Programm für autorisierte Apple Service Provider

Das Programm für Apple Service Provider wurde für Unternehmen entwickelt, die daran interessiert sind, Apple-Kunden Serviceleistungen anzubieten. Bei diesen Kunden kann es sich um Verbraucher, Unternehmen, Bildungseinrichtungen oder Regierungsorganisationen handeln. Sowohl autorisierte Apple-Händler als auch Unternehmen, die sich auf Service spezialisieren, jedoch keine Endprodukte von Apple anbieten, können sich für die Zulassung als Apple Service Provider bewerben.

Auch Hochschulen können sich für die Zulassung als Service Provider bewerben, um ihren Studenten Reparaturservices anbieten zu können. Bildungseinrichtungen, die ausschließlich ihre eigenen Geräte reparieren möchten, empfehlen wir, sich beim Self-Service-Programm zu bewerben. Alle durch eine Garantie abgedeckten Reparaturen müssen von Technikern durchgeführt werden, die von Apple zertifiziert wurden.

Service Provider-Typen

Es gibt zwei Hauptarten von Service Providern:

Autorisierte Service Provider: Unternehmen, die autorisiert sind, allen Apple-Kunden Reparaturservices anzubieten.

Limited Service Provider: Unternehmen und Organisationen, für die einschränkende Servicevereinbarungen gelten, sodass sie Serviceleistungen ausschließlich für bestimmte Kunden oder bestimmte Apple-Produkte entsprechend der Definition im Limited Service Provider-Vertrag leisten dürfen.

Wer kann sich für die Zulassung als Service Provider bewerben?

Händler, Serviceanbieter und Bildungseinrichtungen in Ländern, in denen Apple über eine Servicevertretung vor Ort verfügt, können sich für die Zulassung als Apple Service Provider bewerben. Privatpersonen oder Einzelunternehmer können sich nicht bewerben.

Wo liegen die Vorteile des Service Providers?

Apple möchte sicherstellen, dass alle Service Provider außergewöhnlichen Kundenservice entsprechend den höchsten Standards der Branche bieten. Der Status des autorisierten Apple Service Provider weckt bei Ihren Kunden Vertrauen und stärkt Ihr Ansehen.

  • Erstattungen der Arbeits-, Teile- und (falls zutreffend) Reisekosten für Reparaturen, die durch die eingeschränkte Apple-Garantie oder erweiterte Servicevereinbarungen abgedeckt sind
  • Nur autorisierte Service Provider können Teile für Reparaturen direkt von Apple beziehen
  • Teilnahme am leistungsbasierten Service Excellence-Bonusvergütungsprogramm (falls zutreffend)
  • Zugriff auf umfassende Informationen zu Produkten, Reparaturen, Service, Zerlegung, Problembehebung und Upgrades sowie umgehender technischer Support für zertifizierte Techniker
  • Aufnahme in das Suchsystem von Apple, mit dem Kunden den nächstgelegenen Service Provider über die Apple-Website finden können (ausgeschlossen Limited Service Provider)
  • Weitere Informationen dazu, welche Vorteile Service Provider genießen, erhalten Sie von unserem regionalen AppleCare-Team.

Welche Voraussetzungen müssen Service Provider erfüllen?

Voraussetzungen für Unternehmen
Unternehmen, die als Service Provider zugelassen werden möchten, müssen bereits eine angemessene Zeit lang geschäftlich tätig sein und Apple geprüfte Finanzunterlagen zur Einsicht vorlegen können. Des Weiteren ist ein Kreditrahmen erforderlich, der zudem vom Apple Finance-Team in der jeweiligen Region genehmigt werden muss. Das Unternehmen sollte die Marke Apple sowie AppleCare-Serviceleistungen und AppleCare-Supportprodukte aktiv als Teil seines Angebots bewerben.

Bewerber, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können sich dennoch bewerben, wenn besondere Umstände bestehen, da bei den Bewerbungen je nach Einzelfall entschieden wird.

Räumlichkeiten
Das Unternehmen muss Geschäftsräumlichkeiten an einem gut zugänglichen Standort betreiben und spezialisiertes Servicepersonal beschäftigen. Die Räumlichkeiten müssen über einen sauberen und ansprechenden Empfangsbereich für Servicekunden, die persönlich vorbeikommen, einen sicheren Werkstattbereich für Reparaturen sowie über ein Lager für Teile und zur Reparatur eingehende Geräte verfügen. Eine private Wohnadresse ist als Servicestelle nicht zulässig, es sei denn, es wurde eine entsprechende Sondervereinbarung getroffen.

Zertifizierung der Techniker
Von Service Providern wird verlangt, dass sie für die Durchführung von Diagnosen, abgedeckten Reparaturen, Modifikationen, Änderungen und Upgrades an Apple-Produkten auf durch Apple zertifizierte Macintosh-Techniker zurückgreifen. Der Service Provider sollte pro 30 innerhalb einer Woche durchgeführten Apple-Reparaturen mindestens einen zertifizierten Techniker beschäftigen.

Um für die Reparatur von Apple-Macintosh-Systemen zertifiziert zu sein, muss sowohl eine Prüfung im Bereich Software als auch eine Prüfung im Bereich Hardware in einem autorisierten Prometric-Prüfungscenter bestanden werden. Zertifizierungen werden jährlich durch Rezertifizierungsprüfungen erneuert.

Die Website zu Apple-Schulungen bietet ausführliche Informationen zu Apple-Zertifizierungen, vorbereitenden Kursen, zur Prüfungsregistrierung sowie zu den Prüfungsgebühren.

Selbstlernkurse zur Rezertifizierung für Mac OS und Apple-Hardware stehen online über unser Portal für Service Provider Global Service Exchange kostenfrei zur Verfügung.

Betriebliche Voraussetzungen
Service Provider müssen zu jeder Zeit die Apple-Standards in Bezug auf Service-Level, Zertifizierung der Techniker und Serviceverfügbarkeit für Kunden einhalten. Apple überprüft Service Provider in der Regel, um sicherzustellen, dass die hohen Standards dauerhaft eingehalten werden.

Ausführliche Informationen zu den Voraussetzungen für Service Provider finden Sie im Dokument zu den Anforderungen, das zum Download bereitsteht.

Wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige AppleCare-Team vor Ort.