Texteingabe über Sprachsteuerung am Mac

Mit der Diktierfunktion in OS X können Sie Ihre gesprochenen Worte in geschriebenen Text umwandeln.

Diktierfunktion einrichten

Wählen Sie im Menü "Apple" > "Systemeinstellungen" aus, und klicken Sie auf "Diktat & Sprache". Aktivieren Sie "Diktat", und treffen Sie anschließend eine Auswahl aus den folgenden Diktatoptionen:

  • Verwenden Sie die Erweiterte Diktierfunktion.
  • Wählen Sie Ihre Sprache und Ihren Dialekt aus. Für einige Sprachen, z. B. Englisch, stehen mehrere Dialekte zur Verfügung.
  • Wählen Sie den Tastaturbefehl, mit dem Sie signalisieren, dass Sie mit dem Diktat beginnen möchten. 
  • Wählen Sie Ihr bevorzugtes Mikrofon aus dem Einblendmenü unter dem Mikrofonsymbol aus.

Die Diktierfunktion verwenden

  1. Navigieren Sie zu einem Dokument oder zu einem sonstigen Textfeld und platzieren Sie die Einfügemarke an der Stelle, an der der diktierte Text eingefügt werden soll.
  2. Verwenden Sie den Tastaturbefehl zum Starten des Diktats. Der standardmäßige Tastaturbefehl ist "Fn Fn" (die Fn-Taste zweimal drücken). Alternativ wählen Sie "Bearbeiten" > "Diktat starten". Wenn die Diktierfunktion des Mac aktiv ist, wird ein Mikrofon mit einem Eingangspegel angezeigt, der ansteigt bzw. abfällt, während Sie sprechen:
    Pages-Dokument
  3. Diktieren Sie Ihrem Mac den Text, den er schreiben soll. Mit Diktierbefehlen können Sie Zeichensetzung, Formatierung und weiteres hinzufügen.
  4. Wenn Sie das Diktat beenden möchten, klicken Sie unter dem Mikrofonsymbol auf "Fertig", drücken Sie die Fn-Taste, oder wechseln Sie zu einem anderen Fenster.

Je öfter Sie die Diktierfunktion verwenden, umso besser werden Sie verstanden. Die Diktierfunktion lernt die Merkmale Ihrer Stimme kennen und passt sich Ihrem Akzent an. Wie Sie vorgehen, wenn Ihre Spracheingabe nicht erkannt wird, erfahren Sie hier.

Erweiterte Diktierfunktion

Die erweiterte Diktierfunktion ist in OS X Mavericks 10.9 oder neuer verfügbar. Mit der erweiterten Diktierfunktion:

  • können Sie ohne Unterbrechung diktieren.
  • können Sie diktieren, ohne mit dem Internet verbunden zu sein.
  • werden Ihre gesprochenen Worte möglicherweise schneller in geschriebenen Text umgewandelt.
  • stehen Ihnen zusätzliche Diktierbefehle zur Verfügung.

Ohne die erweiterte Diktierfunktion werden Ihre gesprochenen Worte und bestimmte weitere Daten an Apple gesendet, um in geschriebenen Text umgewandelt zu werden und um Ihrem Mac zu helfen, das Gesprochene zu verstehen. Dies bedeutet, dass Ihr Mac mit dem Internet verbunden sein muss, Ihre Worte möglicherweise nicht so schnell in geschriebenen Text umgewandelt werden, und Sie in einem Durchgang nicht mehr als jeweils 40 Sekunden lang sprechen können (30 Sekunden in OS X Yosemite oder älter).

Wenn Sie sich in einem Unternehmens- oder Schulnetzwerk befinden, das einen Proxy-Server verwendet, kann die Diktierfunktion möglicherweise keine Verbindung zum Internet herstellen. Wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator, und weisen Sie ihn auf die Liste der von Apple-Softwareprodukten verwendeten Ports hin.

Diktat und Datenschutz

Bei Verwendung der Diktierfunktion können Sie wählen, ob die Spracherkennung von Ihrem Mac oder den Apple-Servern durchgeführt werden soll. Bei der erweiterten Diktierfunktion wird das von Ihnen Diktierte in Text umgewandelt, ohne dass es an Apple gesandt wird.

Beim serverbasierten Diktat wird der von Ihnen diktierte Text aufgenommen und zur Umwandlung in Text an Apple gesandt. Dabei werden zudem weitere Informationen, z. B. Ihr Name und Spitzname sowie Namen, Spitznamen und die Beziehung Ihrer Kontakte zu Ihnen (z. B. "mein Vater"), also Ihre "Benutzerdaten", an Apple übermittelt. Alle diese Daten werden verwendet, um die Diktierfunktion zu optimieren, sodass sie Sie besser verstehen kann. Diese Daten sind nicht mit anderen Daten verknüpft, die Apple von Ihnen im Zuge der Nutzung anderer Apple-Dienste erhält.

Sie können die Diktierfunktion jederzeit deaktivieren oder ihre Einstellungen ändern. Wählen Sie dazu in den Systemeinstellungen "Diktat & Sprache", und passen Sie die Funktion entsprechend an. Wenn Sie die Diktierfunktion deaktivieren oder von der serverbasierten zur erweiterten Diktierfunktion wechseln, werden Ihre Benutzerdaten sowie Ihre jüngsten Spracheingabedaten von den Apple-Servern gelöscht. Ältere Spracheingabedaten, deren Benutzerzuordnung aufgehoben wurde, können für einen längeren Zeitraum gespeichert werden, um die Funktion von "Diktat", von Siri und die der Diktatfunktion in Produkten und Diensten von Apple zu verbessern. Zu diesen Spracheingabedaten können Audiodateien und Transkripte Ihrer Eingabe sowie damit verbundene Diagnosedaten gehören, zum Beispiel Spezifikationen der Hardware und des Betriebssystems und Leistungsstatistiken.

Sie können den Zugriff auf die Diktierfunktion auf Ihrem Computer mittels der Kindersicherung in den Systemeinstellungen einschränken.

Durch das Verwenden der Diktierfunktion erklären Sie sich einverstanden, dass Apple, seine Tochterunternehmen und Bevollmächtigten die entsprechenden Daten zur Bereitstellung und Verbesserung von "Diktat", von Siri und der Diktatfunktion übermitteln, sammeln, pflegen, verarbeiten und verwenden, einschließlich Ihrer Spracheingaben und Benutzerdaten.

Von Apple gesammelte Informationen werden stets in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien von Apple verwendet, die auf folgender Website zu finden sind: www.apple.com/de/privacy.

Zuletzt geändert: