Nicht unterstützte Add-Ons von Drittanbietern führen zum unerwarteten Beenden von Safari oder zu Leistungsproblemen

Nicht unterstützte Safari-Add-Ons, die als Eingabemethoden, Input-Manager oder Scripting Additions installiert werden, können zum unerwarteten Beenden von Safari oder zu Leistungsproblemen führen.

Mithilfe von Internet-Plug-Ins und Safari-Erweiterungen können Sie Funktionen zu Safari hinzufügen oder das Erscheinungsbild von Safari ändern. Falls Sie Safari mithilfe anderer Methoden ändern, können folgende Probleme auftreten:

  • Safari wird unerwartet beendet
  • Safari arbeitet nur langsam
  • Safari kann keine Dateien laden
  • Anderes unerwartetes Verhalten

Hinweis: Dieser Artikel bezieht sich nicht auf Internet-Plug-Ins wie QuickTime, Java und Adobe Flash. Er bezieht sich auch nicht auf Safari-Erweiterungen.

Deinstallationsprogramm des Add-Ons verwenden (wenn möglich)

  1. Beenden Sie Safari.
  2. Entfernen Sie alle nicht unterstützten installierten Drittanbieter-Add-Ons (prüfen Sie, ob das Add-On über seinen Installer auch wieder deinstalliert werden kann).
  3. Öffnen Sie Safari wieder.

Wenn sich das Problem mit diesen Schritten beheben lässt, informieren Sie sich auf der Website des Software-Entwicklers, ob es eine aktualisierte Version gibt. Vermeiden Sie anderenfalls die Verwendung des Add-Ons.

Add-Ons von Drittanbietern manuell deinstallieren

Wenn die Software keine Deinstallationsfunktion hat, beenden Sie Safari, und versuchen Sie, die Add-On-Dateien des Drittanbieters manuell zu verschieben. Diese Dateien werden normalerweise an einem oder mehreren der folgenden Speicherorte abgelegt:

  • /Library/Internet Plug-Ins/
  • /Library/Input Methods/
  • /Library/InputManagers/
  • /Library/ScriptingAdditions
  • ~/Library/Internet Plug-Ins/
  • ~/Library/Input Methods/
  • ~/Library/InputManagers/
  • ~/Library/ScriptingAdditions

Die ersten vier hier aufgeführten Speicherorte beziehen sich auf den obersten Ordner "Library" Ihrer Festplatte, nicht auf den Ordner "Library" in Ihrem Benutzerordner.

Die Tilde (~) stellt Ihren Benutzerordner dar.

  • Sie finden den Benutzerordner in Mac OS X Lion, OS X Mountain Lion oder OS X Mavericks, indem Sie den Finder öffnen, die Wahltaste gedrückt halten und "Gehe zu" > "Library" wählen.
  • In Mac OS X 10.6 und älteren Versionen finden Sie den Benutzerordner, indem Sie den Finder öffnen und "Gehe zu" > "Benutzerordner" wählen. Klicken Sie anschließend auf den Ordner "Library".

Wenn sich das Problem durch Verschieben der Objekte von den obigen Speicherorten an einen anderen Speicherort lösen lässt, verschieben Sie die entfernten Objekte nach und nach wieder an ihren Ursprungsort zurück, und testen Sie Safari. Auf diese Weise können Sie ermitteln, welches Objekt das Problem verursacht. Wenn Sie das problematische Objekt schließlich gefunden haben, entfernen Sie es, und verschieben Sie die anderen Objekte wieder in ihren Ursprungsordner. Überprüfen Sie, ob für die Objekte, die das Problem verursachen, Aktualisierungen verfügbar sind, oder melden Sie das Problem dem Entwickler des Add-Ons.

Wichtig: Legen Sie beim Verschieben der Objekte aus den oben genannten Speicherorten keine Objekte in den Papierkorb. Legen Sie sie während der Problembehebung stattdessen in einem neuen Ordner oder auf dem Schreibtisch ab. Wenn sich das Problem nicht durch Entfernen des Objekts lösen lässt, können Sie es wieder an seinen ursprünglichen Speicherort verschieben. In Mac OS X 10.6 oder neuer können Sie die Funktion "Zurücklegen" des Papierkorbs verwenden, um die Objekte automatisch an ihren Ursprungsort zurückzulegen.

Dateien, die nicht entfernt werden sollten

Die folgenden Objekte sollten nicht von Ihrem System gelöscht werden:

  • /Library/Internet Plug-Ins/Default Browser.plugin
  • /Library/Internet Plug-Ins/iPhotoPhotocast.plugin
  • /Library/Internet Plug-Ins/nsIQTScriptablePlugin.xpt
  • /Library/Internet Plug-Ins/Quartz Composer.webplugin
  • /Library/Internet Plug-Ins/QuickTime Plugin.plugin
  • /Library/Internet Plug-Ins/QuickTime Plugin.webplugin (nur Mac OS X 10.5.x)
  • /Library/Internet Plug-Ins/VerifiedDownloadPlugin.plugin (nur Mac OS X 10.5.x)

Zur erneuten Installation der oben genannten Plug-Ins muss OS X neu installiert werden. Einige Programm- oder Systemupdates stellen bestimmte Plug-Ins wieder her.

Es ist in Ordnung, die oben aufgeführten Plug-Ins zu Testzwecken vorübergehend zu verschieben. Wenn das Problem dadurch jedoch nicht behoben wird, sollten die Dateien wieder an den Ursprungsort gelegt werden. Wenn ein Problem mit einem dieser Plug-Ins festgestellt wurde, entfernen Sie das Objekt nicht dauerhaft vom System. Belassen Sie es am vorübergehenden Speicherort, und melden Sie das Problem dem AppleCare-Support.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung dieser Websites und Produkte von einem Drittanbieter. Apple übernimmt keinerlei Zusicherungen im Hinblick auf die Richtigkeit und Verlässlichkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Zuletzt geändert:
Hilfreich?
26% der Personen fanden dies hilfreich.

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt

Deutschland (Deutsch)