macOS High Sierra

Aufforderung, einem Plug-In zu vertrauen oder es zu aktualisieren

Manche Websites verwenden Plug-Ins, um Videos, Animationen oder andere spezielle Inhalte anzuzeigen. Häufige Beispiele sind Adobe Flash Player, QuickTime und Java von Oracle. Plug-Ins können jedoch missbraucht werden und können somit ein Risiko für die Sicherheit oder den Datenschutz darstellen. Du kannst auswählen, dass nur bestimmte Plug-Ins auf vertrauenswürdigen Websites (die du auswählst) verwendet werden.

Möglicherweise wird beim Besuch einer Website mit Plug-In-Inhalt oder beim Ändern der Unterdrückungsregeln für ein Plug-In im Bereich „Websites“ der Safari-Einstellungen ein Dialogfenster angezeigt.

Wird der Plug-In-Inhalt nicht angezeigt und du wirst in einem Dialogfenster gefragt: Soll [Plug-In-Name] auf [Website-Adresse] verwendet werden?

Safari deaktiviert diese gängigen Plug-Ins standardmäßig für alle Websites: Flash, Java, QuickTime und Silverlight. Du hast die folgenden Möglichkeiten:

  • Jedes Mal verwenden: Safari verwendet das Plug-In, um Inhalte für diese Website anzuzeigen. Das Plug-In bleibt für diese Website aktiviert, solange du diese regelmäßig besuchst.

  • Abbrechen: Safari verwendet das Plug-In nicht, um Inhalte auf dieser Website anzuzeigen. Soll das Plug-In zum Anzeigen von Inhalten für diese Website verwendet werden, wenn du diese wieder besuchst, kannst du „Darstellung“ > „Mit Plug-Ins neu laden“ auswählen oder aber auf das Symbol „Neu laden“ rechts vom intelligenten Suchfeld klicken, die Maustaste gedrückt halten und „Mit Plug-Ins neu laden“ auswählen.

  • Einmal verwenden: Safari verwendet das Plug-In, um den Inhalt der Website jetzt anzuzeigen. Bei künftigen Besuchen wird es jedoch nicht verwendet. Soll das Plug-In zum Anzeigen von Inhalten für diese Website verwendet werden, wenn du diese wieder besuchst, kannst du „Darstellung“ > „Mit Plug-Ins neu laden“ auswählen oder aber auf das Symbol „Neu laden“ rechts vom intelligenten Suchfeld klicken, die Maustaste gedrückt halten und „Mit Plug-Ins neu laden“ auswählen.

Der Plug-In-Inhalt wird angezeigt und du wirst in einem Dialogfenster gefragt, ob du der Website [Website-Adresse] vertraust, um das Plug-In [Plug-In-Name] zu verwenden.

Du hast die folgenden Möglichkeiten:

  • Vertrauen: Safari verwendet das Plug-In, um den Inhalt der Website anzuzeigen. Bei künftigen Besuchen der Website erfolgt keine Rückfrage bezüglich dieses Plug-Ins mehr.

  • Abbrechen: Beim unmittelbar anstehenden Besuch der Website und bei allen künftigen Besuchen zeigt Safari anstelle des Plug-In-Inhalts den Platzhalter „[Plug-In] für diese Website blockiert“ an. Wenn du den Plug-In-Inhalt sehen willst, musst du auf diesen Platzhalter und danach auf „Vertrauen“ klicken.

Der Plug-In-Inhalt wird nicht angezeigt und du wirst gefragt, ob du der Website [Website-Adresse] vertraust, um das Plug-In [Plug-In-Name] zu verwenden.

Du hast die folgenden Möglichkeiten:

  • Niemals für diese Website: Safari erlaubt nicht, dass die Website das Plug-In verwendet.

  • Vertrauen: Safari lässt beim unmittelbar anstehenden Besuch der Website den Plug-In-Inhalt zu und stellt bei künftigen Besuchen keine Rückfrage bezüglich dieses Plug-Ins mehr.

  • Später: Safari verhindert beim unmittelbar anstehenden Besuch der Website, dass der Plug-In-Inhalt angezeigt wird, und fragt beim nächsten Besuch der Website wieder nach, wie mit dem Plug-In-Inhalt umgegangen werden soll.

Wenn du in einem Dialogfenster gefragt wirst, ob du sicher bist, dass du der Website oder allen Websites vertraust, um das Plug-In [Plug-In-Name] im unsicheren Modus auszuführen.

Du hast die folgenden Möglichkeiten:

  • Vertrauen: Safari verwendet das Plug-In im unsicheren Modus. Das Plug-In kann auf deine persönlichen Daten und Dokumente zugreifen.

  • Abbrechen: Safari verwendet das Plug-In nicht im unsicheren Modus. Wenn ein Plug-In im unsicheren Modus arbeitet, kann es auf deine persönlichen Dokumente und Daten zugreifen.

Wenn du in dem Dialogfenster informiert wirst, dass ein Update für ein Plug-In verfügbar ist

Du hast die folgenden Möglichkeiten:

  • [Plug-In] laden: Du wirst zu der Website geleitet, von der du das Update beziehen und laden kannst. Nachdem das Update geladen wurde, musst du es installieren. Danach musst du Safari beenden und neu starten.

  • [Plug-In] deaktivieren: Das Plug-In wird deaktiviert; Safari versucht danach, den Inhalt ohne das Plug-In anzuzeigen. Falls dies nicht möglich ist, wird ein Platzhalter auf der Website angezeigt, bis du das Plug-In aktualisierst.

Wenn du im Dialogfenster darauf hingewiesen wirst, dass ein kritisches Sicherheitsproblem bei der verwendeten Plug-In-Version vorliegt

  • Safari erlaubt standardmäßig nicht, dass die Website das Plug-In verwendet.

    Wähle „Safari“ > „Einstellungen“ und klicke auf „Websites“, wenn du das Plug-In dennoch verwenden möchtest. Wähle links den Typ des Plug-Ins, klicke auf das Einblendmenü für die Website und wähle „Ein“ aus. Dieses Vorgehen kann ein Risiko für die Sicherheit und den Datenschutz darstellen. Deshalb solltest du diese Option nur für vertrauenswürdige Websites deaktivieren.

Wenn du im Hinblick auf künftige Besuche der Website die Strategie zum Blockieren von Plug-Ins ändern willst, musst du „Safari“ > „Einstellungen“ wählen und auf „Websites“ klicken. Wähle die Website und danach die Plug-In-Einstellungen aus. Weitere Informationen zu den Regeloptionen findest du unter Website-Einstellungen.