Neu für Unternehmen in iPadOS 14

Hier findest du Informationen über die Unternehmensinhalte, die Apple für iPadOS 14 veröffentlicht hat.

iPadOS 14-Updates verbessern Stabilität, Leistung oder Kompatibilität deines Geräts und werden allen Benutzern empfohlen. Geräteadministratoren können Softwareaktualisierungen mit einer MDM-Lösung verwalten. 

Informationen zu allgemeinen Verbesserungen findest du unter Informationen zu iPadOS 14-Updates.

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates findest du unter Apple-Sicherheitsupdates.

iPadOS 14.7

Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

  • Behebt ein Problem im Systemassistenten, bei dem der Code-Bereich übersprungen wurde, wenn der Touch ID- und Face ID-Bereich übersprungen wurde.
  • Der Systemassistent wird nach dem Neustart eines Geräts nicht mehr angezeigt.
  • Der Anwendungsdatenverkehr wird korrekt durch das konfigurierte On-Demand-VPN mit Split-Tunnel geleitet.

 

iPadOS 14.6

Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

  • Behebt ein Problem, bei dem sich Geräte beim Scannen verfügbarer Netzwerke von 802.1X-WLAN-Netzwerken trennen könnten.
  • Behebt ein Problem, durch das verwaltete Geräte nach Empfang eines ManagedMediaList-Befehls keine MDM-Befehle verarbeiten konnten.
  • Behebt ein Problem, durch das verwaltete Geräte nach einem Softwareupdate nicht eingeschaltet werden konnten.

 

iPadOS 14.5

Geräteverwaltung

  • Die Diktierfunktion auf dem Gerät kann jetzt für überwachte Geräte aktiviert werden.
  • Freigegebene iPad-Geräte können jetzt so konfiguriert werden, dass nur Gastsitzungen zulässig sind.

Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

  • Exchange-Accounts können von einem Benutzer manuell entfernt werden, wenn das zugehörige Konfigurationsprofil von MDM entfernt wurde.
  • Safari lädt erfolgreich Websites, wenn der Network Extension-Filter in Verbindung mit einer Payload "Globaler Proxy" verwendet wird. 
  • Der Switch "VPN Connect on Demand" wird jetzt korrekt deaktiviert, wenn dies angegeben wird.
  • Apps, die das CallKit-Framework verwenden, können jetzt Anruferinformationen basierend auf der lokalen Telefondurchwahl anzeigen. 
  • Mit Apple Configurator konfigurierte Geräte umgehen den Bildschirm "Hallo", um sicherzustellen, dass die Gerätekonfiguration abgeschlossen ist.
  • Ein für einen Web-Clip definiertes Symbol wird nun beibehalten, anstatt das Favicon von der Website zu verwenden. 
  • Exchange-Accounts können nicht mehr synchronisiert werden, wenn die Notizen-Synchronisierung für einen Account aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, durch das die Authentifizierung freigegebener Exchange-Postfächer bei der Konfiguration als IMAP verhindert wurde.

 

iPadOS 14.4

  • Behebt ein Problem, durch das Quick Look keine passwortgeschützten Microsoft Office-Dateien anzeigen konnte.
  • Das Starten von Anwendungen, die mit dem Xamarin-Framework erstellt und über MDM installiert wurden, schlägt nicht mehr fehl.

 

iPadOS 14.3

  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass AirPrint-Geräte beim Verwalten von Druckern mit einem Konfigurationsprofil nicht angezeigt werden.
  • Geräte fordern Benutzer korrekterweise auf, ihr Passwort zu ändern, nachdem das in der Code-MDM-Payload festgelegte maximale Code-Alter abgelaufen ist.

 

iPadOS 14.2

  • Wenn MDM ein Netzwerk über WLAN-MDM-Einstellungen definiert und die Randomisierungsoption für MAC-Adressen deaktiviert, kann die Funktion "Private Adresse" von Benutzern nicht mehr manuell aktiviert werden.
  • Wenn die MDM-Payload "Globaler HTTP-Proxy" so konfiguriert ist, dass kein direkter Datenverkehr als Fallback zugelassen wird, erlauben Geräte keinen direkten Datenverkehr mehr, wenn der PAC nicht erreichbar ist. 
  • Wenn eine private Adresse für ein WLAN aktiviert ist, wird die Hardware-MAC-Adresse nicht mehr in ARP-Verbindungen angezeigt.

 

iPadOS 14.1

  • "VPN immer EIN"-Konfigurationen ohne den Dienst "CellularServices" verbinden sich nun per Mobilfunk mit VPN. 
  • Apps von anderen File Providern zeigen in der Dateien-App nicht mehr "Inhalt nicht verfügbar" an. 
  • VPN-Apps von Drittanbietern verbinden sich nach einem Netzwerkübergang erfolgreich neu.

 

iPadOS 14

iPadOS 14 enthält neue Funktionen wie VPN pro Account, Single Sign-On-Erweiterungen und andere Verbesserungen in der Geräteverwaltung. 

Geräteverwaltung

  • Die MDM-Abfragen zu installierten Apps minimieren die Auswirkungen auf die Gerätelast, indem ein Array von zurückzugebenden Elementen angegeben wird.
  • iPadOS 14 führt eine neue WLAN-Datenschutzfunktion ein. Wenn ein iPad eine Verbindung zu einem WLAN herstellt, identifiziert es sich mit einer randomisierten MAC-Adresse. Das MAC-Adressen-Randomisierungsverhalten generiert nur einmal eine neue MAC-Adresse für jedes WLAN-Netzwerk, mit dem sich ein Gerät verbindet. Eine neue zufällige Adresse wird nur für ein bekanntes Netzwerk nach den Aktionen "Netzwerkeinstellungen zurücksetzen", "Alle Inhalte und Einstellungen löschen" oder "Alle Einstellungen zurücksetzen" generiert. Für Netzwerke, die durch WLAN-MDM-Einstellungen definiert sind, kann dies mit der Option "DisableAssociationMACRandomization" deaktiviert werden.
  • Di eMDM-Payload des Installationsassistenten ermöglicht eine Liste mit Konfigurationselementen, die nach der automatischen Registrierung und zukünftigen Updates übersprungen werden können. 
  • Verwaltete Apps können jetzt vom Benutzer einzeln als nicht entfernbar bestimmt werden. 
  • Über das Konfigurationsprofil installierte Schriften sind nur für Apps sichtbar, die die in iPadOS 13 eingeführten Font APIs implementieren. 
  • Geräte geben nun korrekte DeviceCapacity-Werte an die MDM-Abfrage "DeviceInformation" zurück. 
  • Von MDM installierte Webclips werden in der angegebenen App geöffnet, ohne dass die Benutzer zur Bestätigung aufgefordert werden. 
  • Die Neuinstallation einer Exchange ActiveSync-MDM-Payload auf einem Gerät keine Aufforderung zur Authentifizierung. 
  • Ein Gerät kann im Einzel-App-Modus über MDM erfolgreich ein Update auf iPadOS 14 durchführen. 
  • Apple Configurator kann jetzt das Layout des Home-Bildschirms für iPadOS-Geräte ändern. 
  • Für einen Account, der mit der Exchange ActiveSync-MDM-Payload konfiguriert ist, wird der über AutoDiscover zurückgegebene Server ignoriert, wenn im Profil ein Server mit dem Schlüssel "Exchange-Hostname" angegeben ist. 
  • Du kannst eine Datei von einer verwalteten Quelle in eine verwaltete Domain in Safari hochladen. 
  • Der MDM-Befehl "ListAvailableUpdates" ist nur auf betreuten Geräten gültig.

Mail

  • Exchange-Accounts auf iPadOS 14, die für OAuth mit cloudbasierten Microsoft-Diensten (wie Office365 oder outlook.com) konfiguriert sind, werden automatisch aktualisiert, um die OAuth2 Identity Platform von Microsoft (v2.0) zu verwenden.
  • E-Mails für Exchange-Kalendereinladungen, die Notizen enthalten, führen nicht mehr zur Meldung, dass diese Nachricht nur teilweise geladen wird. 
  • Der Absenderaccount wird beim Erstellen einer neuen E-Mail nicht automatisch von einem verwalteten auf einen nicht verwalteten Account aktualisiert. 
  • Das behebt ein Problem in Mail, bei dem neue Nachrichten möglicherweise nicht im Posteingang angezeigt werden.
  • Mail verlangt nicht die wiederholte Angabe, wenn sich das Account-Passwort geändert hat. 

Fehlerkorrekturen und andere Verbesserungen

  • Wenn eine IKEv2 VPN-MDM-Payload Werte in Dynamic SA-Parametern auslässt, werden die Standardwerte in iPadOS 14 wie folgt eingestellt:
    • NEVPNIKEv2EncryptionAlgorithmAES256
    • NEVPNIKEv2IntegrityAlgorithmSHA256
    • NEVPNIKEv2DiffieHellmanGroup14
  • CryptoTokenKit unterstützt jetzt persistente Token. Mit persistenten Token können Erweiterungen von Drittanbietern kryptografische Elemente verwenden, die auf einer Smart Card oder einem Networked Hardware Security Module (HSM) gespeichert sind. 
  • Safari zeigt eine Warnung an, wenn eine Verbindung zu Websites hergestellt wird, die TLS v1.0 oder v1.1 verwenden. 
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass ein Gerät beim Starten einer AirPlay-Synchronisationssitzung mit einem Apple TV nicht mehr reagiert.
  • Behebt ein Problem, das erneute VPN-Verbindungen verhindert hatte. 
  • Löst ein Problem, das dazu führen konnte, dass die Kontakte-App unerwartet beendet wurde, wenn mehrere Ausgangsaccounts eingerichtet waren.

Informationen zu nicht von Apple hergestellten Produkten oder nicht von Apple kontrollierten oder geprüften unabhängigen Websites stellen keine Empfehlung oder Billigung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple gibt keine Zusicherungen bezüglich der Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Websites Dritter ab. Kontaktiere den Anbieter, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Veröffentlichungsdatum: