System Management Controller (SMC) auf dem Mac zurücksetzen

Hier erfahren Sie, wann und wie Sie auf einem Intel-basierten Mac den System Management Controller (SMC) zurücksetzen. 

Bevor Sie den SMC zurücksetzen

Setzen Sie den SMC erst zurück, nachdem Sie alle anderen Standardschritte zur Problembehebung ausgeführt haben. Führen Sie versuchsweise alle folgenden Schritte in der angegebenen Reihenfolge aus, bevor Sie den SMC zurücksetzen. Überprüfen Sie nach jedem Problembehebungsschritt, ob das Problem weiterhin auftritt.

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Befehlstaste-Wahltaste-Escape, um Programme zu beenden, die nicht mehr reagieren.
  2. Versetzen Sie Ihren Mac in den Ruhezustand, indem Sie im Menü "Apple" die Option "Ruhezustand" wählen. Beenden Sie den Ruhezustand anschließend gleich wieder.
  3. Starten Sie den Mac neu, indem Sie im Menü "Apple" die Option "Neustart" wählen.
  4. Schalten Sie den Mac aus, indem Sie im Menü "Apple" die Option "Ausschalten" wählen.
  5. Wenn Ihr Mac nicht reagiert, zwingen Sie ihn zum Ausschalten, indem Sie den Ein-/Ausschalter 10 Sekunden lang gedrückt halten. Dabei gehen alle ungesicherten Daten in geöffneten Programmen verloren.

Wenn Sie ein Mac-Notebook verwenden, das Probleme mit der Stromversorgung oder Batterie aufweist:

  1. Trennen Sie das Netzteil für einige Sekunden sowohl vom Mac als auch vom Strom und verbinden Sie es dann wieder.
  2. Schalten Sie den Mac aus. 
  3. Nehmen Sie die Batterie heraus (falls möglich) und setzen Sie sie wieder ein.
  4. Starten Sie den Mac neu.

Wenn das Problem danach weiterhin besteht, müssen Sie möglicherweise den SMC zurücksetzen. Beachten Sie dazu die nachfolgenden Anzeichen und Schritte. 

Anzeichen, bei denen der SMC möglicherweise zurückgesetzt werden muss

Wenn Sie die standardmäßigen Problembehebungsschritte durchgeführt haben, deuten diese Symptome darauf hin, dass Sie den SMC u. U. zurücksetzen müssen:

  • Die Computerlüfter laufen mit hoher Geschwindigkeit, obwohl der Computer nicht stark beansprucht wird und gut belüftet ist.
  • Die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur (sofern bei Ihrem Mac vorhanden) funktioniert nicht wie erwartet.
  • Die Statusleuchte (sofern bei Ihrem Mac vorhanden) funktioniert nicht wie erwartet.
  • Die Batteriestatusanzeige (sofern vorhanden) funktioniert nicht wie erwartet (bei Mac-Notebooks mit nicht herausnehmbaren Batterien).
  • Die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms (sofern bei Ihrem Mac vorhanden) reagiert nicht korrekt auf Veränderungen des Umgebungslichts.
  • Der Computer reagiert nicht auf Drücken des Ein-/Ausschalters.
  • Das Mac-Notebook reagiert nicht ordnungsgemäß, wenn man es auf- und zuklappt.
  • Der Computer wechselt unerwartet in den Ruhezustand oder schaltet sich aus.
  • Die Batterie lässt sich nicht richtig aufladen.
  • Die LED des MagSafe-Netzteils zeigt die Aktivität nicht korrekt an.
  • Der Computer ist ungewöhnlich langsam, obwohl die CPU nicht außergewöhnlich stark beansprucht wird.
  • Programmsymbole "springen" im Dock übermäßig lange, wenn Programme gestartet werden.
  • Programme funktionieren nicht ordnungsgemäß oder reagieren nach dem Öffnen nicht mehr.
  • Ein Computer, der den Bildschirm-Synchronisationsmodus unterstützt, schaltet diesen zu unerwarteten Zeitpunkten oder nicht erwartungsgemäß ein bzw. aus.
  • Die Beleuchtung um die Ein-/Ausgänge am Mac Pro (Ende 2013) wird nicht aktiviert, wenn Sie den Computer bewegen.

Den SMC in Mac-Notebooks zurücksetzen

Finden Sie zuerst heraus, ob sich die Batterie herausnehmen lässt. Mac-Notebooks mit nicht herausnehmbarer Batterie sind z. B.: MacBook Pro (Anfang 2009) und neuer, alle Modelle des MacBook Air, MacBook (Ende 2009) sowie MacBook (Retina, 12", Anfang 2015). Hier finden Sie weitere Informationen zu Batterien in Mac-Notebooks.

Bei nicht herausnehmbarer Batterie 

  1. Schalten Sie den Mac aus.
  2. Schließen Sie das MagSafe- oder USB-C-Netzteil an den Strom und an den Computer an.
  3. Drücken Sie links auf der integrierten Tastatur die Tastenkombination Umschalttaste-Ctrl-Wahltaste und gleichzeitig den Ein-/Ausschalter.
  4. Lassen Sie alle Tasten los und drücken Sie dann erneut den Ein-/Ausschalter, um den Mac einzuschalten.

Bei herausnehmbarer Batterie

  1. Schalten Sie den Mac aus.
  2. Trennen Sie das MagSafe-Netzteil vom Mac.
  3. Nehmen Sie die Batterie heraus. (Sehen Sie sich an, wie Sie die Batterie beim MacBook und MacBook Pro herausnehmen.)
  4. Halten Sie den Ein-/Ausschalter 5 Sekunden lang gedrückt.
  5. Setzen Sie die Batterie wieder ein und schließen Sie das MagSafe-Netzteil an.
  6. Drücken Sie den Ein-/Ausschalter, um den Mac einzuschalten.

Wenn Sie den SMC zurücksetzen, ändert sich womöglich die LED-Anzeige des MagSafe-Netzteils oder erlischt vorübergehend.

Den SMC in Mac-Desktopcomputern zurücksetzen

Gehen Sie beim iMac, Mac mini, Mac Pro und Xserve wie folgt vor.

  1. Schalten Sie den Mac aus.
  2. Trennen Sie das Netzkabel vom Strom.
  3. Warten Sie 15 Sekunden.
  4. Schließen Sie das Netzkabel wieder an.
  5. Warten Sie 5 Sekunden. Drücken Sie dann den Ein-/Ausschalter, um den Mac einzuschalten.

Intel-basierte Xserve-Computer, die nicht reagieren, können Sie lokal oder über Fernbedienungsbefehle ausschalten. Alternativ können Sie auch den Ein-/Ausschalter 5 Sekunden lang gedrückt halten, um den Computer auszuschalten.

Weitere Informationen

Durch Zurücksetzen des SMC werden auf Intel-basierten Macs die Inhalte des NVRAM oder PRAM nicht zurückgesetzt oder anderweitig geändert.

Der SMC ist bei Intel-basierten Macs für diese und andere Grundfunktionen zuständig:

  • Reaktion auf Drücken des Ein-/Ausschalters
  • Reaktion auf Auf- und Zuklappen bei Mac-Notebooks
  • Batteriesteuerung
  • Temperatursteuerung
  • Sensor für plötzliche Bewegung
  • Umgebungslichtsensor
  • Hintergrundbeleuchtung der Tastatur
  • Steuerung der Statusleuchte
  • Statusanzeige der Batterie
  • Auswahl einer externen Bildquelle (statt der internen) bei einigen iMac-Displays
Zuletzt geändert: