macOS High Sierra

Möglichkeiten zum Schutz deiner Privatsphäre auf dem Mac

Die Privatsphäre und der Schutz persönlicher Daten sind ein wichtiges Thema, wenn Apps Informationen über das Web austauschen. macOS stellt sicherheitsrelevante Funktionen bereit, mit denen du den Schutz deiner persönlichen Daten stärken und bestimmen kannst, in welchem Umfang Informationen über dich und deinen Mac im Internet verfügbar gemacht werden.

Kindersicherung verwenden

Mit der Kindersicherung kannst du die Nutzung des Computers durch deine Kinder überwachen, festlegen, wer sie per E-Mail oder im Chat kontaktieren darf, und den Zugriff auf bestimmte Websites unterbinden. Weitere Informationen findest du unter Einrichten der Kindersicherung und Überwachen der Computernutzung durch Kinder.

Wähle „Apple“ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Kindersicherung“.

Systemeinstellung „Kindersicherung“ öffnen

Funktionen von Safari zum Schutz deiner Privatsphäre verwenden

Safari bietet zahlreiche Funktionen zum Schutz deiner Privatsphäre im Internet. Du kannst beispielsweise privat surfen, sodass Safari die von dir besuchten Websites und die von dir geladenen Objekte nicht aufzeichnet. Darüber hinaus kannst du Pop-Up-Fenster blockieren, Sites das Speichern von Cookies auf deinem Mac verwehren und vieles mehr.

Umfang der über Apps publizierten persönlichen Informationen kontrollieren

Mithilfe von Ortungsdiensten können Apps (zum Beispiel Webbrowser) Informationen über deinen aktuellen Standort sammeln und weiterverwenden. Du kannst die Ortungsdienste ganz ausschalten. Du kannst aber auch gezielt die Apps auswählen, denen der Zugriff auf deine Standortinformationen möglich sein soll.

Einige Apps sammeln und verwenden Informationen aus deinen Kontakten, Kalendern und Erinnerungen.

Weitere Informationen findest du unter:

Mit Bedacht über Weitergabe von Analysedaten entscheiden

Du kannst Apple dabei unterstützen, die Qualität und die Leistungsfähigkeit der Produkte und Dienste weiter zu verbessern. macOS kann zu diesem Zweck automatisch Analysedaten zu deinem Mac sammeln und zur weiteren Analyse an Apple übermitteln. Die Informationen werden nur mit deiner Zustimmung und anonym an Apple übertragen. Weitere Informationen findest du unter Teilen von Analyseinformationen mit Apple.

Ob Analysedaten an Apple gesendet werden sollen, kannst du im Bereich „Privatsphäre“ der Systemeinstellung „Sicherheit“ festlegen.

Wähle „Apple“ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Sicherheit“ und danach auf „Analyse“.

Bereich „Privatsphäre“ öffnen

Firewall einrichten

Du kannst eine Firewall einrichten, um unerwünschte Kommunikation mit deinem Mac aus dem Netzwerk abzublocken und so zum Schutz deiner Privatsphäre beizutragen. Wenn die Firewall aktiviert ist, kannst du auch den so genannten „Tarnmodus“ verwenden, in dem dein Mac für andere Teilnehmer im Internet nicht zu erkennen ist. Weitere Informationen findest du unter Unerwünschte Verbindungen mit einer Firewall verhindern.

Zum Einrichten und Anpassen deiner Firewall verwende den Bereich „Firewall“ der Systemeinstellung „Sicherheit“.

Wähle „Apple“ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Sicherheit“ und danach auf „Firewall“.

Bereich „Firewall“ öffnen