Informationen zum Lion Server 10.7.3-Update

Diese Software aktualisiert Lion Server 10.7, 10.7.1 und 10.7.2 auf Version 10.7.3. Sie wird allen Benutzern von Lion Server empfohlen.

Bitte vor der Installation lesen

  • Unterbrechen Sie den Installationsvorgang nicht. Falls während der Installation ein Stromausfall oder eine andere Unterbrechung auftritt, verwenden Sie für die Aktualisierung das eigenständige Installationsprogramm (siehe unten), das Sie in den Apple Support-Downloads finden.
     

Installation

Die Aktualisierung auf Lion Server 10.7.3 kann auf drei Arten durchgeführt werden:

  • "Softwareaktualisierung" verwenden
  • Installation mit eigenständigem Installationsprogramm
  • Installation auf einem entfernten Server mittels Server-Admin oder des Befehlszeilen-Dienstprogramms "softwareupdate"

Installation per Softwareaktualisierung

Wählen Sie aus dem Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung" aus. Da einige Updates als Voraussetzung für andere Updates dienen, kann es sein, dass Sie die Softwareaktualisierung mehrfach ausführen müssen, damit alle verfügbaren Updates geladen werden. Wenn unter "Softwareaktualisierung" der Hinweis "Ihre Software ist auf dem neuesten Stand" angezeigt wird, können Sie davon ausgehen, dass alle verfügbaren Updates installiert wurden.

Eigenständiges Installationsprogramm

Für den Fall, dass Sie das Update laden und manuell installieren möchten, finden Sie das Installationsprogramm in den Apple Support-Downloads. Diese Vorgehensweise bietet sich an, wenn Sie mehrere Computer aktualisieren müssen, die Aktualisierung jedoch nur einmal laden möchten. Lesen Sie Echtheit manuell geladener Apple-Software-Updates prüfen.

Entfernte Installation

Wenn Sie das Update auf einem entfernten Server installieren müssen, können Sie das mithilfe des Programms "Server-Admin" oder des folgenden Befehlszeilen-Programms tun:

softwareupdate

Was ist enthalten?

Das Lion Server 10.7.3-Update enthält mehrere Verbesserungen der Server-App-Schnittstelle.

Dateifreigabebereich

  • Hier wird die Anzahl der Benutzer angezeigt, die per AFP oder SMB verbunden sind. Außerdem steht ein neuer Tab für verbundene Benutzer zur Verfügung, auf dem Details zu diesen Verbindungen angezeigt werden: Client-IP-Adressen und Verbindungsarten für AFP- und SMB-Verbindungen sowie Benutzername und Inaktivität für AFP-Verbindungen.
  • Der neue Tab für verbundene Benutzer bietet daneben die Möglichkeit, bestimmte Benutzer zu trennen, die per AFP verbunden sind, mit der Option, eine Meldung damit zu verbinden, und die Möglichkeit, eine Nachricht an verbundene Benutzer zu senden, ohne diese zu trennen.
  • Es wird die Option hinzugefügt, eine Begrüßung zu erstellen, die Benutzern angezeigt wird, die sich mit dem Server per AFP verbinden.

VPN-Bereich

  • Bietet die Option, VPN über PPTP zu aktivieren und ein PPTP-Konfigurationsprofil für die Verteilung an Clients zu sichern. Wenn PPTP aktiviert ist, teilen die PPTP-Clients denselben Adressbereich wie L2TP-Clients. Weitere Informationen zur Konfiguration von PPTP VPN finden Sie in diesem Artikel.
  • Bietet die Möglichkeit, DNS-Serveradressen und Suchdomainnamen für VPN-Clients einzustellen.

Web-Bereich

Es werden mehrere neue Konfigurationsoptionen hinzugefügt, die folgende Möglichkeiten bieten:

  • Den Domainnamen einer Site nach deren Erstellung bearbeiten
  • Für jede Site ein anderes SSL-Zertifikat auswählen
  • Mehrere Domainnamen einer einzigen Site zuordnen
  • Umleitungen und Aliasse konfigurieren
  • Benutzerdefinierte Indexdateien erstellen
  • Durch Aktivierung des Feldes "Alle Overrides zulassen" .htaccess-Dateien verwenden


Zusätzliche Verbesserungen der Server-App

  • Die Stabilität des servermgrd-Prozesses wird verbessert, wobei ein Problem behoben wird, durch das eine Verbindung zwischen Server-App oder Server-Admin und einem Server verhindert werden konnte.
  • Die Reaktion der Dienste für Web, Wiki, Profil-Manager, Push-Benachrichtigungen und SMB auf die Änderung des Server-Hostnamens wird verbessert.
  • Suche und Filterung werden verbessert.
  • Die Unterstützung unterschiedlicher Zertifikate für IMAP/POP und SMTP im Mail-Dienst wird verbessert.


Dieses Update umfasst auch die folgenden Verbesserungen bei anderen Komponenten von Lion Server.

Dateidienste

Es werden Probleme für Windows-Benutzer behoben, die auf Dateien einer SMB-Freigabe auf einem Lion Server zugreifen:

  • Dateien mit bestimmten erweiterten Attributen kopieren
  • Dateien in Windows 7 speichern
  • Dateien mit Microsoft Office 2003 öffnen
  • Neue Ordner in Windows Vista erstellen

iCal-Dienst

  • Administratoren können die automatische Annahme von Benutzern aktivieren. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Mail-Dienst

  • Neue Webmail-Accounts haben Standardadressen in der Form benutzer@domain.com anstelle von benutzer@server.domain.com.
  • Die Einrichtung der Standardordner (Gesendet, Entwürfe, Werbung, Gelöscht) für Webmail-Benutzer ist sichergestellt. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Open Directory

  • Die authentifizierte Anbindung an Open Directory-Server in den Verzeichnisdiensten wird verbessert. (Dies ist auch Teil des OS X Lion 10.7.3-Updates (Client).)
  • Die Stabilität der Einrichtung von Open Directory-Replikaten wird verbessert.

Podcast-Dienst

  • Mit Podcast-Publisher können jetzt Podcasts auf einem Lion Server veröffentlicht werden, der an Active Directory angebunden ist. Hinweis: Die Verbindung muss trotzdem noch mit einem lokalen oder einem Open Directory-Account hergestellt werden.

Profil-Manager

  • Das Reaktionsverhalten der Web Admin-Schnittstelle bei der Registrierung von 100 oder mehr Geräten wird verbessert.
  • Die Erstellung von Mac OS X 802.1X-Payloads wird verbessert.
  • Zwei neue Einstellungen für iOS Mail- und Exchange-Payloads werden hinzugefügt: Es kann das Verschieben von E-Mails aus einem Account und die Nutzung des Accounts durch eine andere App als Mail verhindert werden.
  • Eine Option wird hinzugefügt, mit der ein Benutzer einen externen Home-Ordner in einer Mac OS X Mobility-Payload erstellen kann.
  • Der Import von iOS-Apps wird verbessert.
  • Ein Problem mit der Verwendung der Variable %email% in einer Payload wird behoben.
  • Wenn ein Profil für einen manuellen Download erstellt wird, ist der Benutzername für CardDAV- oder CalDAV-Payloads nicht mehr erforderlich.
  • Die Mac OS X Dock-Vergrößerung kann jetzt in einer Payload eingestellt werden.

Web-Passwortrücksetzung

  • Internet Explorer 9 wird jetzt unterstützt.

Wiki-Dienst

  • Die Bearbeitung mit einem iPad mit iOS 5 oder neuer wird jetzt unterstützt.
  • Active Directory-Gruppen können jetzt zu Wiki-Zugriffslisten hinzugefügt werden.
  • Es wird eine Administrator-spezifische Whitelist für benutzerdefinierte Tags, Protokolle und Inline-Styles unterstützt, die manuell erstellt und als /etc/collabd/filter_whitelist.plist gesichert werden kann.
  • Ein Problem wird behoben, durch das Wiki-Anmeldungen verhindert wurden, wenn der Server auf eine Zeitzone mit nur 30 oder 45 Minuten Abweichung von der UTC-Zeit eingestellt ist.
  • Ein Problem in Lion Server 10.7.2 wird behoben, durch das Gastzugänge zu Wiki-Kalendern verhindert wurden.

Xsan

(Diese Problembehebungen sind auch Teil des OS X Lion 10.7.3-Updates.)

  • Es wird ein Problem behoben, das auf von StorNext FS Version 4.2-Controllern gehosteten Dateisystemen zu Datenverlusten führen konnte, wenn die Groß-/Kleinschreibung innerhalb eines Dateinamens verändert wurde.
  • Die Zuverlässigkeit und Stabilität von Xsan-Volumes wurde verbessert.
  • Die Zuverlässigkeit von nicht im Cache gespeicherten Datenzugriffen in Programmen wie Final Cut Pro wird verbessert.

Server-Admin

(Diese Problembehebungen sind Teil des Lion Server 10.7.3-Updates. Es gibt zusätzliche Problembehebungen im Update auf Server Admin Tools 10.7.3.)

  • Die Optionen zur Zonenübertragung kann für mehrere DNS-Zonen aktiviert werden.
  • Die Erstellung einer sekundären Rückauflösungszone ist jetzt möglich.
  • Änderungen an der Einstellung smtpd_helo_restrictions in der Datei main.cf von Postfix werden nicht mehr überschrieben.

Weitere Informationen

Weitere Verbesserungen sind in anderen Artikeln dokumentiert:

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: