinien zum Arbeiten mit hochauflösender Grafik findest du unter Hochauflösende Grafiken.

Wenn du ein Einzelbild importierst, wird dem Bild eine Dauer zugeordnet, die der aktuellen Dauer deines Projekts entspricht. Wenn du die Dauer des Projekts erhöhst, wird dadurch nicht die Dauer eines bereits importierten Bilds erhöht. Einzelbilder haben in Motion eine unbegrenzte Dauer, sodass du sie in der Timeline auf die gewünschte Dauer erweitern kannst. Weitere Informationen zum Bearbeiten von Objekten in der Timeline findest du unter Timeline – Übersicht.

Published Date: 11.05.2018
Helpful?