Verwenden eines USB-Laufwerks mit einer AirPort-Basisstation

Sie können ein USB-Laufwerk über ein Netzwerk gemeinsam nutzen, indem Sie es mit einer kompatiblen AirPort-Basisstation verbinden.

Alle Modelle dieser Basisstation verfügen über einen USB 2.0-Anschluss, an den Sie ein kompatibles, ordnungsgemäß formatiertes USB-Laufwerk anschließen können:

  • AirPort Time Capsule 802.11n
  • AirPort Time Capsule 802.11ac
  • AirPort Extreme 802.11n
  • AirPort Extreme 802.11ac

Die Formatierung der Festplatte muss als Mac OS Extended, FAT16 oder FAT32 erfolgen. Apple empfiehlt das Format Mac OS Extended (Journaled). Auf diese Weise ist die Festplatte widerstandsfähiger bei einer plötzlichen Trennung oder Deaktivierung, während sie verwendet wird. AirPort-Basisstationen unterstützen keine verschlüsselten Formate oder als APFS, ExFAT oder NTFS formatierte Festplatten.

Nach dem Anschließen des formatierten USB-Laufwerks an der Basisstation wählen Sie "Finder" > "Einstellungen", und wählen Sie anschließend "Externe Festpatten", um den freigegebenen Ordner in der Seitenleiste des Finders anzuzeigen. Ihre Basisstation unterstützt möglicherweise auch das Verwenden von Time Machine mit der Festplatte.

Die Freigabe einer als Mac OS Extended formatierten Festplatte erfolgt über die SMB/CIFS- und AFP-Protokolle. Mac-Computer können sie über das Bonjour-Protokoll identifizieren. Die Freigabe einer als FAT16 oder FAT32 formatierten Festplatte erfolgt über das SMB/CIFS-Protokoll.

Leistungsanforderungen

Der USB-Anschluss Ihrer Basisstation kann über Bus gespeiste USB-Laufwerke, die den USB 2.0-Leistungsspezifikationen entsprechen, mit Strom versorgen. Wenn Ihr USB-Laufwerk oder -Hub über ein eigenes Netzteil verfügt, empfiehlt sich die Verwendung dieses Netzteils.

Kompatibilität mit Time Machine

Time Machine unterstützt kompatible USB-Laufwerke, die mit einem der folgenden Basisstations-Modelle verbunden sind:

  • AirPort Time Capsule 802.11n
  • AirPort Time Capsule 802.11ac
  • AirPort Extreme 802.11ac

Die Festplatte darf nicht verschlüsselt sein, doch Sie können Time Machine so einrichten, dass Backups der Festplatte verschlüsselt werden.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: