Motion: Erstellen einer DVD, Blu-ray-Disc, AVCHD-Disc oder einer Image-Datei

Erstellen einer DVD, Blu-ray-Disc, AVCHD-Disc oder einer Image-Datei

Du kannst dein Projekt auf eine SD-DVD oder eine Blu-ray-kompatible Disc brennen. Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Blu-ray-kompatible Disc zu erstellen:

  • Verwende ein externes optisches Laufwerk, das das Brennen von Blu-ray-Discs auf Blue Laser-Medien unterstützt.

  • Verwende einen standardmäßigen DVD-Brenner und standardmäßige Red Laser-Medien, um eine AVCHD-DVD mit HD-Videoinhalten und -menüs zu erstellen. AVCHD-Discs können in den meisten Blu-ray-Playern wiedergegeben werden.

Du kannst auch eine Image-Datei (.img) erstellen, die du auf ein externes Speichergerät kopieren kannst. Du kannst diese Image-Datei an ein Reproduktionsstudio geben oder später mit dem Festplatten-Dienstprogramm auf eine DVD oder Blu-ray-Disc brennen.

Zu der Datei auf der Disc werden im Abstand von jeweils 30 Sekunden Marker hinzugefügt. Auf diese Weise ist es möglich, mithilfe der Fernbedienung des DVD- oder Blu-ray-Players durch Drücken der Tasten für das nächste bzw. vorherige Kapitel 30 Sekunden nach vorne bzw. nach hinten zu springen. Für jedes Disc-Format ist eine maximale Anzahl von Markern zulässig:

  • Standard-DVD: 99

  • Standard-Blu-ray: 999

  • AVCHD: 50

Hinweis: Wenn auf deinem Computer Compressor installiert ist, kannst du das Projekt mit der Option „An Compressor senden“ in Compressor öffnen. Hier kannst du im Vorschaufenster Kapitel-Marker hinzufügen und benennen. Weitere Informationen findest du in der Compressor-Hilfe.

SD-DVD brennen oder eine SD-Image-Datei erstellen

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle „Bereitstellen“ > „DVD“.

    • Klicke rechts in der Symbolleiste auf „Bereitstellen“ und wähle dann „Andere Zielorte“ > „DVD“.

  2. Wähle im Bereich „Optionen“ des Fensters „Bereitstellen“ die gewünschten Exporteinstellungen aus:

    • Ausgabegerät: Wähle zum Brennen einer DVD ein optisches Laufwerk aus. Wähle „Festplatte“ aus, um eine Image-Datei (.img) zu erstellen, die du auf ein externes Speichergerät kopieren oder später auf eine DVD brennen kannst.

    • Ebenen: Wähle aus, ob du eine ein- oder eine zweischichtige DVD brennen möchtest.

      Wichtig: Die Auswahl von „Zweischichtig“ kann bei Verwendung einer einschichtigen DVD je nach Projektlänge zu einem Fehler beim Brennen führen.

    • Typ: Wähle „Ablage“, um eine Image-Datei zu erstellen. Wähle „Ordner“, um einen Ordner mit der DVD-Dateistruktur zu erstellen.

    • Disc-Vorlage: Wähle eine verfügbare Vorlage aus.

    • Titel: Gib in diesem Feld einen Namen für die DVD ein. Standardmäßig wird der Motion-Projektname als Name für die DVD verwendet.

    • Volumename: Gib einen Namen für das Volume im Feld ein. Standardmäßig wird als Name für die DVD „UNTITLED_DISC“ verwendet.

    • Beim Laden der Disc: Lege die Aktion für den DVD-Player fest, wenn eine DVD eingelegt wird („Menü einblenden“, um das Hauptmenü anzuzeigen, „Film wiedergeben“, um die Filmwiedergabe sofort zu starten).

    • Taste für Film-Endlosschleife einschließen: Wähle dieses Feld aus, um eine Taste für die Endloswiedergabe zum Menü hinzuzufügen. (Diese Option ist nicht für alle Disc-Vorlagen verfügbar.)

    • Hintergrund, Logografik, Titelgrafik Wenn du einen Hintergrund, ein Logo oder einen Titel zu Menüs hinzufügen möchtest, klicke auf „Hinzufügen“ und wähle eine Grafik aus (navigiere zum Speicherort deiner Grafikdateien auf dem Computer oder einem angeschlossenen Speichermedium). Klicke zum Auswählen einer anderen Grafik auf „Löschen“ (ein „x“ in einem Kreis) und dann erneut auf „Hinzufügen“.

    • Hauptmenü/Projekt: Klicke zum Anzeigen einer Vorschau der Menüs, die zur ausgewählten Vorlage und zum Hintergrund hinzugefügt wurden, auf „Hauptmenü“ oder auf „Projekt“, um eine Vorschau des Films zu sehen.

  3. Klicke auf „Rendern“, um weitere Motion-spezifische Optionen festzulegen.

    Weitere Informationen findest du unter Rendereinstellungen.

  4. Klicke auf „Übersicht“, um Details zu den Dateien anzuzeigen, die ausgegeben werden sollen.

  5. Kehre zum Bereich „Optionen“ zurück und führe einen der folgenden Schritte aus:

    •  Brennen auf eine DVD (statt Erstellen einer Image-Datei): Klicke rechts neben dem Einblendmenü „Ausgabegerät“ auf die Auswurftaste, lege eine leere DVD in den Brenner ein und klicke auf „Brennen“.

    • Erstellen einer Image-Datei: Klicke auf „Weiter“. Gib einen Namen für die Datei ein und wähle einen Speicherort aus. Klicke anschließend auf „Sichern“. (Motion brennt Image-Dateien standardmäßig als einschichtige Medien und passt die Bitrate entsprechend an.)

Blu-ray- oder AVCHD-Disc brennen oder Blu-ray-Image-Datei erstellen

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle „Bereitstellen“ > „Blu-ray“.

    • Klicke rechts in der Symbolleiste auf „Bereitstellen“ und wähle dann „Andere Zielorte“ > „Blu-ray“.

  2. Wähle im Bereich „Optionen“ des Fensters „Bereitstellen“ die gewünschten Exporteinstellungen aus.

    • Ausgabegerät: Wähle zum Brennen einer Disc ein optisches Laufwerk aus (die in der Liste anhand des jeweils unterstützten Ausgabetyps unterschieden werden: Blu-ray oder AVCHD). Wähle „Festplatte“ aus, um eine Image-Datei (.img) zu erstellen, die du auf eine externe Festplatte kopieren oder später auf eine Blu-ray-Disc brennen kannst.

    • Ebenen: Wähle aus, ob du eine ein- oder eine zweischichtige DVD brennen möchtest.

      Wichtig: Die Auswahl von „Zweischichtig“ kann bei Verwendung einer einschichtigen Disc je nach Projektlänge zu einem Fehler beim Brennen führen.

    • Typ: Wähle „Ablage“, um eine Image-Datei zu erstellen. Wähle „Ordner“, um einen Ordner mit der DVD-Dateistruktur zu erstellen.

    • Disc-Vorlage: Wähle eine verfügbare Vorlage aus.

    • Titel: Gib in diesem Feld einen Namen für die Disc ein. Standardmäßig wird der Motion-Projektname als Name für die DVD verwendet.

    • Volumename: Gib einen Namen für das Volume im Feld ein. Standardmäßig wird als Name für die Disc „UNTITLED_DISC“ verwendet.

    • Beim Laden der Disc: Lege die Aktion für den Blu-ray-Player fest, wenn eine Disc eingelegt wird („Menü einblenden“, um das Hauptmenü anzuzeigen, „Film wiedergeben“, um die Filmwiedergabe sofort zu starten).

    • Taste für Film-Endlosschleife einschließen: Wähle dieses Feld aus, um eine Taste für die Endloswiedergabe zum Menü hinzuzufügen. (Diese Option ist nicht für alle Disc-Vorlagen verfügbar.)

    • Hintergrund, Logografik, Titelgrafik: Klicke auf „Hinzufügen“, wenn du einen Hintergrund, ein Logo oder einen Titel zu Menüs hinzufügen möchtest, und wähle eine Grafik aus (navigiere zum Speicherort deiner Grafikdateien auf dem Computer oder einem angeschlossenen Speichermedium). Klicke zum Auswählen einer anderen Grafik auf „Löschen“ (ein „x“ in einem Kreis) und dann erneut auf „Hinzufügen“.

    • Hauptmenü/Projekt: Klicke zum Anzeigen einer Vorschau der Menüs, die zur ausgewählten Vorlage und zum Hintergrund hinzugefügt wurden, auf „Hauptmenü“ oder auf „Projekt“, um eine Vorschau des Films zu sehen.

  3. Klicke auf „Rendern“, um weitere Motion-spezifische Optionen festzulegen.

    Weitere Informationen findest du unter Rendereinstellungen.

  4. Klicke auf „Übersicht“, um Details zu den Dateien anzuzeigen, die ausgegeben werden sollen.

  5. Kehre zum Bereich „Optionen“ zurück und führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Brennen auf eine DVD (statt Erstellen einer Image-Datei): Klicke rechts neben dem Einblendmenü „Ausgabegerät“ auf die Auswurftaste, lege eine leere DVD in den Brenner ein und klicke auf „Brennen“.

    • Erstellen einer Image-Datei: Klicke auf „Weiter“. Gib einen Namen für die Datei ein und wähle einen Speicherort aus. Klicke anschließend auf „Sichern“. (Die Funktion „Bereitstellen“ geht bei Image-Dateien standardmäßig von einschichtigen Medien aus und passt die Bitrate entsprechend an.)

    Hinweis: Blu-ray- und AVCHD-Menüs eignen sich am besten für Bildschirme bzw. Displays, deren vertikale Auflösung auf 1080 Zeilen eingestellt ist.

Veröffentlichungsdatum: 11.05.2018
Hilfreich?