Neu in den Updates für macOS Mojave

Erfahren Sie mehr über die Updates, die Apple für macOS Mojave veröffentlicht hat.

macOS Mojave-Updates verbessern Stabilität, Leistung oder Kompatibilität des Mac-Computers und werden allen Benutzern von Mojave empfohlen. Wählen Sie im Apple-Menü  die Option "Systemeinstellungen", und klicken Sie auf "Softwareupdate", um diese Updates zu erhalten. Informationen zum Aktualisieren der Software auf Ihrem Mac.

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

macOS 10.14.5

  • Fügt die Unterstützung von AirPlay 2 hinzu, sodass Videos, Fotos, Musik und mehr von Ihrem Mac direkt auf Ihrem AirPlay 2-fähigen Smart TV geteilt werden können.
  • Fügt die Möglichkeit hinzu, einem Magazin aus der Katalogansicht in Apple News+ zu folgen.1
  • Verbessert die Audiolatenz auf im Jahr 2018 eingeführten MacBook Pro-Modellen.
  • Behebt ein Problem, durch das das korrekte Rendern von besonders großen OmniOutliner- und OmniPlan-Dokumenten verhindert wurde.
  • Deaktiviert Geräte mit unsicheren Bluetooth-Verbindungen.

Unternehmensinhalte:

  • Behebt ein Problem, durch das das Zurücksetzen des Passworts eines Benutzeraccounts im Anmeldefenster verhindert wurde, nachdem ein persönlicher Wiederherstellungsschlüssel zum Entsperren des FileVault-Volumes verwendet wurde.
  • Behebt ein Problem, durch das verhindert wurde, dass der MDM-Befehl InstalledApplicationList erkennen konnte, ob Updates für Apps zur Installation über VPP verfügbar waren.
      

macOS 10.14.4

Apple News+1

  • Apple News+ ist ein neuer Abodienst, der Apple News auf Hunderte von Magazinen und Zeitungen ausweitet.
  • Unsere Redaktion wählt regelmäßig die besten Artikel und Magazinausgaben aus, und Benutzer erhalten persönliche Empfehlungen zu Themen, die sie interessieren.
  • Dank automatischer Downloads lassen sich Magazine auch offline lesen.
  • Apple News ist ab sofort in Kanada verfügbar; die kostenlose Version umfasst handverlesene Top-Storys, einen personalisierten "Heute"-Feed und Unterstützung für Englisch und Französisch.
  • Apple News+ ist in den USA und Kanada verfügbar und umfasst Dutzende weitere kanadische Magazine.

Safari

  • Fügt Unterstützung für den Dunkelmodus für Websites hinzu, die benutzerdefinierte Farbschemata unterstützen.
  • Optimiert die Anmeldung auf Websites, wenn die Anmeldedaten über das automatische Ausfüllen des Passworts eingegeben werden.
  • Ermöglicht Push-Benachrichtigung nur nach einer Interaktion mit der Website.
  • Fügt eine Warnung hinzu, wenn eine unsichere Webseite geladen wird.
  • Unterstützt den abgelaufenen "Do Not Track"-Standard nicht mehr, um die mögliche Nutzung als Fingerabdrucks-Variable zu verhindern; Intelligent Tracking Prevention verhindert Cross-Site-Tracking ab sofort standardmäßig.

iTunes

  • Zeigt noch mehr redaktionelle Highlights auf einer einzigen Seite im Browser-Tab an, sodass Benutzer neue Musik, Playlists und mehr in Apple Music einfacher finden.

AirPods

  • Fügt Unterstützung für neue AirPods (2. Generation) hinzu.

Weitere Themen:

  • Unterstützt den Luftqualitätsindex in der Karten-App für USA, GB und Indien.
  • Verbessert die Qualität von Audioaufnahmen in der Nachrichten-App.
  • Unterstützt Real-Time Text (RTT) für Telefonanrufe auf dem Mac über ein iPhone in der Nähe.2
  • Bietet erweiterte Unterstützung für externe Grafikprozessoren in der Aktivitätsanzeige.
  • Behebt ein App Store-Problem, durch das möglicherweise verhindert wurde, dass die neuesten Versionen von Pages, Keynote, Numbers, iMovie und GarageBand verwendet wurden.
  • Verbessert die Zuverlässigkeit von USB-Audiogeräten bei der Verwendung mit MacBook Air-, MacBook Pro- und Mac mini-Modellen, die 2018 eingeführt wurden.
  • Korrigiert die standardmäßige Bildschirmhelligkeit für das 2018 eingeführte MacBook Air.
  • Behebt ein Problem mit der Grafikkompatibilität, das auf einigen externen Displays auftreten konnte, die mit dem Mac mini (2018) verbunden sind.
  • Behebt Probleme mit der WLAN-Verbindung, die nach einem Upgrade auf macOS Mojave auftreten konnten.
  • Behebt ein Problem, bei dem ein Exchange-Account beim erneuten Hinzufügen möglicherweise nicht mehr unter den Internetaccounts angezeigt wurde.
  • Behebt ein Problem, durch das in der Mail-App AOL-Benutzerpasswörter möglicherweise häufig angefordert wurden.

Unternehmensinhalte:

  • Behebt ein Problem, durch das sich mobile Accounts möglicherweise nicht mehr von einem netzexternen Mac anmelden konnten, nachdem das Passwort für den Netzwerkaccount geändert wurde. 
  • Behebt ein Problem, durch das Apps zeitweise keine Inhalte vom App Store laden oder über MDM installieren konnten. 
  • Mobile Active Directory-Accounts, die ihren persönlichen Wiederherstellungsschlüssel (PRK) verwendet haben, um ein FileVault-Volume zu entsperren, benötigen diesen dazu nicht mehr, sondern können stattdessen ihr Anmeldepasswort zum Entsperren verwenden.
      

macOS Mojave 10.14.3 Update

Dieses Update verbessert Sicherheit, Stabilität und Kompatibilität des Mac und beinhaltet folgende Unternehmensinhalte: Wenn eine Dateifreigabeverbindung mithilfe eines gültigen Kerberos TGT authentifiziert wird, müssen die Benutzer keine Anmeldedaten mehr eingeben.
  

macOS Mojave 10.14.2 Update

  • Bietet Unterstützung für RTT (Echtzeittext) bei Anrufen über WLAN.2
  • Fügt in News einen Menüpunkt zum Öffnen eines Artikels in Safari hinzu.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen konnte, dass iTunes keine Medien auf AirPlay-Lautsprechern von Drittanbietern wiedergibt.

Unternehmensinhalte:

  • Ermöglicht Administratoren, FileVault über MDM für mobile Accounts und Benutzer, die durch MDM erstellt wurden, zu aktivieren.
  • Ermöglicht Benutzern, ihr Anmeldepasswort im Anmeldefenster zurückzusetzen, wenn es gemäß einer Passwortrichtlinie abgelaufen ist.
  • Behebt ein Problem, das dazu führte, dass Displays nicht mehr funktionieren, wenn sie mit im Jahr 2018 eingeführten MacBook Pro-Modellen verbunden sind, sofern diese zugleich mit bestimmten USB-Grafikgeräten von Drittanbietern verbunden sind.
      

macOS Mojave 10.14.1 Update

  • Bietet Unterstützung für Gruppen-Videoanrufe und -Audioanrufe über FaceTime. Diese Anrufe ermöglichen bis zu 32 Teilnehmer gleichzeitig, werden aus Datenschutzgründen verschlüsselt, können aus einer Nachrichten-Gruppenkonversation initiiert werden, und Sie können jederzeit während eines aktiven Anrufs in das Gespräch einsteigen.
  • Umfasst über 70 neue Emojis, darunter Figuren mit rotem, grauem oder lockigem Haar oder Glatze, mehr Smiley-Gesichtsausdrücke sowie weitere Emojis in den Kategorien Tiere, Sport und Nahrungsmittel.
      


1. Nur in den USA und Kanada verfügbar.
2. Nur in den USA verfügbar.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: