macOS High Sierra

Zum Erkennen deines Standorts berechtigte Apps verwalten

Die Ortungsdienste ermöglichen Apps und Websites das Sammeln und Verwenden von Informationen zum aktuellen Standort deines Mac. Dein ungefährer Standort wird anhand der Informationen lokaler WLAN-Netzwerke ermittelt und von den Ortungsdiensten so gesammelt, dass keine Rückschlüsse auf deine Person möglich sind.

Ortungsdienste deaktivieren

  1. Wähle „Apple“ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Sicherheit“ und danach auf „Privatsphäre“.

    Bereich „Privatsphäre“ öffnen

  2. Klicke auf „Ortungsdienste“.

  3. Klicke auf das Schlosssymbol , um die Sperre aufzuheben. Gib danach den Benutzernamen eines Administrators und das zugehörige Passwort ein.

  4. Deaktiviere „Ortungsdienste aktivieren“.

    Wenn du auf deinem Mac die Ortungsdienste deaktivierst, wird dein genauer Standort nicht an Apple gesendet. Um die Relevanz der Suchvorschläge zu erhöhen, verwendet Apple unter Umständen die IP-Adresse deiner Internetverbindung, um durch den Abgleich mit einer geografischen Region deinen ungefähren Standort zu bestimmen.

    Auch wenn du die Ortungsdienste deaktivierst, können Programme und Websites von Drittanbietern unter Umständen auf andere Weise deinen Standort bestimmen. Aus Sicherheitsgründen können die Standortdaten deines Mac für Notrufe verwendet werden, um Rettungsmaßnahmen zu ermöglichen, unabhängig davon, ob du die Ortungsdienste aktiviert hast.

Für Zugriff auf Ortungsdienste berechtige Apps und Systemdienste festlegen

  1. Wähle „Apple“ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Sicherheit“ und danach auf „Privatsphäre“.

    Bereich „Privatsphäre“ öffnen

  2. Klicke auf „Ortungsdienste“.

  3. Klicke auf das Schlosssymbol , um die Sperre aufzuheben. Gib danach den Benutzernamen eines Administrators und das zugehörige Passwort ein.

  4. Aktiviere das Feld neben einer App, um ihr die Nutzung der Ortungsdienste zu gestatten. Deaktiviere das Feld, um die Ortungsdienste für diese auszuschalten.

    Wenn du die Ortungsdienste für eine App deaktivierst, wirst du aufgefordert, diese erneut zu aktivieren, wenn die betreffende App das nächste Mal versucht, diese Dienste zu verwenden.

  5. Scrolle ans Ende der Liste der Apps, um die Systemdienste zu sehen. Klicke danach auf die Taste „Details“, um die spezifischen Systemdienste aufzulisten, die deine Standortdaten verwenden.

    Für standortbezogene Vorschläge kann der Standort deines Mac für Safari-Vorschläge oder Spotlight-Vorschläge verwendet werden.

    Mit „Wichtige Orte“ kann dein Mac Orte identifizieren, die dir wichtig sind, um in den Apps „Karten“, „Kalender“, „Fotos“ u. a. nützliche ortsrelevante Informationen bereitzustellen. „Wichtige Orte“ werden verschlüsselt und können von Apple nicht gelesen werden. Klicke auf „Details“, um eine Liste der identifizierten Orte anzuzeigen. Du kannst in der Liste Orte auswählen und entfernen oder auf „Verlauf löschen“ klicken, um alle Orte zu entfernen.

Wenn du Apps von Drittanbietern oder Websites die Verwendung der aktuellen Ortungsinformationen erlaubst, gelten die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen dieser Organisationen und nicht die Datenschutzrichtlinien von Apple. Lies die entsprechenden Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinien, um dich zu informieren, wie die Informationen zu deinem Standort behandelt und verwendet werden.

Wenn du Safari-Vorschläge oder Spotlight-Vorschläge verwendest, wird der Standort deines Mac zum Zeitpunkt der Suchanfrage in Safari bzw. in Spotlight an Apple gesendet, um die Relevanz der Vorschläge zu erhöhen und andere Produkte und Dienste von Apple zu verbessern.

Weitere Informationen findest du in der Apple-Datenschutzrichtlinie.