Apple-Notebooks: Problembehebung bei MagSafe-Netzteilen

Hier erfahren Sie, wie Sie Probleme mit MagSafe-Netzteilen beheben können, die eines oder mehrere der folgenden Symptome aufweisen.

  • Das Netzteil lädt den Computer nicht auf.
  • Die LED des Netzteils leuchtet nicht auf, wenn das Netzteil an den Computer angeschlossen wird.
  • Das Netzteil lädt den Computer nur unregelmäßig auf.
  • Die weiße Isolierung des Netzteils löst sich vom Magnetende des MagSafe-Steckers.
  • Der MagSafe-Anschluss am Netzteil oder Computer weist Verschmutzungen auf.
  • Sie sehen Funkenschlag.
  • Der MagSafe-Anschluss am Netzteil oder Computer weist einen defekten Kontaktstift auf.

Apple bietet Netzteile mit unterschiedlichen Anschlüssen. Bestimmen Sie Ihren Netzteiltyp anhand der folgenden Abbildungen, bevor Sie mit der Problembehebung fortfahren.

Netzteil mit L-SteckerNetzteil mit L-Stecker
Hohlsteckanschluss MagSafe-Stecker in T-Form MagSafe-Stecker in L-Form MagSafe 2-Stecker

Hinweise

  • Wenn Sie ein MagSafe-Ersatznetzteil mit einem MagSafe-Stecker in L-Form erhalten und zuvor einen MagSafe-Stecker in T-Form hatten, stellt das kein Problem dar. Der Stecker in L-Form ist mit Ihrem Apple-Computer vollständig kompatibel.
  • Ein MagSafe 2-Netzteil ist nicht mit Apple-Computern kompatibel, die normalerweise mit einem Anschluss für MagSafe-Netzteile mit L- bzw. T-Stecker konzipiert sind.
  • Mithilfe des MagSafe-auf-MagSafe 2-Konverters können Sie ein MagSafe-Netzteil mit L- bzw. T-Stecker für den Einsatz bei Computern mit einem MagSafe 2-Anschluss konvertieren.
  • Der MagSafe-Stecker und der MagSafe-Netzanschluss an Ihrem Mac-Notebook enthalten einen Magneten, der möglicherweise Daten auf einer Kreditkarte oder anderen magnetischen Geräten löschen kann. Zum Schutz Ihrer Daten wird empfohlen, magnetische Medien vom Ende des MagSafe-Steckers und MagSafe-Netzanschluss fernzuhalten.

Problembehebung

Gehen Sie wie folgt vor, um die Ursache für das Problem zu ermitteln und mögliche Lösungen zu erhalten.

Bei Funkenschlag

Es kommt zuweilen zu Funkenschlag, wenn Sie das Netzteil an der Wandsteckdose anschließen. Dies ist nichts Ungewöhnliches und kann immer auftreten, wenn Sie ein elektrisches Gerät an eine aktive Stromquelle anschließen. Wenn der Funke nicht von den Kontaktstiften des Steckers ausgeht, das Netzteil beschädigt ist oder Verfärbungen aufweist oder Sie sonstige Bedenken bezüglich des Funkenschlags haben, wenden Sie sich bitte an Apple.

Problembehebung bei Netzteilproblemen

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie eine funktionierende Steckdose verwenden.

    Überprüfen Sie, ob die verwendete Steckdose ordnungsgemäß funktioniert. Schließen Sie ein Gerät an, von dem Sie wissen, dass es funktioniert, wie eine Lampe, einen Fernseher oder eine Uhr, und prüfen Sie, ob es sich einschalten lässt.

  2. Vergewissern Sie sich, dass für Ihr Notebook ein Netzteil mit der richtigen Wattleistung verwendet wird.

    Wählen Sie das richtige Netzteil für Ihr Apple-Notebook. Ein Netzteil mit höherer Wattleistung kann verwendet werden; bei Verwendung eines Netzteils mit geringerer Wattleistung sind Betriebsprobleme jedoch nicht auszuschließen.

  3. Überprüfen Sie, ob Leitungsrauschen auftritt.

    Ziehen Sie den Stecker des Netzteils aus der Wandsteckdose, warten Sie 60 Sekunden, und stecken Sie den Stecker wieder hinein.

    • Wenn das Netzteil nach dieser 60-sekündigen Unterbrechung funktioniert, ist vermutlich Leitungsrauschen die Ursache des Problems. Dies bedeutet, dass Sie das Netzteil in regelmäßigen Abständen zurücksetzen sollten, indem Sie es für kurze Zeit vom Stromnetz trennen. Das Problem tritt auf, wenn der Überspannungsschutz des Netzteils ein Rauschen feststellt und das Netzteil ausgeschaltet wird.
    • Mögliche Ursachen des Leitungsrauschens können Lampen mit Vorschaltgeräten, Kühlschränke oder Minibars sein, die an denselben Stromkreis angeschlossen sind wie Ihr Computer. Das Problem lässt sich ggf. beheben, indem Sie das Netzteil an eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) oder einen anderen Stromkreis anschließen.
    • Wenn das Netzteil an einer funktionierenden Stromquelle einwandfrei funktioniert, muss es nicht ausgetauscht werden.
  4. Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil ausreichend belüftet wird.

    Das Netzteil kann sich während des normalen Gebrauchs stark erwärmen, da die durch den Betrieb erzeugte Wärme durch sein Gehäuse abgegeben wird. Schließen Sie das Netzteil immer direkt an eine Steckdose an, oder platzieren Sie es auf dem Boden an einem gut belüfteten Ort. Wenn das MagSafe-Netzteil in einer schlecht belüfteten Umgebung verwendet wird, wie etwa auf einer Couch, einem dicken Teppich, auf einer Decke oder einem Kissen, oder das MagSafe-Netzteil von einer Decke oder anderen Isolierschicht abgedeckt ist, schaltet es sich möglicherweise selbst aus, um Schäden zu vermeiden. Das Netzteil kann in diesem Zustand weiterhin sehr warm sein. Sie sollten es vor der weiteren Verwendung ausreichend abkühlen lassen.

  5. Überprüfen Sie den Netzstecker (auch Duckhead-Adapter oder Entenkopf genannt) oder das zwei- bzw. dreipolige Netzkabel auf mögliche Schäden.

    Wenn Sie den Netzstecker (auch Duckhead-Adapter oder Entenkopf genannt) zusammen mit dem Netzteil verwenden, tauschen Sie ihn gegen ein zwei- oder dreipoliges Netzkabel aus. Beide Kabel gehören zum Zubehör Ihres Netzteils. Wenn Sie das zwei- oder dreipolige Netzkabel verwenden, tauschen Sie dieses gegen den Netzstecker aus. Jeder Stecker kann wie unten dargestellt problemlos an das Netzteil angeschlossen werden.

    • Wenn das Netzteil den Computer nun lädt und die LEDs am MagSafe-Anschluss leuchten, funktioniert der vorher verwendete Netzstecker (Duckhead-Adapter) bzw. das Netzkabel nicht mehr. Es sollte nicht mehr verwendet und durch einen Ersatzstecker bzw. ein Ersatzkabel ersetzt werden. Weitere Unterstützung finden Sie im Abschnitt "Weitere Informationen" unten in diesem Artikel.
    • Wenn die LEDs nicht funktionieren oder das Netzteil den Computer nicht auflädt, sollten Sie die Problembehebung mit den in diesem Artikel genannten Schritten fortsetzen. Prüfen Sie, ob Zugentlastungsschäden vorliegen, sich die Kontaktstifte verklemmt haben oder der Anschluss verschmutzt ist.

    Befolgen Sie diese Tipps, um die optimale Funktion des Netzsteckers bzw. des dreipoligen Netzkabels sicherzustellen:

    • Bevor Sie das Netzteil mit dem Netzstecker oder dreipoligen Netzkabel verwenden, vergewissern Sie sich, dass der Stecker frei von Fremdkörpern und Schmutz ist, die sich seit der letzten Verwendung angesammelt haben können.
    • Überprüfen Sie den Netzstecker und das dreipolige Netzkabel wie in diesem Artikel beschrieben in regelmäßigen Abständen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren.
    • Wenn Sie das Netzteil lagern, vergewissern Sie sich, dass die elektrischen Stifte des Netzsteckers eingeklappt sind.
    • Wenn Sie den Netzstecker verwenden, setzen Sie den Stecker mit den eingeklappten Stiften auf das Netzteil. Lassen Sie die Stifte in die vollständig ausgeklappte Position einrasten, bevor Sie das Netzteil an die Steckdose anschließen.

    Wenn Sie einen der folgenden Zustände feststellen, verwenden Sie den Netzstecker oder das dreipolige Netzkabel nicht weiter:

    • Die Stifte sind verbogen (versuchen Sie nicht, einen verbogenen Stift gerade zu richten).
    • Die Stifte rasten nicht ein (nur Netzstecker).
    • Die Stifte wackeln (von Seite zu Seite), wenn sie in der geöffneten Position am Netzstecker eingerastet sind, oder sie scheinen am dreipoligen Netzkabel locker zu sein.
    • Die Stifte weisen schwarze Flecken oder sichtbare Schäden auf.
    • Das Netzteil schaltet sich nicht ein oder schaltet sich nur sporadisch ein, wenn es fest an eine ordnungsgemäß funktionierende Wandsteckdose angeschlossen ist.
    • Es ist eine sichtbare Abnutzung oder Beschädigung der Isolierung am dreipoligen Netzkabel zu sehen.
    • Es sind knackende oder knisternde Geräusche innerhalb des Netzsteckers oder an anderer Stelle des dreipoligen Netzkabels zu hören.
  6. Überprüfen Sie, ob Zugentlastungsschäden vorliegen.

    Bei Zugentlastungsschäden löst sich das DC-Kabel (das dünne Kabel, durch das der MagSafe-Stecker mit dem Netzteil verbunden ist) vom Ende des MagSafe-Steckers oder des Netzteils. Bei weiterem Gebrauch kann sich das Kabel verfärben. Auch die Gummiisolierung kann sich verformen.  Ein zeitweises Aussetzen des Ladevorgangs oder ein merkwürdiges Verhalten der LED-Leuchten ist ein weiteres, nicht immer für das Auge sichtbares Anzeichen für Zugentlastungsschäden. Um festzustellen, ob dieses Problem vorliegt, bewegen Sie das Kabel am MagSafe-Stecker hin und her, und achten Sie dabei darauf, ob die LED-Anzeige (gelb oder grün) bei bestimmten Kabelpositionen aufleuchtet oder nicht leuchtet.

    Beispiel für einen Zugentlastungsschaden an einem MagSafe-Netzteil mit T-Stecker.

    Weitere Informationen zur Behebung von Zugentlastungsschäden finden Sie in den folgenden Artikeln:

    Netzteile, die Zugentlastungsschäden aufweisen oder bei denen die Kabelisolierung fehlt, sollten nicht mehr verwendet werden. Versuchen Sie nicht, ein Netzteilkabel in diesem Zustand zu reparieren.

  7. Überprüfen Sie die MagSafe-Stecker auf eingeklemmte Kontaktstifte.

    Manchmal funktioniert das MagSafe-Netzteil nicht richtig, weil die Kontaktstifte des MagSafe-Steckers eingeklemmt sind.

    Beispielsweise können die Kontaktstifte des MagSafe-Netzteils eingeklemmt sein, wie unten dargestellt.

    Beispiel für eingeklemmte Erdungsstifte im Stecker. Das kann dazu führen, dass das Netzteil zwar erkannt wird, aber nicht lädt.

    Beispiel für eingeklemmten Abtaststift im Stecker. Das kann dazu führen, dass das Netzteil zwar lädt, aber nicht erkannt wird, wodurch die LED am Netzteil dunkel bleibt.

    Wenn Sie glauben, dass ein Stift eingeklemmt ist, trennen Sie das Netzteil vom Netzanschluss und schließen Sie es wieder an. Der Stift sollte jetzt selbstständig in die korrekte Position zurückkehren. Falls sich der Stift nicht selbstständig zurückbewegt, drücken Sie ihn mit der Fingerspitze oder einem anderen weichen, nicht kratzenden Gegenstand vorsichtig zur Seite, um zu sehen, ob er sich dann zurückbewegt. Falls sich der Stift nicht zurückbewegt, ziehen Sie den Abschnitt "Weitere Informationen" unten in diesem Artikel zurate.

  8. Überprüfen Sie, ob die MagSafe-Stecker Verschmutzungen aufweisen, und reinigen Sie diese.

    Überprüfen Sie sowohl den MagSafe-Netzteilstecker als auch den Netzanschluss Ihres Apple-Notebooks regelmäßig auf Verschmutzungen oder Schäden, und reinigen Sie die Teile gegebenenfalls.

    Beispiel für einen MagSafe-Anschluss an einem Apple-Computer, der verschmutzt ist und gereinigt werden muss.

    Um den MagSafe-Netzanschluss an Ihrem Mac-Notebook zu reinigen, trennen Sie das Netzteil von der Wandsteckdose. Entfernen Sie den Schmutz vorsichtig mit einem Wattestäbchen oder einer weichen Zahnbürste. Achten Sie darauf, dass keine Watte am MagSafe-Netzanschluss hängen bleibt. Hinweis: Entfernen Sie die Batterie vom Computer, falls Sie ein Mac-Notebook mit einer austauschbaren Batterie verwenden.

    Um den MagSafe-Stecker und den Bereich der Kontaktstifte an Ihrem Mac-Notebook zu reinigen, trennen Sie das Netzteil von der Wandsteckdose und vom Computer. Entfernen Sie den Schmutz vorsichtig mit einem Wattestäbchen oder einer weichen Zahnbürste. Achten Sie darauf, dass keine Watte an der Stiftbuchse hängen bleibt und die Kontaktstifte nicht gebogen oder auf andere Weise beschädigt werden.

  9. Prüfen Sie, ob Softwareaktualisierungen vorliegen.

    In manchen Fällen können Updates für das Betriebssystem oder die Firmware für Ihren Computer verfügbar sein, die die Kommunikation mit dem Netzteil verbessern. Um zu prüfen, ob Softwareaktualisierungen verfügbar sind, wählen Sie im Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung". Es wird nach Aktualisierungen für Ihren Computer gesucht, die Sie prüfen und installieren können.

  10. Überprüfen Sie, ob der Computer geladen wird und die LED leuchtet.

    Überprüfen Sie nach Ausführen der zuvor genannten Schritte, ob der Computer geladen wird und die LED leuchtet. Wenn nicht, ziehen Sie den folgenden Abschnitt "Weitere Informationen" zurate.

Weitere Informationen

Unabhängig davon, ob Ihr Produkt noch von der Garantie abgedeckt ist oder nicht, können Sie das Netzteil zu einem autorisierten Apple Service Provider oder Apple Store bringen, um es prüfen und ggf. ersetzen zu lassen. Je nach Ergebnis der Untersuchung haben Sie ggf. Anspruch auf ein kostenloses Ersatznetzteil. Anzeichen von Unfallschäden heben die Abdeckung auf. Bringen Sie auch den zusammen mit dem Netzteil verwendeten Computer mit. Er wird benötigt, um einen möglichen Netzteilaustausch korrekt zu erfassen.

Veröffentlichungsdatum: