Informationen zum Mac OS X Lion 10.7.3 Update

Das OS X Lion 10.7.3 Update wird allen Benutzern von Mac OS X Lion empfohlen. Es umfasst allgemeine Fehlerbehebungen für das Betriebssystem, mit denen die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Mac verbessert werden.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

System aktualisieren

Vor der Installation sollten Sie Ihr System sichern, z. B. mithilfe von Time Machine.

Unterbrechen Sie den Installationsvorgang nicht, nachdem Sie mit der Aktualisierung Ihres Systems begonnen haben. Wenn Sie auf Ihrem Computer Systemsoftware-Modifikationen von Drittanbietern installiert oder das Betriebssystem auf andere Weise verändert haben, können unerwartete Ergebnisse auftreten.

Wählen Sie im Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung", um über das Internet nach der neuesten Apple-Software einschließlich dieses Updates zu suchen.

Eventuell werden für Ihren Computer weitere verfügbare Updates angezeigt, die Sie ebenfalls installieren sollten. Beachten Sie, dass die Größe eines Updates von Computer zu Computer variieren kann, wenn dieses mithilfe der Softwareaktualisierung installiert wird. Manche Updates müssen zudem vor anderen installiert werden, daher sollten Sie die Softwareaktualisierung erneut ausführen, bis diese meldet, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist.

Sie können das Update mithilfe des Installationsprogramms auch manuell laden. Diese Vorgehensweise bietet sich an, wenn Sie mehrere Computer aktualisieren müssen, das Update jedoch nur einmal laden möchten. Die Versionen der eigenständigen Installationsprogramme stehen Ihnen in den Apple Support-Downloads zur Verfügung.

Weitere Informationen

Was ist enthalten?

Das OS X Lion 10.7.3 Update enthält Safari 5.1.3 und Lösungen zur Behebung folgender Probleme:

  • Hinzufügen der Sprachunterstützung für Griechisch, Hebräisch, Katalanisch, Kroatisch, Rumänisch, Slowakisch, Thailändisch und Ukrainisch
  • Probleme bei der Verwendung von Smartcards für die Anmeldung in OS X
  • Kompatibilitätsprobleme mit der Microsoft Windows-Dateifreigabe 
  • Probleme beim Drucken von Microsoft Word-Dokumenten, die Markup verwenden
  • Problem mit der Grafikleistung nach Beenden des Ruhezustands auf älteren iMac-Computern, die ATI-Grafikkarten verwenden
  • Problem mit der WLAN-Verbindung beim Beenden des Ruhezustands
  • Problem, das Safari vor dem Verbinden mit einem drahtlosen Netzwerk möglicherweise am Öffnen hindert
  • Ein potenzielles Problem mit der Authentifizierung bei einer SMB DFS-Freigabe
  • Umfasst RAW-Bildkompatibilität für zusätzliche Digitalkameras

    Verzeichnisdienste
     
  • Verbessert die Anbindung an schreibgeschützte Active Directory-Domain-Controller
  • Verbessert die Anbindung und Anmeldung für Benutzer von Active Directory in einer Domain, deren Name mit ".local" endet
  • Verbessert die Zuverlässigkeit von dynamischen DNS (DDNS)-Updates durch Active Directory-Clients
  • Ermöglicht die Anmeldung mit einem Active Directory-Benutzernamen, der ein Leerzeichen enthält
  • Verbessert die Kompatibilität mit Active Directory-Schemata, die mit den "apple-user-homeDirectory"- und "apple-user-homeurl"-Attributen erweitert wurden
  • Repariert ein Dock-Objekt des Benutzerordners für Active Directory-Benutzer mit mobilen Accounts
  • Ermöglicht NIS-Benutzern mit MD5-verschlüsselten Kennwörtern die Anmeldung

Informationen zum Sicherheitsinhalt dieses Updates finden Sie auf folgender Website: http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Zuletzt geändert: