Final Cut Pro X: Kopieren oder Bewegen von Objekten zwischen Mediatheken und Speichergeräten

Kopieren oder Bewegen von Objekten zwischen Mediatheken und Speichergeräten

Du kannst Clips, Projekte oder komplette Ereignisse zwischen Mediatheken am selben oder an unterschiedlichen Speicherorten kopieren oder bewegen. Wenn du ein Objekt aus einer Mediathek in eine andere kopierst, werden die entsprechenden Dateien auf dem Speichergerät dupliziert, auf dem sich die Zielmediathek befindet. Wenn du ein Objekt von einer Mediathek in eine andere bewegst, werden die entsprechenden Dateien aus der Mediatheksdatei am ersten Speicherort zur Mediatheksdatei am zweiten Speicherort verschoben.

Informationen zum Kopieren und Bewegen von Objekten zwischen Ereignissen in derselben Mediathek findest du unter Kopieren oder Bewegen von Clips und Projekten zwischen Ereignissen innerhalb derselben Mediathek.

Die folgenden Gründe können ein Kopieren oder Bewegen von Objekten zwischen Mediatheken und Speichergeräten erforderlich machen:

  • Du verwendest mehrere Mediatheken auf demselben Speichergerät, um eine große Anzahl an aktiven Projekten und Medienobjekten zu strukturieren.

  • Du arbeitest an deinem Projekt und deinen Mediendateien auf einem anderen Mac, auf dem Final Cut Pro installiert ist.

  • Du sicherst dein Projekt und dessen Mediendateien auf einem Speichergerät, einem Netzwerkvolume oder anderen Speichermedien.

  • Du ermöglichst mehreren Benutzern den Zugriff auf deine Medien in einem externen Ordner in einem freigegebenen Speicher.

  • Du gibst Speicherplatz auf deinem Mac oder Speichergerät frei.

Hinweis: Wenn du Final Cut Pro-Effekte, -Übergänge oder -Generatoren in Motion erstellt oder angepasst hast, musst du vor eventuellen Kopier- oder Bewegungsvorgängen zwischen Mediatheken oder Speichergeräten als Speicherort für deine Motion-Inhalte die Option „In Mediathek“ festlegen. Anderenfalls werden die Motion-Inhalte bei diesen Operationen nicht berücksichtigt. Weitere Informationen findest du unter Verwalten der Speicherorte von Motion-Inhalten. Unabhängig davon musst du jegliche Inhalte (FxPlug) von anderen Anbietern manuell verfolgen und bewegen, da diese nicht innerhalb der Final Cut Pro-Mediathek verwaltet werden.

Clips, Projekte oder Ereignisse zwischen Mediatheken kopieren

  1. Wähle in der Seitenleiste „Mediatheken“ das Ereignis aus, das du kopieren möchtest, oder wähle das Ereignis, das die Clips oder Projekte enthält, die du kopieren möchtest.

  2. Wähle zum Kopieren die gewünschten Clips oder Projekte in der Übersicht aus.

    Hinweis: Du kannst nicht gleichzeitig Clips und Projekte auswählen.

  3. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Falls die Mediathek, in die du die Objekte kopieren möchtest, in der Seitenleiste „Mediatheken“ vorhanden ist: Bewege die Objekte zur Mediathek. Bewege ein Ereignis, das du kopieren willst, auf das Symbol der Mediathek . Bewege Clips und Projekte, die du kopieren willst, auf das Symbol eines bestimmten Ereignisses.

    • Falls die Mediathek, in die du die Objekte kopieren möchtest, nicht in der Seitenleiste „Mediatheken“ vorhanden ist: Führe einen der folgenden Schritte aus:

      • Wähle „Ablage“ > „Mediathek öffnen“ und wähle die Mediathek im Untermenü aus. Führe danach die oben beschriebenen Schritte aus.

      • Wähle „Ablage“ > „[Objekt] in Mediathek kopieren“ und die gewünschte Mediathek aus dem Untermenü aus. Wähle alternativ „Neue Mediathek“, um eine neue Mediathek zu erstellen, und lege einen Speicherort dafür fest.

    Wenn deine Auswahl optimierte Medien oder Proxy-Medien umfasst, wird ein Fenster mit zusätzlichen Optionen angezeigt. Markiere die gewünschten Optionen für das Kopieren von optimierten Medien bzw. von Proxy-Medien und klicke auf „OK“.

Clips, Projekte oder Ereignisse zwischen Mediatheken bewegen

  1. Wähle in der Seitenleiste „Mediatheken“ das Ereignis aus, das du bewegen möchtest, oder wähle das Ereignis, das die Clips oder Projekte enthält, die du bewegen möchtest.

  2. Wähle zum Bewegen die gewünschten Clips oder Projekte in der Übersicht aus.

    Hinweis: Du kannst nicht gleichzeitig Clips und Projekte auswählen.

  3. Führe einen der folgenden Schritte aus:

    • Falls die Mediathek, in die du die Objekte bewegen möchtest, in der Seitenleiste „Mediatheken“ vorhanden ist: Bewege die Objekte bei gedrückter Befehlstaste zur Mediathek, indem du die Bewegung startest und dann beim Bewegen die Befehlstaste drückst. Bewege ein Ereignis, das du kopieren willst, auf das Symbol der Mediathek . Bewege Clips und Projekte, die du kopieren willst, auf das Symbol eines bestimmten Ereignisses.

    • Falls die Mediathek, in die du die Objekte bewegen möchtest, nicht in der Seitenleiste „Mediatheken“ vorhanden ist: Führe einen der folgenden Schritte aus:

      • Wähle „Ablage“ > „Mediathek öffnen“ und wähle die Mediathek im Untermenü aus. Führe danach die oben beschriebenen Schritte aus.

      • Wähle „Ablage“ > „[Objekt] in Mediathek bewegen“ und die gewünschte Mediathek aus dem Untermenü aus. Wähle alternativ „Neue Mediathek“, um eine neue Mediathek zu erstellen, und gib den gewünschten Speicherort an.

    Wenn deine Auswahl optimierte Medien oder Proxy-Medien umfasst, wird ein Fenster mit zusätzlichen Optionen angezeigt. Markiere die gewünschten Optionen für das Kopieren von optimierten Medien bzw. von Proxy-Medien und klicke auf „OK“.

Wichtig: Beim Importieren von Medien in Final Cut Pro kannst du das Feld „Dateien am ursprünglichen Ort lassen“ markieren, wenn die Dateien nicht in die Mediathek kopiert, sondern nur Verknüpfungen zu den Dateien an ihren aktuellen Speicherorten erstellt werden sollen. In diesem Fall erstellt Final Cut Pro symbolische Verknüpfungen (auch „Symlinks“ genannt). Hierbei handelt es sich um spezielle Dateien, die auf Mediendateien verweisen. Wenn du Clips zwischen Ereignissen kopierst oder bewegst, werden nur die symbolischen Verknüpfungen, nicht aber die Ausgangsmediendateien kopiert und bewegt. Wähle „Ablage“ > „Ereignisdateien zusammenlegen“ aus, wenn die symbolischen Verknüpfungen durch die tatsächlichen Ausgangsmediendateien ersetzt werden sollen.

Veröffentlichungsdatum: 09.05.2018
Hilfreich?