macOS 10.14 Mojave auf einem Mac Pro (Mitte 2010) und einem Mac Pro (Mitte 2012) installieren

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Mac Pro (Mitte 2010) oder Mac Pro (Mitte 2012) für macOS Mojave vorbereiten.

Für macOS Mojave ist eine Grafikkarte mit Metal-Unterstützung erforderlich. Mithilfe dieser Technologie von Apple können das System und Apps die Möglichkeiten der heutigen Grafikprozessoren effizient nutzen. Für den Mac Pro (Mitte 2010) und den Mac Pro (Mitte 2012) bietet Apple keine Grafikprozessoren mit Unterstützung für Metal. Daher müssen bei diesen Systemen die Grafikkarten aktualisiert werden, damit macOS Mojave installiert werden kann.

Bevor Sie bei diesen Mac Pro-Modellen ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen, müssen Sie die Computer auf macOS High Sierra 10.13.6 aktualisieren und dann sicherstellen, dass Ihre Grafikkarte kompatibel ist. Außerdem müssen Sie FileVault deaktivieren.

Auf macOS High Sierra 10.13.6 aktualisieren

Aktualisieren Sie zuerst das Betriebssystem über den Mac App Store auf macOS High Sierra 10.13.6. Wenn auf Ihrem Mac Pro (Mitte 2010) oder Mac Pro (Mitte 2012) eine macOS-Version vor 10.13.6 installiert ist, aktualisieren Sie diesen Computer nicht direkt auf macOS Mojave.

Sicherstellen, dass Ihre Grafikkarte mit Mojave funktioniert

Überprüfen Sie nun, ob die Grafikkarte in Ihrem Mac Pro kompatibel ist. Welche Grafikkarte Ihr Mac enthält, können Sie mithilfe der App "Systeminformationen" ermitteln:

  1. Halten Sie die Wahltaste gedrückt, und gehen Sie im Menü "Apple" () auf > "Systeminformationen".
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf "Grafik/Monitore". Wenn Ihre Grafikkarte kompatibel ist, wird neben dem Metal-Eintrag der Text "Unterstützt" angezeigt. Sie können sich auch den Namen Ihrer Grafikkarte notieren und dann überprüfen, ob diese in der Liste unten aufgeführt ist.

Diese Drittanbieter-Grafikkarten unterstützen Metal und sind mit macOS Mojave kompatibel, wenn sie in einem Mac Pro (Mitte 2010) oder Mac Pro (Mitte 2012) eingebaut sind:

  • MSI Gaming Radeon RX 560 (128 Bit, 4 GB GDDR5-Arbeitsspeicher)
  • SAPPHIRE Radeon PULSE RX 580 (8 GB GDDR5-Arbeitsspeicher)
  • SAPPHIRE Radeon HD 7950 Mac Edition
  • NVIDIA Quadro K5000 für Mac
  • NVIDIA GeForce GTX 680 Mac Edition

Einige andere Drittanbieter-Grafikkarten*, die auf der folgenden Familie von AMD-Grafikprozessoren basieren, sind möglicherweise in einem Mac Pro (Mitte 2010) oder einem Mac Pro (Mitte 2012) ebenfalls mit macOS Mojave kompatibel:

  • AMD Radeon RX 560
  • AMD Radeon RX 570
  • AMD Radeon RX 580
  • AMD Radeon Pro WX 7100
  • AMD Radeon RX Vega 56
  • AMD Radeon RX Vega 64
  • AMD Radeon Pro WX 9100
  • AMD Radeon Frontier Edition 

Sollte die Grafikkarte in Ihrem Mac Pro oben nicht aufgeführt sein, müssen Sie eine mit macOS Mojave kompatible Karte installieren. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie den Apple Support.

* Grafikkarten von Drittanbietern sind verschieden. Daher sollten Sie den Hersteller Ihres Grafikkartenmodells um Einzelheiten zur Kompatibilität bitten.

FileVault deaktivieren und macOS Mojave installieren

Bei vielen Drittanbieter-Grafikkarten wird während des Starts von macOS Mojave nichts auf dem Display angezeigt. Dies gilt auch für das Apple-Logo und den Fortschrittsbalken für den Systemstart. Daher können Sie sich nicht bei Systemen anmelden, die FileVault verwenden, kein anderes Startvolume auswählen, bevor der Mac macOS startet, und einen Teil der Hardwarediagnosen nicht ausführen.

Sie müssen auf Ihrem Mac Pro FileVault deaktivieren und dann den Anweisungen zum Laden und Installieren von macOS Mojave folgen.

Weitere Informationen

Wenn Ihr Mac mehr als ein Volume mit macOS-Installation enthält, müssen Sie in den Systemeinstellungen unter "Startvolume" zwischen den Betriebssystemen wechseln. Bei diesen Mac Pro-Modellen ist es nicht möglich, durch Gedrückthalten der Wahltaste während des Neustarts ein Betriebssystem auszuwählen.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: