Ein anderes Startvolume auswählen

Wenn ein anderes Startvolume mit einem kompatiblen Betriebssystem verfügbar ist, kann Ihr Mac von diesem Volume statt vom aktuellen Startvolume gestartet werden.

Ihr Mac startet standardmäßig von der eingebauten Festplatte, aber ein Startvolume kann jedes Speichergerät sein, auf dem sich ein Betriebssystem befindet, das mit Ihrem Mac kompatibel ist. Wenn Sie beispielsweise macOS oder Microsoft Windows auf einem internen oder externen Laufwerk installieren, kann Ihr Mac dieses Laufwerk als Startvolume erkennen. Sie können dann den Schritten in diesem Artikel folgen, um davon zu starten.

Startvolume-Einstellungen verwenden

Wenn Sie ein Startvolume über die Startvolume-Einstellungen auswählen, startet Ihr Mac so lange vom entsprechenden Volume, bis Sie ein anderes auswählen.

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen", und klicken Sie auf "Startvolume".
  2. Klicken Sie auf , und geben Sie Ihr Administratorpasswort ein.
  3. Wählen Sie Ihr Startvolume, und starten Sie Ihren Mac anschließend neu.

Wenn in einer Meldung angezeigt wird, dass Ihre Sicherheitseinstellungen nicht erlauben, dass dieser Mac ein externes Startvolume verwendet, überprüfen Sie die Einstellung "Externes Starten" im Startsicherheitsdienstprogramm.

Startup Manager verwenden

Wenn Sie ein Startvolume über den Startup Manager auswählen, startet Ihr Mac einmal von diesem Volume und kehrt danach zu dem Volume zurück, das in den Startvolume-Einstellungen ausgewählt ist.

  1. Halten Sie die Wahltaste sofort nach dem Einschalten oder dem Neustart Ihres Mac gedrückt.
  2. Lassen Sie die Wahltaste los, wenn das Fenster "Startup Manager" angezeigt wird.
    Wenn Ihr Mac durch ein Firmware-Passwort geschützt ist, können Sie die Taste loslassen, wenn Sie zur Eingabe des Passworts aufgefordert werden.
  3. Wählen Sie Ihr Startvolume, und klicken Sie anschließend auf den Pfeil unter dessen Symbol, oder drücken Sie die Eingabetaste. 
    Wenn Sie die Ctrl-Taste während dieses Schritts gedrückt lassen, wird Ihre Auswahl in den Startvolume-Einstellungen gesichert, damit sie fortbesteht, bis Sie sie ändern.

Wenn Ihr Mac OS X Lion 10.7.3 (oder neuer) verwendet, können Sie mit dieser Methode einen Systemstart aus Ihrem Time Machine-Backup-Volume durchführen. Der Startup Manager erkennt Ihr Time Machine-Backup als "EFI Boot".

Kein Startvolume auswählbar oder Starten vom Startvolume nicht möglich

Überprüfen Sie folgende Möglichkeiten, wenn Ihr Volume nicht in den Startvolume-Einstellungen oder in Startup Manager angezeigt wird oder wenn Ihr Mac nicht davon startet.

Auf gültiges Betriebssystem auf dem Startvolume überprüfen

Stellen Sie sicher, dass Ihr Startvolume eine macOS- oder Windows-Version verwendet, die mit Ihrem Mac kompatibel ist. Sie müssen ggf. macOS oder Windows auf diesem Volume neu installieren.

Start-Sicherheitseinstellungen überprüfen

Wenn Sie mit einem Mac mit einem Apple T2-Chip arbeiten, überprüfen Sie die Einstellungen im Startsicherheitsdienstprogramm. Diese Einstellungen bestimmen, ob Ihr Mac von einem anderen Volume starten kann.

Auf Option-ROM-Firmware überprüfen

Wenn Sie den Startup Manager verwenden und Ihr Startvolume nicht angezeigt wird, drücken Sie Wahltaste-Umschalttaste-Befehlstaste-Punkt. Falls das funktioniert, tun Sie dies jedes Mal, wenn Sie vom Gerät oder von einem damit verbundenen Startvolume starten möchten.

Zur Verbesserung der Systemsicherheit zeigen Mac-Computer mit aktueller Software Geräte mit Option-ROM-Firmware erst an, wenn Sie diese Tasten in Startup Manager drücken, um die Firmware zu laden. Auf Mac-Modellen von Anfang 2015 oder älter können Sie diese Sicherheitsfunktion deaktivieren, um Option-ROM-Firmware automatisch zu laden. Dies entfernt einen wichtigen Schutz vor möglichem unbefugtem Zugriff auf Ihren Mac durch andere Personen, die physisch auf das Gerät zugreifen können.

  1. Öffnen Sie die App "Terminal", die sich im Ordner "Dienstprogramme" des Ordners "Programme" befindet. 
  2. Geben Sie sudo nvram enable-legacy-orom-behavior=1 ein, und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
    Sie können diesen Befehl durch Eingabe von sudo nvram -d enable-legacy-orom-behavior rückgängig machen.

Wenn Sie ein Firmware-Passwort auf Ihrem Mac verwenden, ist die Möglichkeit, dass Option-ROM-Firmware automatisch oder manuell geladen wird, als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme deaktiviert. Wenn Sie diesen zusätzlichen Schutz entfernen, aber Ihr Firmware-Passwort behalten möchten:

  1. Öffnen Sie die App "Terminal", die sich im Ordner "Dienstprogramme" des Ordners "Programme" befindet.
  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, und drücken Sie die Eingabetaste:
    sudo firmwarepasswd -setmode command -allow-oroms
    Geben Sie sudo firmwarepasswd -setmode command ein, um diesen Befehl rückgängig zu machen.
  3. Geben Sie das Administratorpasswort für Ihren Benutzeraccount ein, und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
  4. Geben Sie das Firmware-Passwort ein, und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
  5. Starten Sie den Mac neu.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: