Motion: Exportieren mit Compressor

Exportieren mit Compressor

Die Optionen im Menü „Bereitstellen“ sind so ausgelegt, dass in gängigen Situationen optimale Ergebnisse damit erzielt werden. Hin und wieder kann es jedoch notwendig sein, diese Einstellungen anzupassen. Compressor, ein professionelles Apple-Programm für die Umcodierung, arbeitet direkt mit Motion zusammen und bietet dir ein Maximum an Steuerungsmöglichkeiten über die Spezifikationen bei der Medienkonvertierung sowie über die Arbeitsabläufe bei der Codierung.

Wichtig: Für den Export mit Compressor muss Compressor installiert sein. Compressor muss separat erworben werden. Weitere Informationen zu Compressor findest du auf der Compressor-Website.

Im Folgenden findest du einige Verwendungsmöglichkeiten für Compressor:

  • Du kannst dein Projekt mit dem Befehl „Bereitstellen“ > „An Compressor senden“ an Compressor senden, um die Vorteile der in Compressor verfügbaren Optionen zum Anpassen deiner Ausgabedateien zu nutzen.

  • Wähle in Motion „Bereitstellen“ > „Mithilfe Compressor-Einstellungen exportieren“, um Compressor-Einstellungen anzuwenden (entweder die von Apple bereitgestellte Einstellung oder eigene Einstellungen). Ein so exportiertes Projekt kannst du mit Compressor-Einstellungen rendern, ohne das Projekt in Compressor zu öffnen. Jede von dir gewählte Compressor-Einstellung führt dazu, dass eine zusätzliche Version deines Projekts gerendert wird. Nachdem du Einstellungen ausgewählt und auf „Sichern“ geklickt hast, wird das Projekt im Hintergrund gerendert.

Ein Projekt an Compressor senden

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle „Bereitstellen“ > „An Compressor senden“.

    • Klicke rechts in der Symbolleiste auf „Bereitstellen“ und wähle dann „Andere Zielorte“ > „An Compressor senden“.

      Compressor wird geöffnet und das Projekt zum Stapel-Bereich hinzugefügt.

  2. Klicke in Compressor auf „Ausgaben hinzufügen“ und wähle eine oder mehr Ausgabeeinstellungen aus. Klicke dann auf „Stapel starten“.

    Weitere Informationen findest du in der Compressor-Hilfe.

Ein Projekt unter Verwendung von Compressor-Einstellungen exportieren

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle „Bereitstellen“ > „Mithilfe Compressor-Einstellungen exportieren“.

    • Klicke rechts in der Symbolleiste auf „Bereitstellen“ und wähle dann „Andere Zielorte“ > „Mithilfe Compressor-Einstellungen exportieren“.

  2. Wähle in dem daraufhin angezeigten Fenster eine Einstellung aus einem der Ordner aus.

    Im Suchfeld, das unter der Projektvorschau eingeblendet wird, kannst du nach einer bestimmten Einstellung suchen (wie H.264 oder 1080p).

  3. Wähle „Mit Programm öffnen“, damit die exportierte Datei automatisch geöffnet wird.

  4. Wenn du in der Timeline In- und Out-Punkte festgelegt hast, wähle im Einblendmenü „Dauer“ aus, ob das gesamte Projekt oder nur der Wiedergabebereich zwischen In- und Out-Punkt exportiert werden soll.

  5. Klicke auf „Übersicht“, um Details zu den Dateien anzuzeigen, die ausgegeben werden sollen.

  6. Klicke auf „Nächste“.

  7. Gib einen Dateinamen ein und wähle einen Speicherort für die Ausgabedateien aus. Klicke anschließend auf „Sichern“.

    Der Rendervorgang für dein Projekt wird gestartet. Der Fortschritt kann anhand der Analyseanzeige links in der Canvas-Symbolleiste abgelesen werden.

    Analyseanzeige in der Canvas-Symbolleiste
Published Date: 11.05.2018
Helpful?