Kindern helfen, ein iPhone, iPad oder einen iPod touch einzurichten

Richten Sie das iPhone, das iPad oder den iPod touch Ihres Kindes so ein, dass es an der Familienfreigabe teilnehmen kann, das Gerät sicher ist und mehr. Sie können auch die Einstellungen des Geräts anpassen, damit Sie wissen, welche Funktionen Ihr Kind nutzt.

Wenn Ihr Kind ein neues iPhone, ein neues iPad oder einen neuen iPod touch erhält, können Sie dafür Touch ID, eine Apple-ID, die Familienfreigabe, "Mein iPhone suchen", "Freunde suchen" sowie Einschränkungen einrichten. Auch wenn Sie das Gerät schon eingerichtet haben, können Sie seine Einstellungen überprüfen und Funktionen wie die Familienfreigabe einrichten. Lesen Sie dazu die folgenden Ratschläge. 

Touch ID und Code einrichten

Richten Sie Touch ID ein, sodass Sie das Gerät einfach durch Berührung mit einem Finger entsperren können. Sie können bis zu fünf Fingerabdrücke registrieren. Fügen Sie Fingerabdrücke von Ihrem Kind und von sich selbst hinzu. 

Darüber hinaus können Sie zum besseren Schutz der Daten einen sechsstelligen Code festlegen. Wenn Sie einen vierstelligen oder benutzerdefinierten Code verwenden möchten, tippen Sie auf "Codeoptionen". Sagen Sie Ihrem Kind, dass es diesen Code nicht weitergeben darf.

     

Apple-ID Ihres Kindes überprüfen

Eine Apple-ID ist der Account, mit dem Sie sich bei Apple-Diensten wie App Store, iTunes, Apple Music, iCloud, iMessage, FaceTime usw. anmelden. Jeder sollte seine eigene Apple-ID haben. Achten Sie also darauf, dass sich Ihr Kind mit seiner Apple-ID anmeldet. Nutzen Sie Ihre Apple-ID nicht gemeinsam mit Ihrem Kind. Wenn Ihr Kind Ihre Apple-ID verwendet, können Probleme auftreten, z. B. erhalten Sie bzw. Ihr Kind die iMessages des jeweils anderen. Erfahren Sie, wie Sie sicherstellen können, dass alle Familienmitglieder ihre eigene Apple-ID verwenden.

Wechseln Sie dann zum Apple-ID-Account Ihres Kindes, um sicherzustellen, dass die eingegebenen Daten korrekt sind. Achten Sie darauf, dass das richtige Geburtsdatum eingetragen ist, da dieses für Funktionen wie die Familienfreigabe korrekt sein muss.

     

Familienfreigabe einrichten

Mit der Familienfreigabe können Sie iTunes-, iBooks- und App Store-Käufe, eine Apple Music-Familienmitgliedschaft, iCloud-Speicher und mehr mit den anderen Familienmitgliedern teilen, ohne einen gemeinsamen Account zu verwenden. Und wenn Sie die Funktion zum Teilen von Käufen aktivieren, werden sämtliche von Ihrer Familie getätigten Einkäufe Ihrem Account in Rechnung gestellt.

Sie können für Ihr Kind auch die Einstellung Kaufanfrage aktivieren. Wenn Ihr Kind einen Kauf tätigt, erhalten Sie als Familienorganisator eine Benachrichtigung. Sie können den Download prüfen und direkt über Ihr Gerät genehmigen oder ablehnen. Dies gilt sowohl für Einkäufe als auch für kostenlose Downloads.

"Mein iPhone suchen" aktivieren

Wenn das Gerät Ihres Kindes mal verloren geht, hilft Ihnen Mein iPhone suchen, es zu finden und zu schützen. Melden Sie sich einfach mit der Apple-ID des Kindes bei iCloud.com oder bei "Mein iPhone suchen" an, um das verlorene Gerät zu finden.

Über die Familienfreigabe können sich alle Familienmitglieder an der Suche nach dem Gerät eines Familienmitglieds beteiligen.

Erfahren Sie, wie Sie "Mein iPhone suchen" einrichten.
 

"Freunde suchen" einrichten

Mit Freunde suchen können Sie Familienmitglieder über Ihr iPhone, iPad, Ihren iPod touch oder iCloud.com suchen. Öffnen Sie einfach die App, fügen Sie Ihr Kind als Freund hinzu, und bitten Sie es, die Einladung anzunehmen.

Über die Familienfreigabe können alle Familienmitglieder automatisch ihren Standort mit den anderen Familienmitgliedern teilen.

Erfahren Sie, wie Sie "Meine Freunde suchen" einrichten.
 

     

Berechtigungen und Einschränkungen für Ihr Kind einrichten

Sie können Einschränkungen – auch Kindersicherung genannt – einrichten, um bestimmte Apps und Funktionen auf dem iPhone Ihres Kindes zu sperren oder zu beschränken. Gehen Sie einfach zu "Einstellungen" > "Allgemein" > "Einschränkungen", und tippen Sie auf "Einschränkungen aktivieren". Erstellen Sie dann einen Code, sodass Sie jederzeit die Einstellungen auf dem Gerät Ihres Kindes überprüfen können.

Hier einige Beispiele, welche Einschränkungen Sie vornehmen können:

  • Sie können Apps wie den iTunes Store sperren oder festlegen, welche Aktionen Ihr Kind in Apps vornehmen kann, z. B. In-App-Käufe. 
  • Sie können auch den Zugriff Ihres Kindes auf bestimmte Inhalte sperren, etwa anstößige Inhalte oder Filme mit der Kennzeichnung "FSK 18". 
  • Sie können festlegen, welche Einstellungen Ihr Kind ändern darf. Um beispielsweise sicherzustellen, dass "Mein iPhone suchen" aktiviert ist, tippen Sie auf "Ortungsdienste", aktivieren Sie diese, und wählen Sie "Änderungen nicht zulassen". 
  • Erfahren Sie mehr dazu, was Sie alles einschränken können.

 

Veröffentlichungsdatum: