Informationen über Funktionserweiterungen in macOS für SMB 2 und 3

Hier erfährst du, welche SMB-Funktionen in jeder Version von macOS hinzugefügt wurden. 

Dieser Artikel richtet sich an Netzwerkadministratoren aus dem Unternehmens- und Bildungssektor.

Microsoft erstellt und verwaltet das Server Message Block (SMB)-Protokoll. Hier findest du erwähnenswerte Funktionen, die Apples SMB-Implementierung in macOS hinzugefügt wurden, wenn der Mac ein Client ist. Sofern nicht anders angegeben, wurde jede unten beschriebene Funktion in dieser Version eingeführt und in späteren Versionen verwaltet.

macOS Catalina 10.15

Funktion Beschreibung
Verbesserungen beim adaptiven Pipelining Das Pipelining ermöglicht eine unterschiedliche Segmentanzahl und -größe, wobei das Multithreading beibehalten wird.
Pipelining-Schreibvorgänge oder -Uploads

Maximale Anzahl von Segmenten: 6

Maximale Segmentgröße: 1 MB

Pipelining-Lesevorgänge oder -Downloads

Maximale Anzahl von Segmenten: 6

Maximale Segmentgröße: 1,25 MB

Persistent Handles Ständig verfügbare Server verwenden Persistent Handles. Ständig verfügbare Server erscheinen als einziger Server, sind aber in Wirklichkeit mehrere Knoten, die die Daten spiegeln, sodass die Freigabe kontinuierlich aufrechterhalten werden kann. Dies ist bei Cloud- und Cluster-Setups üblich. Wenn ein Knoten nicht mehr verfügbar ist, wird der Persistent Handle verwendet, um eine Verbindung zu einem anderen Knoten herzustellen.
Time Machine-Serveranforderungen angepasst Jeder ständig verfügbare Server kann als Ziel für Time Machine-Backups verwendet werden.
NetBios-Namensauflösung depriorisiert Die Namensauflösung verwendet jetzt Bonjour, dann DNS und dann NetBios. macOS priorisierte bislang Bonjour, dann NetBios und dann DNS.
SMB 1 verwendet immer Signatur-Bit. Das Signatur-Bit bei einer Verbindung über SMB 1 war bislang optional.

macOS Mojave 10.14

Funktion Beschreibung
Verbesserungen beim adaptiven Pipelining Beim Pipelining kommt jetzt Multithreading zum Einsatz, es wird aber eine feste Anzahl und Größe von Segmenten verwendet.
Pipelining-Schreibvorgänge oder -Uploads

Anzahl der Segmente: 4

Segmentgröße: 1 MB

Pipelining-Lesevorgänge oder -Downloads

Anzahl der Segmente: 4

Segmentgröße: 512 KB

macOS High Sierra 10.13

Funktion Beschreibung
Vereinfachtes Durchsuchen im Finder Der Finder kann angepasst werden, sodass die Inhalte von Ordnern schneller durchsucht werden können.
Verzeichnis-Leasing Das Verzeichnis-Leasing ermöglicht dem Client besseres Cachen von Verzeichnisaufzählungsinformationen.
Datei-Leasing Das Datei-Leasing ermöglicht dem Client, Dateidaten besser lokal zu cachen und Dateien durch verzögertes Schließen der Dateien schneller wieder zu öffnen.
Adaptives Pipelining Anstatt eine festgelegte Anzahl von Segmenten zu verwenden, passt macOS die Anzahl der Segmente dynamisch an, sodass der Upload oder Download je nach Netzwerkbedingungen automatisch erfolgt. macOS passt außerdem die Größe jedes Segments automatisch an, wodurch die Leistung verbessert wird.
Pipelining-Schreibvorgänge oder -Uploads

Maximale Anzahl von Segmenten: 4

Maximale Segmentgröße: 512 KB

Pipelining-Lesevorgänge oder -Downloads

Maximale Anzahl von Segmenten: 4

Maximale Segmentgröße: 1 MB

macOS Sierra 10.12

Funktion Beschreibung
Durable Handle v2 und Datei-Leasing v2

Durable Handles und Datei-Leasing ermöglichen es einem Client, sich wieder mit einer Freigabe zu verbinden und die Arbeit an einer Datei ohne Datenverlust fortzusetzen. Mit Version 2 von Datei-Leasing und Durable Handles können die Funktionen zum erneuten Verbinden zuverlässiger verwendet werden.
Time Machine macOS kann Backups auf Server durchführen, die die erforderlichen Funktionen unterstützen.

macOS El Capitan 10.11

Funktion Beschreibung
Lastverteilungsserver per DNS In einigen Umgebungen hosten mehrere Server die gleichen Daten, und es erfolgt eine Lastverteilung per Round-Robin-DNS. Mehrere IP-Adressen werden einem DNS-Eintrag "A" zugewiesen. macOS bewertet und verwendet aktuell gemountete Freigaben, anstatt die gleiche Freigabe mehrmals, einmal pro IP-Adresse, neu zu mounten.
Pipelining-Schreibvorgänge oder -Uploads

Anzahl der Segmente: 4

Maximale Segmentgröße: 512 KB

Pipelining-Lesevorgänge oder -Downloads

Anzahl der Segmente: 4

Maximale Segmentgröße: 1 MB

Verzeichnis-Caching macOS speichert den Inhalt eines Verzeichnisses bis zu einer Minute nach dem Beenden des Durchsuchens im Cache, sodass ein Endbenutzer aus einem Verzeichnis heraus und zurück in ein Verzeichnis blättern kann, ohne den Inhalt erneut herunterladen zu müssen.

masOS Yosemite 10.10

Funktion Beschreibung
Einführung von SMB 3 macOS fügt Unterstützung für die Dialekte SMB 3.0 und 3.0.2 hinzu.
Verhandlung überprüfen Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche Sicherheitsfunktion in SMB 3, die sicherstellt, dass die ursprünglichen Verhandlungen nicht verändert werden.
Signatur in SMB 3 Sicherheitssignaturen werden bei jeder Anfrage gesendet.
Verschlüsselung in SMB 3 Der Datenverkehr zwischen Client und Server kann verschlüsselt werden.

macOS Mavericks 10.9

Funktion Beschreibung
Einführung von SMB 2 Vor Mavericks wurde nur SMB 1 unterstützt. Mavericks fügt Unterstützung für die SMB-Versionen 2.0.2 und 2.1 hinzu. Beim Mounten einer Freigabe mit "cifs://" wird SMB 1 verwendet.
Symbolische Link-Analysepunkte Symbolische Link-Analysepunkte leiten einen Benutzer nahtlos von einer Datei oder einem Ordner an einen anderen Standort um.
Verteiltes Dateisystem (Distributed File System, DFS) Mit dem DFS können Benutzer mit nur einem einzigen DNS-Namen eine Verbindung zu mehreren Servern herstellen.
Zusammengesetzte Anfragen und Antworten Mehrere zusammengesetzte Anfragen oder Antworten können in einem einzigen Paket gesendet werden.
Signatur in SMB 2 Sicherheitssignaturen werden bei jeder Anfrage gesendet.
Datenblöcke kopieren Der Befehl SRV_COPYCHUNK_COPY wird verwendet, um einen Server aufzufordern, Daten von und auf sich selbst zu kopieren, ohne dass macOS die Daten zuerst herunterlädt.
AAPL Create Context AAPL ist Apples Erweiterung des SMB-Protokolls, um die macOS-Semantik besser zu unterstützen. Die Verwendung von AAPL Create Context zeigt an, dass die Erweiterung verwendet wird.
Durable Handles Mit Durable Handles können Clients sich ohne Datenverlust wieder mit Freigaben verbinden.
Lokale Kerberos-Authentifizierung (LKDC) Wenn ein SMB-Server gleichzeitig das KDC (Key Distribution Center) ist, kann macOS eine Authentifizierung mit Kerberos durchführen, ohne Kontakt mit zusätzlichen Servern aufzunehmen. Dies wird vor allem dann verwendet, wenn sich macOS bei einer von macOS gehosteten Freigabe authentifiziert.
Pipelining Pipelining ermöglicht die asynchrone Übertragung von Abschnitten einer Datei. Wenn eine Datei 10 MB groß ist, kann die Datei in zehn verschiedenen Blöcken von jeweils 1 MB gesendet werden. Beim Pipelining können jedoch mehrere Segmente auf einmal gesendet werden, ohne auf den Abschluss der Übertragung zu warten, wodurch die Übertragung beschleunigt wird. SMB 2.0 und älter erlaubt Segmente mit einer Größe von bis zu 64 KB. SMB 2.1 ermöglicht größere Segmente.
Pipelining-Schreibvorgänge oder -Uploads

Anzahl der Segmente: 2

Maximale Segmentgröße: 512 KB

Pipelining-Lesevorgänge oder -Downloads

Anzahl der Segmente: 4

Maximale Segmentgröße: 1 MB

Weitere Ressourcen

Sehen Sie sich das SMB-Verzeichnis von Apple an.

Veröffentlichungsdatum: