Dateien mit dem Festplattenmodus auf einen anderen Computer verschieben

Mit dem Festplattenmodus können Sie einen Mac auf einem anderen als externe Festplatte anzeigen, sodass Sie Dateien schnell durchsuchen und kopieren können.

Der Festplattenmodus kann nützlich sein, wenn Sie Dateien schnell zwischen Computern verschieben oder Dateien von einem Mac, dessen Display nicht funktioniert, abrufen müssen. Hierfür sind zwei Mac-Computer erforderlich, die über Kabel an einem der folgenden Anschlüsse miteinander verbunden sind:

  • Thunderbolt 3 (USB-C) 
    Verfügbar auf dem iMac Pro und iMac-Modellen aus dem Jahr 2017 sowie MacBook Pro-Modellen aus dem Jahr 2016 oder neuer.
  • USB-C 
    Verfügbar auf MacBook-Modellen aus dem Jahr 2015 oder neuer.
  • Thunderbolt 2 
  • FireWire 

Der Festplattenmodus unterstützt keine Verbindungen, die ein USB-C-Ladekabel von Apple, ein USB-A-auf-USB-A-Kabel oder ein Mini DisplayPort-Kabel  verwenden.

Ihre Computer mit dem richtigen Kabel verbinden

Je nachdem, welche Anschlüsse Ihre Mac-Computer haben, verbinden Sie beide mit einem Thunderbolt 3-, USB-C-, Thunderbolt 2- oder FireWire-Kabel. Starten Sie dann im Festplattenmodus

Bei Verbindung mit Thunderbolt 3 (USB-C) oder USB-C:

Im Festplattenmodus starten

Unternehmen Sie auf dem Mac, den Sie als Festplatte verwenden möchten, die folgenden Schritte:

  • Starten Sie den Mac, und drücken Sie während des Startvorgangs sofort die T-Taste.
  • Ist der Mac bereits eingeschaltet, können Sie stattdessen das Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen" öffnen und auf "Startvolume" klicken. Klicken Sie auf "Festplattenmodus", und klicken Sie auf "Neustart", wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden.

Der Mac startet im Festplattenmodus. Anschließend wird er als Festplatte Ihres anderen Mac angezeigt. Sie können ihn jetzt wie jede andere Festplatte nutzen. Um den Festplattenmodus zu beenden, halten Sie den Ein-/Ausschalter des Mac gedrückt, den Sie als Festplatte verwenden. Trennen Sie die Kabelverbindung dann wieder.

Die Festplatte wird nicht auf dem anderen Mac angezeigt

Befolgen Sie diese Anleitung zur Aktivierung der Festplatte, wenn der Mac, den Sie im Festplattenmodus gestartet haben, nicht als Festplatte auf dem anderen Mac angezeigt wird:

  1. Öffnen Sie das Festplattendienstprogram auf dem anderen Mac. Es befindet sich im Ordner "Dienstprogramme" des Ordners "Programme".
  2. Wenn die Verbindung zwischen den Computern gut ist und Sie die Schritte für den Start im Festplattenmodus befolgt haben, sollte die Festplatte nun als Volume in der Seitenleiste des Festplattendienstprogramms angezeigt werden. Wählen Sie dieses Volume und anschließend in der Menüleiste "Ablage" > "Aktivieren" aus, oder klicken Sie in der Symbolleiste auf "Aktivieren".
  3. Wenn die Festplatte mit FileVault verschlüsselt wurde, werden Sie aufgefordert, das Passwort einzugeben, um die Festplatte zu entsperren und zu aktivieren. Geben Sie das Administratorpasswort für den Mac ein, den Sie im Festplattenmodus gestartet haben.

Die Festplatte sollte nun auf dem Mac aktiviert und verfügbar sein. Falls sie jedoch für APFS formatiert sein sollte, muss auf dem Mac High Sierra installiert sein. Ältere macOS-Versionen erkennen die APFS-Formatierung von Volumes nicht.

Als Alternative zum Festplattenmodus können Sie mit AirDrop Inhalte drahtlos zwischen zwei Mac-Computern übertragen.

Veröffentlichungsdatum: