Final Cut Pro X: MXF-Datei exportieren

MXF-Datei exportieren

MXF ist ein Standardformat für Video- und Audiodateien. Wie QuickTime-Dateien enthalten auch MXF-Dateien Informationen über die darin befindlichen Medien. Diese Informationen, auch als Metadaten bezeichnet, können aus Bildrate, Bildgröße, Erstellungsdatum und eigenen Daten bestehen, die von einem Kameramann, Assistenten oder Archivar hinzugefügt wurden.

Beim Export von MXF-Master-Dateien kannst du Audiorollen verwenden, um branchenübliche Kanalanordnungen zu konfigurieren.

  1. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle ein Projekt oder einen Clip in der Übersicht aus.

    • Wähle einen Bereich in einem Projekt in der Timeline oder in einem Clip in der Übersicht aus.

      Hinweis: Wenn du nur einen Teil eines Projekts bereitstellen willst, musst du eine Bereichsauswahl treffen. Eine Clipauswahl reicht nicht aus. Um den Start- und den Endpunkt der Bereichsauswahl festzulegen, kannst du die Tasten „I“ und „O“ verwenden.

  2. Wenn du ein Projekt bereitstellst, das Proxy-Medien für die Wiedergabe verwendet, öffne es in der Timeline und klicke auf das Einblendmenü „Darstellung“ rechts oben im Viewer. Wähle dann „Optimiert/Original“.

    Dadurch wird sichergestellt, dass die Datei in der höchstmöglichen Qualität exportiert wird. Wenn du diese Einstellung wählst, verwendet Final Cut Pro optimierte Medien für die bereitgestellte Datei. Sind keine optimierten Medien vorhanden, werden die Originalmedien verwendet. Weitere Informationen zu optimierten Medien und zu Proxy-Medien findest du unter Steuern von Qualität und Leistung der Wiedergabe.

  3. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle „Ablage“ > „Bereitstellen“ > „Originaldatei“ (oder drücke die Tastenkombination „Befehl-E“).

    • Klicke auf die Taste „Bereitstellen“ in der Symbolleiste und wähle „Originaldatei“ aus.

      Die Taste „Bereitstellen“ in der Symbolleiste
  4. Führe im Fenster „Bereitstellen“ beliebige der folgenden Schritte aus:

    Der Infobereich des Fensters „Bereitstellen“ für das Ziel „Originaldatei“
    • Bewege den Zeiger auf das Bild, um das Video zu überfliegen.

    • Zeige im Infobereich die Projekt- oder Clipeigenschaften wie Titel und Beschreibung an und ändere sie.

      Weitere Informationen findest du unter Anzeigen und Ändern von Metadaten, die mit Projekten bereitgestellt werden. Alle dem Projekt oder Clip zugeordneten Attribute sind in der Ausgabedatei enthalten.

      Wichtig: Standardmäßig ist im Titelfeld der Projekt- oder Clipname aufgeführt. Durch Ändern des Titels ändert sich weder der Projekt- noch der Clipname, d. h. der für die exportierte Datei verwendete Name.

    • Unten im Fenster siehst du Informationen zur exportierten Datei (u. a. Bildgröße und Bildrate, Audiokanäle und Abtastfrequenz, Dauer, Ausgabedateityp und Dateigröße).

      Für manche Zielorte kannst du auch eine Liste der Geräte anzeigen, auf denen die exportierte Datei abgespielt wird. Bewege zum Anzeigen der kompatiblen Geräte den Zeiger auf das Symbol „Kompatibilität“ in der rechten unteren Ecke.

  5. Klicke auf „Einstellungen“ oben im Fenster „Bereitstellen“.

  6. Öffne im Bereich „Einstellungen“ das Einblendmenü „Format“ und wähle „MXF“ aus.

  7. Klicke auf das Einblendmenü „Video-Codec“ und wähle einen Video-Codec für die MXF-Datei aus.

    Die verfügbaren Video-Codecs werden von der Auflösung und der Bildrate deines Projekts bestimmt.

    Der Infobereich des Fensters „Bereitstellen“ für das Ziel „Originaldatei“
  8. Klicke auf „Rollen“ oben im Fenster „Bereitstellen“.

  9. Klicke im Bereich „Rollen“ auf das Einblendmenü „Rollen als“ und wähle eine der folgenden Optionen aus:

    Die Standardeinstellung „Mehrspurige MXF-Datei“ umfasst eine Liste der Spuren (eine Videospur, eine Spur für jede zugewiesene Audiosubrolle und eine Untertitelspur).

  10. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Rollen in einer Spur kombinieren: Klicke in der Liste rechts auf das Einblendmenü „Rolle hinzufügen“ einer Spur, um Rollen oder Subrollen zur jeweiligen Spur hinzuzufügen.

    • Rollen aus einer Spur entfernen: Klicke für eine beliebige Rolle auf die Taste „Entfernen“ (rechts).

    • Audiokanalformat für eine Spur auswählen: Klicke für eine Spur in der Liste auf das Einblendmenü „Kanäle“ und wähle das Kanalformat (Mono, Stereo oder Surround). Weitere Informationen findest du unter Konfigurieren von Audiokanälen.

    • Audiospur zur Exportdatei hinzufügen: Klicke auf die Taste „Audiospur hinzufügen“ und wähle eine Rolle oder Subrolle und ein Audiokanalformat aus den angezeigten Einblendmenüs aus.

    • Spur aus der Exportdatei entfernen: Klicke auf die Taste „Entfernen“ („x“) rechts neben dem Spurnamen.

    • Untertitel zum Export hinzufügen: Wähle im Bereich „Untertitel“ die Untertitelformate aus, die exportiert werden sollen. Klicke danach auf das Einblendmenü „Timing“ und wähle eine Option aus:

      • Relativ: Die Startzeit eines Untertitels wird berechnet, indem die Startzeit des Projekts subtrahiert wird.

      • Absolut: Tatsächliche Startzeit jedes Untertitels verwenden, unabhängig von der Startzeit des Projekts.

      Final Cut Pro erstellt für jede Sprachsubrolle eine separate „Sidecar“-Datei mit den jeweiligen Untertiteln in den ausgewählten Untertitelformaten und platziert diese Datei im gleichen Ordner wie die exportierte MXF-Datei.

      Weitere Informationen zum Hinzufügen von Untertiteln zu deinem Projekt findest du unter Untertitel – Übersicht und Erstellen von Untertiteln.

    • Voreinstellung sichern: Klicke auf das Einblendmenü „Rollen als“ und wähle „Sichern unter“ im Abschnitt „Voreinstellungen“ aus.

    Der Bereich „Rollen“ des Fensters „Bereitstellen“ für das Ziel „Originaldatei“
  11. Klicke auf „Weiter“ und wähle einen Speicherort für die gesicherte Datei aus. Klicke anschließend auf „Sichern“.

Du kannst den Verlauf der Umcodierung im Fenster „Hintergrundaktionen“ überwachen und weiter in Final Cut Pro arbeiten, während die Datei umcodiert wird.

Wenn die Umcodierung abgeschlossen ist, wird eine Mitteilung angezeigt. Du kannst bereitgestellte Projekte im Informationsfenster „Bereitstellen“ anzeigen und suchen. Weitere Informationen findest du unter Anzeigen des Status von bereitgestellten Projekten

Weitere Informationen zum Erstellen von MXF-Dateien findest du unter MXF-Datei mit mehreren Kanälen in Final Cut Pro X erstellen.

Veröffentlichungsdatum: 09.05.2018
Hilfreich?