Verwendung des Retina-Displays

Hier finden Sie Informationen zum Retina-Display, das in Ihren Mac integriert ist.

Die Pixeldichte von Retina-Displays ist so hoch, dass Ihre Augen aus einem normalen Sichtabstand keine einzelnen Pixel erkennen können. Inhalte werden daher unglaublich detailliert und schärfer als je zuvor angezeigt.

Mac-Computer mit Retina-Display

Folgende Mac-Computer verfügen über ein integriertes Retina-Display:

  • Das Display des MacBook Pro (Retina, 13", Ende 2012) und neuer hat eine native Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln mit 227 ppi und kann Millionen Farben darstellen.
  • Das Display des MacBook Pro (Retina, Mitte 2012) und MacBook Pro (Retina, 15", Anfang 2013) und neuer hat eine native Auflösung von 2880 x 1800 Pixeln mit 220 ppi und kann Millionen Farben darstellen.
  • Das Display des iMac (Retina 5K, 27") aus 2014 und 2015 hat eine native Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln und kann Millionen Farben darstellen.
  • Das Display des iMac (Retina 5K, 27", 2017) hat eine native Auflösung von 5120 x 2880 Pixeln und kann eine Milliarde Farben darstellen.
  • Das Display des iMac (Retina 4K, 21,5", Ende 2015) hat eine native Auflösung von 4096 x 2304 Pixeln und kann Millionen Farben darstellen.
  • Das Display des iMac (Retina 4K, 21,5", 2017) hat eine native Auflösung von 4096 x 2304 Pixeln und kann eine Milliarde Farben darstellen.
  • Das Display des MacBook (Retina, 12", Anfang 2015) und neuer hat eine Auflösung von 2304 x 1440 Pixeln mit 226 ppi und kann Millionen Farben darstellen.

Die Auflösung Ihres Retina-Displays anpassen

Wenn Sie die Auflösung Ihres Displays ändern möchten, wählen Sie im Menü "Apple" () die Option "Systemeinstellungen".

Das Retina-Display bietet skalierte Auflösungen an. Dadurch können Sie Text und Objekte entweder größer und deutlicher anzeigen lassen oder aber verkleinern, sodass Sie mehr Platz für Fenster und Programme haben. Je nach Modell zeigt der Mac entweder vier oder fünf Optionen für die skalierte Auflösung an.

Beispiel für vier skalierte Auflösungsmöglichkeiten:Retina-Display-Einstellungen

Beispiel für fünf skalierte Auflösungsmöglichkeiten:Retina-Display-Einstellungen (iMac)

Retina-Displays verwenden skalierte Auflösungen anstatt konkreter Auflösungseinstellungen wie externe Monitore. Wenn Sie eine andere Auflösung benötigen als auf dem integrierten Display verfügbar ist, schließen Sie einen externen Monitor über den HDMI-, Thunderbolt- oder DisplayPort-Anschluss an.

Thunderbolt ist nicht mit dem MacBook (Retina, 12", Anfang 2015) und neuer kompatibel.

Apple-Apps mit Retina-Unterstützung

Alle in OS X 10.7 und neuer enthaltenen Apple-Apps unterstützen das Retina-Display, darunter Mail, Safari, Kalender, Kontakte, Nachrichten, Karten, iBooks, FaceTime, Photo Booth und TextEdit.

Darüber hinaus unterstützen Fotos, iPhoto, iMovie, iTunes, Keynote, Pages, Numbers, Aperture, Final Cut Pro X und Motion das Retina-Display.

Apps im Modus "Niedrige Auflösung" öffnen

Wenn eine App auf Ihrem Retina-Display anders angezeigt wird als erwartet, öffnen Sie die App im Modus "Niedrige Auflösung":

  1. Schließen Sie die App, falls sie geöffnet ist.
  2. Wählen Sie im Finder im Menü "Gehe zu" die Option "Programme" aus.
  3. Klicken Sie im sich daraufhin öffnenden Ordner "Programme" auf das Symbol der App, sodass es hervorgehoben ist.
  4. Wählen Sie im Menü "Ablage" die Option "Informationen" aus.
  5. Setzen Sie ein Häkchen neben "In niedriger Auflösung öffnen".
    In niedriger Auflösung öffnen
  6. Schließen Sie das Fenster, und öffnen Sie die App erneut.

Sie können auch beim Entwickler der App erkundigen, ob es ein Update zur Unterstützung des Retina-Displays gibt.

Wenn der Modus "Niedrige Auflösung" für eine App bereits aktiviert ist

Für bestimmte Apps, die besser oder ausschließlich bei niedriger Auflösung funktionieren, ist dieser Modus von vornherein aktiviert.

Unter Umständen lässt sich diese Einstellung ändern, indem Sie im Fenster "Informationen" der App das Häkchen entfernen. Falls dies nicht möglich ist, erkundigen Sie sich beim Entwickler der App, ob es ein Update zur Unterstützung des Retina-Display gibt.

Einen externen Monitor mit einem Mac mit Retina-Display verwenden

Wenn Ihr MacBook, MacBook Pro oder iMac mit einem Retina-Display ausgestattet ist, wird sowohl die Auflösung des internen Retina-Displays als auch die des externen Monitors, den Sie anschließen, automatisch optimiert. Sie können die Bildschirmauflösungen anpassen, indem Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen" auswählen und dann auf "Monitore" klicken.

Wenn Sie die Option "Bildschirme synchronisieren" aktiviert haben (im Tab "Anordnen" der Systemeinstellung "Monitore"), wird auf dem Tab "Monitore" sowohl für das interne Display als auch für den externen Monitor das Einblendmenü "Optimiert für" angezeigt. Hierüber können Sie die Anzeige für das interne Display oder den externen Monitor optimieren oder sogar den Inhalt beider skalieren.

Wenn "Bildschirme synchronisieren" nicht aktiviert ist, verwenden Sie den Modus "Erweiterter Schreibtisch". In diesem Fall können Sie die Auflösung für jedes Display individuell festlegen. Sehen Sie sich dazu das Systemeinstellungsfenster "Monitore" an. Dieses enthält oben im Fenster eine Beschreibung des Monitors, den Sie anpassen möchten (für jeden Monitor gibt es ein eigenes Einstellungsfenster). Nehmen Sie die gewünschten Anpassungen vor.
Thunderbolt-Display-Einstellungen

Weitere Auflösungseinstellungen für den externen Monitor einblenden

Halten Sie die Wahltaste gedrückt, während Sie auf die Taste "Skaliert" klicken, um mehr Auflösungen anzuzeigen.

Wenn Sie OS X 10.7 oder OS X 10.8 verwenden, ist dies nur im Modus "Erweiterter Schreibtisch" möglich.

Die Taste "Monitore erkennen" finden

Wird ein externes Display nicht automatisch erkannt, finden Sie die Taste "Monitore erkennen" im Bereich "Monitore" der Systemeinstellungen. Halten Sie die Wahltaste gedrückt. Die Taste "Monitore erkennen" wird daraufhin unten rechts angezeigt. Klicken Sie manuell auf diese Taste, um einen anderen Monitor zu erkennen.

Windows- und Boot Camp-Unterstützung für Retina-Displays

Um das Retina-Display mit Windows 7, 8 und 10 verwenden zu können, laden und installieren Sie die Windows-Supportsoftware über den Boot Camp-Assistenten. Hier erfahren Sie mehr über Boot Camp.

Boot Camp unterstützt Auflösungen von bis zu 3840 x 2160 Pixeln.

Die Pixeldichte des Retina-Displays in Windows anpassen

Wenn Sie die von Apple bereitgestellte Software zur Unterstützung von Windows verwenden, startet Windows mit der maximalen dpi-Zahl (Pixel), die es unterstützt (144 dpi oder 150 % Vergrößerung). Das führt dazu, dass die Objekte auf dem Display klein wirken und dass ein Großteil des Displays frei ist. Diese Einstellung können Sie in der Windows-Systemsteuerung "Anzeige" anpassen.

FaceTime ist nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: