Informationen zu Pro Video Formats und MXF

Hier erfahren Sie, wie Sie mit Pro Video Formats MXF-Dateien in Final Cut Pro X, Motion und Compressor importieren, bearbeiten und exportieren können.

Wenn Sie Pro Video Formats installiert haben, können Sie mit Final Cut Pro X, Motion und Compressor Material eXchange Format (MXF)-Dateien importieren, bearbeiten und exportieren.

Was sind MXF-Dateien und warum sind sie wichtig?

MXF ist ein branchenübliches Format für Video- und Audiodateien. Wie QuickTime-Dateien enthalten auch MXF-Dateien Informationen über die darin enthaltenen Medien. Diese Informationen, auch als Metadaten bezeichnet, können aus Bildrate, Bildgröße, Erstellungsdatum und benutzerdefinierten Daten bestehen, die von einem Kameramann, Assistenten oder Archivar hinzugefügt wurden.

MXF-Dateien stammen aus einer Vielzahl von Quellen. Sie können von Kameras wie Sony (OP1a) und Panasonic (OP-Atom, OP1b), von Bearbeitungssystemen wie Avid Media Composer oder von anderen Videoaufnahmegeräten erstellt werden.

Wenn Pro Video Formats installiert ist, kann Final Cut Pro MXF-Metadaten lesen und während der Bearbeitung beibehalten. Beim Exportieren einer Videodatei in das OP1a-Format können MXF-Metadaten ebenfalls erfasst werden. Außerdem kann Compressor für die digitale Übertragung eine bestehende Video- oder Audiodatei in eine MXF-Datei umwandeln.

Pro Video Formats installieren

Pro Video Formats wird als Softwareupdate im App Store angezeigt, wenn Sie dort Final Cut Pro, Motion oder Compressor geladen haben. Beim Laden des Updates werden automatisch folgende Komponenten installiert:

  • MXF Reader für den Import
  • AES3 Audio Codec
  • MXF Export mit AVC-Intra
  • Compressor-Einstellungen für den Export von MXF-Dateien 

Nach der Installation können Sie mithilfe von Compressor weitere benutzerdefinierte Freigabe-Einstellungen für den MXF-Export vornehmen.

XML-Dateien mit benutzerdefinierten MXF-Metadaten exportieren

Der Export einer XML-Datei aus Final Cut Pro ist die beste Möglichkeit, Metadaten Ihrer Clips und Projekte mit Drittanbieterprogrammen auszutauschen, um diese fertigzustellen, zu übertragen oder in einer Mediendatenbank zu archivieren. Um benutzerdefinierte MXF-Metadaten in eine XML-Datei exportieren zu können, müssen Sie zunächst eine benutzerdefinierte Metadaten-Ansicht erstellen.

Clips bereitstellen

  1. Wählen Sie im Browser einen Clip aus.
  2. Wählen Sie "Fenster" > "Im Arbeitsbereich anzeigen" > "Informationen" (oder drücken Sie Befehlstaste-4), um das Informationsfenster zu öffnen.
  3. Wählen Sie unten im Informationsfenster das Menü "Metadaten-Ansichten" und dann die Option "Metadaten-Ansicht bearbeiten" aus.
  4. Markieren Sie alle Felder, die Sie der benutzerdefinierten MXF-Metadaten-Ansicht hinzufügen möchten, einschließlich der MXF-Metadatenfelder. Klicken Sie auf "OK".
  5. Wählen Sie "Metadaten-Ansicht sichern unter", und geben Sie der Ansicht einen aussagekräftigen Namen.

Diese benutzerdefinierte Metadaten-Ansicht wird dem Menü "Metadaten-Ansicht" im Informationsfenster hinzugefügt und ist beim Export von XML-Dateien verfügbar.

Um eine XML-Datei mit benutzerdefinierten MXF-Metadaten zu exportieren, wählen Sie das jeweilige Objekt im Browser aus, und wählen Sie die Option "Ablage" > "XML exportieren". Wählen Sie Ihre benutzerdefinierte MXF-Metadaten-Ansicht aus dem Einblendmenü "Metadaten-Ansicht" aus.

Wie verwende ich Pro Video Formats mit einer Compressor-Version, die älter als Compressor 4.1 ist?

Um Pro Video Formats mit einer älteren Version von Compressor verwenden zu können, installieren Sie Pro Video Formats aus dem App Store. Erstellen Sie danach eine benutzerdefinierte Compressor-Einstellung im Tab "Einstellungen". Klicken Sie auf das Einblendmenü "Neue Einstellung", und wählen Sie das Ausgabeformat "MXF". Weitere Informationen zur Erstellung von eigenen Einstellungen finden Sie, je nach installierter Version von Compressor, in den folgenden Handbüchern:

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: