Unterstützung bei der Verwendung von iCloud Mail erhalten

Gehe wie folgt vor, wenn du nicht auf deine E-Mails zugreifen kannst oder wenn du mit deiner @icloud.com-E-Mail-Adresse keine Nachrichten senden oder empfangen kannst.

Das Wichtigste zuerst

  1. Aktualisiere deinen Mac auf das neueste macOS. Für iCloud Mail-Accounts ist OS X 10.7.5 oder neuer erforderlich
  2. Rufe die Systemstatus-Seite auf, und überprüfe iCloud Mail.

Wenn du noch weitere Unterstützung benötigst, führe die unten genannten Schritte zur Problembehebung aus.


Du kannst über iCloud.com nicht auf iCloud Mail zugreifen

  1. Vergewissere dich, dass du einen unterstützten Browser verwendest. Befolge diese Schritte, um Safari zu aktualisieren. Wenn du einen anderen Browser verwendest, lies in dessen Hilfe nach, wie du Updates installierst.
  2. Leere den Cache deines Browsers. Wähle in Safari die Option "Safari" > "Verlauf löschen". Wenn du einen anderen Browser verwendest, lies in dessen Hilfe nach, um zu erfahren, wie du vorgehen musst.
  3. Wenn du von einem anderen Ort oder über eine andere Internetverbindung auf iCloud Mail zugreifen kannst, wende dich bitte an deinen Internetanbieter oder Netzwerkadministrator. Einige Internetkonfigurationen können (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) den Zugriff auf bestimmte Websites oder Dienste wie iCloud Mail verhindern.


Du kannst keine E-Mails von der Mail-App auf deinem Mac senden

Gehe wie folgt vor, wenn deine Nachricht nicht zugestellt werden kann, du eine große Datei anhängst oder der Empfänger die Nachricht nicht erhält.

Du erhältst beim Senden einer Nachricht von deiner @icloud.com-E-Mail-Adresse mit Mail auf deinem Mac eine Warnmeldung

"Diese E-Mail konnte nicht gesendet werden und wird im Ausgangsfach bleiben, bis sie gesendet werden kann. Der Grund für den Fehler ist: Beim Zustellen der E-Mail über den SMTP-Server [Beispielserver] ist ein Fehler aufgetreten."

  1. Öffne Mail, und wähle "Mail" > "Einstellungen".
  2. Klicke auf den Tab "Accounts".
  3. Wähle deinen iCloud-E-Mail-Account.
  4. Klicke auf den Tab "Accountinformationen".
  5. Wähle deinen iCloud-E-Mail-Account im Menü "E-Mail-Ausgangsserver (SMTP)". Wenn du"SMTP-Serverliste bearbeiten" auswählst, wird der iCloud-SMTP-Server nicht als Option angezeigt. 

Du hängst eine große Datei an

Nachrichtenanhänge dürfen die maximale Größe, die dein E-Mail-Anbieter oder der E-Mail-Anbieter des Empfängers zulässt, nicht überschreiten. Die maximale Größe hängt vom Dienstanbieter ab. Verwende versuchsweise Mail Drop, komprimiere die Datei vor dem Senden oder sende deine Nachricht ohne den Anhang.

Der Empfänger erhält deine Nachricht nicht

  1. Wenn nach dem Senden einer Nachricht im Posteingang die Meldung "Unbekannte Adresse" oder "E-Mail konnte nicht zugestellt werden" angezeigt wird, rufe das Postfach "Gesendet" auf, und vergewissere dich, dass die E-Mail-Adresse des Empfängers korrekt ist.
  2. Wenn du macOS Mail verwendest oder über Safari bzw. einen anderen unterstützten Webbrowser auf iCloud Mail zugreifst, überprüfe deine Postfächer "Entwürfe", "Gesendet" und "Ausgang":
    • Wenn sich im Postfach "Entwürfe" eine nicht versendete Kopie der entsprechenden Nachricht befindet, versuche, die Nachricht erneut zu versenden.
    • Wenn sich die Nachricht im Postausgang befindet, vergewissere dich, dass eine Internetverbindung besteht, und gehe wie oben beschrieben vor, um den iCloud-SMTP-Server auszuwählen.*
  3. Bitte den Empfänger, seine Postfächer oder Ordner für unerwünschte Werbung und Spam zu überprüfen. 
  4. Wenn der Empfänger deine Nachricht weiterhin nicht empfängt, diese aber ohne Warnmeldung oder Hinweis über Unzustellbarkeit versendet wurde, könnte deine Nachricht durch die iCloud Mail-Server oder den Mailserver des Empfängers blockiert oder gefiltert werden. Bitte wende dich an den iCloud-Support, um dies in Erfahrung zu bringen. Bitte auch den Empfänger, sich an den entsprechenden E-Mail-Administrator zu wenden.

*Wenn du einen Nicht-iCloud-SMTP-Server nutzt, verwende nicht deine iCloud-E-Mail-Adresse als "Von"-Adresse. Andernfalls wird deine E-Mail möglicherweise gar nicht oder in den Spam-Ordner des Empfängers zugestellt.

Du empfängst Nachrichten, kannst aber keine versenden

Dein Internetanbieter blockiert womöglich das Protokoll, das für den E-Mail-Versand (SMTP) in seinem Netzwerk verwendet wird. Wende dich an deinen Internetanbieter, und frage nach SMTP-Verkehr, der sein Netzwerk zu einem externen Dienst wie iCloud durchläuft. Wenn dein Internetanbieter SMTP-Verkehr blockiert, frage ihn, wie du von dieser SMTP-Blockade ausgenommen werden kannst.

Wenn dein Internetanbieter keinen SMTP-Verkehr blockiert und du weiterhin keine Nachrichten senden kannst, kontaktiere den Apple Support, um Unterstützung zu erhalten.


Du kannst keine E-Mails in der Mail-App auf macOS empfangen

Suche den Namen deines iCloud-E-Mail-Accounts auf der linken Seite des Hauptfensters von Mail. Wenn dein Accountname ausgeblendet ist und daneben ein Blitzsymbol angezeigt wird, ist dein Account offline. Um deinen Account online zu schalten, stelle eine Internetverbindung her, und wähle dann "Postfach" > "Alle Accounts online schalten".

Wenn du immer noch keine E-Mails erhältst, bekommst du hier weitere Unterstützung für deine Mail-App.


Einen vorgeschlagenen kürzlich verwendeten Kontakt in iCloud Mail entfernen

Wenn du dich bei iCloud anmeldest, siehst du möglicherweise deine kürzlich verwendeten E-Mail-Adressen als vorgeschlagene Kontakte auf allen deinen Geräten. Damit ein Kontakt nicht mehr als Vorschlag gezeigt wird, gehe wie folgt vor:

  1. Klicke in iCloud.com auf , um eine E-Mail zu beginnen.
  2. Beginne im Feld "An:" mit der Eingabe der E-Mail-Adresse, die du ausblenden möchtest.
  3. Halte den Mauszeiger über die Adresse, und klicke auf .
  4. Klicke auf "Empfänger löschen".


Du benötigst Unterstützung beim Senden oder Empfangen von E-Mails auf dem iPhone, iPad oder iPod touch

  1. Stelle sicher, dass du über eine Internetverbindung verfügst. Öffne versuchsweise apple.com/de in Safari auf dem iPhone, iPad oder iPod touch.
  2. Rufe iCloud.com auf einem Mac oder PC auf, um festzustellen, ob du E-Mails über deine iCloud-E-Mail empfangen kannst.
  3. Tippe auf "Einstellungen" > [dein Name] > "iCloud", und aktiviere Mail auf deinem iPhone, iPad oder iPod touch. Gehe in iOS 10.2 oder älter zu "Einstellungen" > "iCloud".
  4. Vergewissere dich, dass neue Daten automatisch auf dein Gerät gepusht werden. Tippe auf "Einstellungen" > "Passwörter & Accounts" > "Datenabgleich", und aktiviere "Push". Sende anschließend eine E-Mail an deinen Account, um festzustellen, ob "Push" funktioniert.
    • Auf einem Gerät mit iOS 10 tippe auf "Einstellungen" > "Mail" > "Accounts" > "Datenabgleich", und aktiviere "Push".
    • Auf einem Gerät mit iOS 9 und älter tippe auf "Einstellungen" > "Mail, Kontakte, Kalender" > "Datenabgleich", und aktiviere "Push".
  5. Gehe zurück zu "Datenabgleich". Tippe anschließend auf deinen iCloud-Account, und aktiviere "Push". Wenn du mehrere iCloud Mail-Accounts hast, kannst du die Push-Funktion immer nur für einen dieser Accounts verwenden. Stelle sicher, dass "Push" für deinen primären iCloud Mail-Account aktiviert ist.
  6. Schalte dein Gerät aus und wieder ein.

Wenn du noch immer keine E-Mails senden oder empfangen kannst, deaktiviere sämtliche in den Schritten 3, 4 und 5 genannten Einstellungen, und aktiviere sie anschließend wieder. 


Du benötigst Unterstützung bei der Verwendung von iCloud für Windows


Weitere Unterstützung

Befolge die Schritte in diesem Artikel, wenn du Unterstützung beim Senden oder Empfangen von E-Mails in der Mail-App auf deinem Mac benötigst. 

Weitere Unterstützungbeim iCloud Support.

Informationen zu nicht von Apple hergestellten Produkten oder nicht von Apple kontrollierten oder geprüften unabhängigen Websites stellen keine Empfehlung oder Billigung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple gibt keine Zusicherungen bezüglich der Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Websites Dritter ab. Kontaktiere den Anbieter, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Veröffentlichungsdatum: