macOS High Sierra

Teilen von Analyseinformationen mit Apple

Analyseinformationen werden möglicherweise an Apple gesendet, wenn du einen Fehler berichtest. Du kannst wählen, ob du die Informationen teilen willst oder nicht.

Analyse und Datenschutz

Apple ist für deine Unterstützung bei der Erfassung von Analyse- und Nutzungsdaten von deinem Gerät und iCloud-Account dankbar, um die Qualität von Produkten und Diensten einschließlich Siri und anderen intelligenten Funktionen zu verbessern.

Mit deiner Zustimmung kann macOS automatisch Analyseinformationen von deinem Mac sammeln und an Apple senden, um die Qualität und Leistung von Apple-Produkten zu verbessern. Diese Informationen werden nur mit deiner Zustimmung und anonym an Apple übertragen.

Du kannst auch die Analyse von Nutzung und Daten von deinem iCloud-Account erlauben, um Apple bei der Entwicklung und Optimierung von Siri und anderen intelligenten Funktionen zu unterstützen. Die Analyse der Daten von deinem iCloud-Account einschließlich Text aus E-Mails oder anderen ähnlichen Daten in deinem Account erfolgt erst nach Anwendung der strengen Datenschutzrichtlinien, etwa dem Schutz der Privatsphäre, sodass sie weder mit dir noch deinem Account in Verbindung gebracht werden können.

Weitere Details

Wenn du zustimmst, dass Mac Analytics-Informationen an Apple gesendet werden, können diese Folgendes enthalten:

  • Einzelheiten über App- oder Systemfehler, Systemstillstände oder Kernel-Fehler

  • Informationen über Events auf deinem Mac (etwa ob eine bestimmte Funktion wie das Beenden des Ruhezustands erfolgreich ausgeführt wurde oder nicht)

  • Nutzungsinformationen (etwa wie du Software, Hardware und Dienstleistungen von Apple und Drittanbietern nutzt)

Analysedaten enthalten Informationen über die Hardware- und Softwarespezifikationen des Mac. Dazu gehören Informationen über die angeschlossenen Peripheriegeräte und die Versionen des Betriebssystems und der Apps, die du auf deinem Mac verwendest. Persönliche Daten werden entweder gar nicht in den auf deinem Mac generierten Berichten aufgezeichnet, unterliegen strengen Datenschutzrichtlinien, etwa dem Schutz der Privatsphäre, oder werden aus den Berichten gelöscht, bevor diese an Apple gesendet werden. Du kannst auf das Dreiecksymbol klicken, wenn du in Form eines Kommentars nähere Angaben zu den Schritten machen willst, die zu einem Fehler oder Problem führten. Gib bitte keinerlei persönliche Informationen oder Daten ein.

Die Daten können automatisch gesendet werden, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt:

  • Eine App wird unerwartet beendet.

  • Du willst eine App sofort beenden (durch Auswahl von „Sofort beenden“).

  • Nach einem Systemfehler wird dein Mac neu gestartet oder wirst du aufgefordert, deinen Mac neu zu starten.

Nach deiner Zustimmung können wir deine Daten zu Systemabstürzen mit Apple-Partnern und anderen Entwicklern teilen, damit diese ihre Software, Hardware und Dienste, die für die Verwendung mit Apple-Produkten konzipiert sind, weiter verbessern können. Apple kann solchen Partnern und Drittanbieterentwicklern auch nur Auszüge der Analysedaten zur Verfügung stellen, die für deren Software, Hardware und/oder Dienste relevant sind. Vorausgesetzt, dass diese Informationen in einer Form vorliegen, die keine Rückschlüsse auf deine Person zu lassen.

Die Informationen werden über deine Internetverbindung an Apple gesendet. Ist dein Mac nicht mit dem Internet verbunden, werden die Daten gesichert und gesendet, sobald dein Computer wieder eine Verbindung zum Internet herstellt.

Dein Mac speichert Analysedaten nach der Generierung einen Monat. Danach werden die Daten gelöscht.

Teilen von Analysedaten ablehnen

Du kannst das Teilen von Analysedaten von deinem Mac jederzeit ablehnen:

  1. Wähle „Apple" > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Sicherheit" und danach auf „Privatsphäre“.

    Bereich „Privatsphäre“ öffnen

  2. Klicke auf „Analyse“.

  3. Deaktiviere „Mac-Analysedaten teilen“.

  4. Deaktiviere „Mit App-Entwicklern teilen“, um keine Analysedaten mehr mit App-Entwicklern zu teilen.

    Ab diesem Moment werden keine Analysedaten mehr an Apple gesendet.

Du kannst auch auf zweierlei Weise festlegen, dass iCloud-Analysedaten nicht mehr geteilt werden sollen:

  • Wähle „Apple“ > „Systemeinstellungen“, klicke auf „Sicherheit“, auf „Privatsphäre“ und auf „Analyse“. Deaktiviere dann „iCloud-Analysedaten teilen“.

  • Gehe zu appleid.apple.com/de_DE. Klicke unter „Privatsphäre“ auf „Einstellungen verwalten“ und deaktiviere dann „iCloud-Analysedaten teilen“.

Anzeigen von Analyseinformationen

Mit der App „Konsole“ kannst du die an Apple gesendeten Analysedaten anzeigen.

  1. Öffne die App „Konsole“.

    Konsole öffnen

  2. Klicke in der Seitenleiste der App „Konsole“ auf „Mac-Analysedaten“.

    Die App „Konsole“ zeigt die Informationen an, auch wenn du nicht ausgewählt hast, dass Berichte automatisch gesendet werden sollen.

    Die Einträge „SubmitDiagInfo“ geben Auskunft darüber, wann Analysedaten an Apple gesendet wurden.

Wenn du als Administrator angemeldet bist, kannst du alle Berichte anzeigen. Wenn du nicht als Administrator angemeldet bist, kannst du nur Benutzerberichte anzeigen.

Datenschutzrichtlinie

  • Die Analysedaten werden anonym an Apple gesendet.

    Durch die Verwendung dieser Funktionen erklärst du dein Einverständnis mit der Übertragung, Sammlung, Wartung, Verarbeitung und Verwendung dieser Informationen durch Apple, seine Tochterunternehmen und Vertreter.

    Die von Apple erfassten Informationen werden entsprechend den Datenschutzbestimmungen von Apple verwendet. Diese Bestimmungen findest du auf der Website www.apple.com/de/privacy.