Geräuschunterdrückung und Geräuschisolierung bei Beats-Produkten

Passive Geräuschisolierung und aktive Geräuschunterdrückung reduzieren Umgebungsgeräusche auf unterschiedliche Weise.

Passive Geräuschisolierung

Geräuschisolierende In-Ear-Kopfhörer und Kopfhörer minimieren Umgebungsgeräusche durch physische Barrieren wie Ohreinsätze (bei In-Ear-Kopfhörern) und zusätzliche Hörmuschelpolster (bei Kopfhörern). Nebenbei sorgen diese Barrieren auch dafür, dass Menschen in deiner Umgebung deine Musik nicht hören können.

Aktive Geräuschunterdrückung

Die aktive Geräuschunterdrückung von Beats, auch aktives Noise-Cancelling (Pure ANC) genannt, minimiert Umgebungsgeräusche digital. Interne und externe Mikrofone an den Kopfhörern messen unerwünschte Außengeräusche, und interne Schaltkreise erzeugen eine Tonfrequenz, die den Umgebungslärm ausblendet. Wenn du Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung einschaltest, wird dieses Feature standardmäßig aktiviert. 

Pure ANC überprüft mit hochmodernen Algorithmen deine Hörumgebung und stimmt die Frequenz und Stärke der Geräuschunterdrückung präzise darauf ab. Pure ANC berücksichtigt auch den Sitz der Kopfhörer auf dem Kopf und passt die Geräuschfilterung daran an – je nachdem, welche Geräusche die Hörmuscheln durchdringen. Hierbei spielen Haare, Brillen, unterschiedliche Ohrformen, Kopfbewegungen und andere körperliche Faktoren eine Rolle. Und schließlich gleicht Pure ANCs das Audiosignal mit Geräuschunterdrückung mit der ursprünglichen Audiodatei ab und filtert alle Abweichungen oder kurzzeitigen Störgeräusche heraus.

Veröffentlichungsdatum: