Informationen zum Sicherheitsinhalt von iOS 11.1

In diesem Dokument wird der Sicherheitsinhalt von iOS 11.1 beschrieben.

Informationen zu Apple-Sicherheitsupdates

Zum Schutz unserer Kunden werden Sicherheitsprobleme von Apple erst dann bekannt gegeben, diskutiert und bestätigt, wenn eine vollständige Untersuchung stattgefunden hat und alle erforderlichen Patches oder Programmversionen verfügbar sind. Die neuesten Programmversionen finden Sie auf der Seite Apple-Sicherheitsupdates.

Weitere Informationen zur Sicherheit finden Sie auf der Seite zur Apple-Produktsicherheit. Ihre Kommunikation mit Apple können Sie mit dem PGP-Schlüssel für die Apple-Produktsicherheit verschlüsseln.

Nach Möglichkeit werden in Sicherheitsdokumenten von Apple zur Bezugnahme auf Schwachstellen CVE-IDs verwendet.

iOS 11.1

Veröffentlicht am 31. Oktober 2017

CoreText

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Die Verarbeitung einer schadhaften XML-Datei kann zu einem unerwarteten Programmabbruch führen

Beschreibung: Ein Denial-of-Service-Problem wurde durch eine verbesserte Speicherverwaltung behoben.

CVE-2017-13849: Ro von SavSec

Kernel

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Ein Programm kann willkürlichen Code mit Kernel-Rechten ausführen

Beschreibung: Ein Speicherfehler wurde durch eine verbesserte Speicherverwaltung behoben.

CVE-2017-13799: Lufeng Li vom Qihoo 360 Vulcan Team

Eintrag am 10. November 2017 aktualisiert

Kernel

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Ein Schadprogramm kann Informationen zur Installation und Ausführung von anderen Programmen auf dem Gerät auslesen.

Beschreibung: Ein Programm hatte unbeschränkten Zugriff auf Prozessinformationen des Betriebssystems. Dieses Problem wurde durch eine Beschränkung der Datenverkehrsrate behoben.

CVE-2017-13852: Xiaokuan Zhang und Yinqian Zhang von der Ohio State University, Xueqiang Wang und XiaoFeng Wang von der Indiana University Bloomington und Xiaolong Bai von der Tsinghua University

Eintrag am 10. November 2017 hinzugefügt

Nachrichten

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Eine Person mit physischem Zugang zu einem iOS-Gerät kann vom Sperrbildschirm aus auf Fotos zugreifen.

Beschreibung: Aufgrund eines Problems mit dem Sperrbildschirm konnten Benutzer auf einem gesperrten Gerät über "Mit Nachricht antworten" auf Fotos zugreifen. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Statusverwaltung behoben.

CVE-2017-13844: Miguel Alvarado von iDeviceHelp INC

Siri

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Eine Person mit physischem Zugang zu einem iOS-Gerät kann Siri nutzen, um Mitteilungen in Bezug auf Inhalte zu lesen, die eigentlich nicht im Sperrbildschirm angezeigt werden sollen

Beschreibung: Mit Siri-Berechtigungen lag ein Problem vor. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Berechtigungsüberprüfung behoben.

CVE-2017-13805: Yiğit Can YILMAZ (@yilmazcanyigit)

Eintrag am 10. November 2017 aktualisiert

StreamingZip

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Eine bösartige ZIP-Datei kann eingeschränkte Bereiche des Dateisystems verändern

Beschreibung: Ein Fehler der Pfadbehandlung wurde durch eine verbesserte Überprüfung behoben.

CVE-2017-13804: @qwertyoruiopz von KJC Research Intl. S.R.L.

UIKit

Verfügbar für: iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer und iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Zeichen in einem sicheren Textfeld können offengelegt werden

Beschreibung: Die Zeichen in einem sicheren Textfeld wurden während Fokusänderungsereignissen offengelegt. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Statusverwaltung behoben.

CVE-2017-7113: Ein anonymer Forscher, Duraiamuthan Harikrishnan von Tech Mahindra, Ricardo Sampayo von Bemo Ltd

WebKit

CVE-2017-13783: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13784: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13785: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13788: xisigr vom Xuanwu Lab von Tencent (www.tencent.com)

CVE-2017-13791: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13792: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13793: Hanul Choi in Zusammenarbeit mit der Zero Day Initiative von Trend Micro

CVE-2017-13794: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13795: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13796: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13797: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13798: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13802: Ivan Fratric von Google Project Zero

CVE-2017-13803: chenqin (陈钦) von Ant-financial Light-Year Security

Eintrag am 2. November 2017 aktualisiert

WLAN

Verfügbar für: iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

Nicht betroffen: iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPhone 5s, iPad Air und neuer sowie iPod touch (6. Generation)

Auswirkung: Ein Angreifer, der sich in WLAN-Reichweite befindet, kann ein Wiederverwenden von Nonce-Werten in WPA-Unicast/PTK-Clients (Key Reinstallation Attacks – KRACK) erzwingen

Beschreibung: Bei der Behandlung von Statusübergängen kam es zu einem Logikproblem. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Statusverwaltung behoben.

CVE-2017-13077: Mathy Vanhoef von der imec-DistriNet-Gruppe an der KU Leuven

CVE-2017-13078: Mathy Vanhoef von der imec-DistriNet-Gruppe an der KU Leuven

Eintrag am 3. November 2017 aktualisiert

WLAN

Verfügbar für: iPhone 7 und neuer sowie iPad Pro (9,7", Anfang 2016) und neuer

Auswirkung: Ein Angreifer, der sich in WLAN-Reichweite befindet, kann ein Wiederverwenden von Nonce-Werten in WPA-Multicast/GTK-Clients (Key Reinstallation Attacks – KRACK) erzwingen

Beschreibung: Bei der Behandlung von Statusübergängen kam es zu einem Logikproblem. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Statusverwaltung behoben.

CVE-2017-13080: Mathy Vanhoef von der imec-DistriNet-Gruppe an der KU Leuven

Eintrag am 3. November 2017 aktualisiert

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: