Sicherheit und Ihre Apple-ID

Hier erfahren Sie alles rund um die Sicherheit und Ihre Apple-ID.

Ihre Apple-ID ist der Account, mit dem Sie sich bei Apple-Diensten wie App Store, Apple Music, iCloud, iMessage, FaceTime usw. anmelden. Die Apple-ID besteht aus der E-Mail-Adresse und dem Passwort, die Sie für die Anmeldung verwenden, und beinhaltet Kontakt-, Zahlungs- und Sicherheitsdaten, die Sie für Apple-Dienste verwenden. Apple nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und wendet branchenübliche Methoden an, um Ihre Apple-ID zu schützen.

Hier finden Sie bewährte Vorgehensweisen, die Sie befolgen können, um für eine maximale Sicherheit Ihres Accounts zu sorgen. 

Sichere Passwörter

Die Apple-Richtlinien setzen voraus, dass Sie ein sicheres Passwort mit Ihrer Apple-ID verwenden. Ihr Passwort muss aus acht oder mehr Zeichen bestehen und Groß- und Kleinbuchstaben sowie mindestens eine Zahl enthalten. Apple empfiehlt, zusätzliche Zeichen und Satzzeichen hinzuzufügen, um Ihr Passwort noch sicherer zu machen. Apple nutzt weitere Passwortregeln, um sicherzustellen, dass andere Ihr Passwort nicht einfach erraten können.

Die Verwendung eines sicheren Passworts ist der wichtigste Punkt, den Sie befolgen können, um Ihren Account zu schützen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Passwort sicher genug ist, besuchen Sie die Seite Ihres Apple-ID-Accounts, um Ihr Passwort so bald wie möglich zurückzusetzen.

Sicherheitsfragen

Apple nutzt Sicherheitsfragen, um Ihnen eine zweite Möglichkeit zu geben, sich online oder bei Kontaktaufnahme mit dem Apple Support auszuweisen. Sicherheitsfragen sind so ausgelegt, dass Sie sich diese leicht merken können, sie von anderen jedoch nur schwer erraten werden können. Zusammen mit anderen Identifikationsdaten helfen sie Apple dabei, festzustellen, ob Sie die Person sind, die auf Ihren Account zugreifen möchte. Sollten Sie noch keine Sicherheitsfragen festgelegt haben, rufen Sie die Seite Ihres Apple-ID-Accounts auf, um dies zu tun.

Zweistufige Authentifizierung

Apple bietet optional noch mehr Sicherheit für Ihre Apple-ID, und zwar über die sogenannte zweistufige Authentifizierung. Bei der zweistufigen Authentifizierung müssen Sie Ihre Identität auf einem Ihrer Geräte nachweisen, bevor Sie Änderungen an den Accountdaten auf der Seite Ihres Apple-ID-Accounts vornehmen, sich bei iCloud anmelden oder mit einem neuen Gerät Einkäufe im iTunes Store, App Store oder iBooks Store tätigen können.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Apple bietet zudem eine verbesserte Sicherheitsmethode namens Zwei-Faktor-Authentifizierung, die entwickelt wurde, um sicherzustellen, dass alle Fotos, Dokumente und anderen wichtigen Daten, die Sie bei Apple speichern, nur Ihnen zugänglich sind und nur mit Ihren Geräten abgerufen werden können. Wenn Sie Ihre Apple-ID und Ihr Passwort zum ersten Mal auf einem neuen Gerät eingeben, werden Sie dazu aufgefordert, Ihre Identität mit einem sechsstelligen numerischen Überprüfungscode zu bestätigen. Dieser Code wird automatisch auf Ihren anderen Geräten angezeigt oder an eine verifizierte Telefonnummer übermittelt. Geben Sie den Code ein, um sich auf Ihrem neuen Gerät anmelden und auf Ihren Account zugreifen zu können.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist direkt in iOS 9 und OS X El Capitan integriert. Sie wird nach und nach für Benutzer verfügbar gemacht, die die Systemvoraussetzungen auf allen Geräten erfüllen, die sie mit ihrer Apple-ID verwenden.

Verschlüsselung und SSL

Alle Webseiten, auf denen Sie Ihre Apple-ID ansehen oder bearbeiten können, nutzen Secure Sockets Layer (SSL), um Ihre Privatsphäre zu schützen. Suchen Sie nach dem Schlosssymbol   in Ihrem Browser, wenn Sie auf der Seite Ihres Apple-ID-Accounts auf Ihren Account zugreifen, um in Erfahrung zu bringen, ob Ihre Sitzung voll verschlüsselt und sicher ist.

Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien für Angestellte

Zusätzlich zu sicheren Passwörtern, Verschlüsselung und anderen Technologien hat Apple auch strenge Richtlinien und Verfahren eingerichtet, um einen nicht autorisierten Zugang zu Ihrem Account zu verhindern. Ohne Identitätsnachweis über Sicherheitsfragen und andere sorgsam ausgewählte Kriterien kann der Apple Support Ihnen nicht dabei helfen, ein Passwort zurückzusetzen oder andere Änderungen an Ihrem Account vorzunehmen. Diese Richtlinien werden regelmäßig kontrolliert und geprüft.

Weitere Tipps, um die Sicherheit Ihres Accounts zu gewährleisten

Eine hohe Online-Sicherheit erfordert eine Kombination guter Vorgehensweisen durch Unternehmen, die Internetdienste anbieten, und ein informiertes Verhalten der Benutzer. Unten finden Sie einige wichtige Regeln. Wenn Sie diese beachten, ist eine hohe Sicherheit gewährleistet, wenn Sie Ihre Apple-ID und andere Online-Accounts nutzen.

  • Verwenden Sie stets ein sicheres Passwort.
  • Vermeiden Sie es, das Passwort Ihrer Apple-ID bei anderen Online-Accounts zu verwenden.
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig, und vermeiden Sie die Wiederverwendung alter Passwörter.
  • Teilen Sie niemandem Ihr Passwort mit, auch nicht Familienmitgliedern.
  • Verschicken Sie niemals Ihr Passwort oder andere private Accountdaten per E-Mail.
  • Wählen Sie Sicherheitsfragen und -antworten, die von anderen nicht einfach zu erraten sind. Um für noch mehr Sicherheit zu sorgen, können Sie auch unsinnige Antworten wählen. Die Hauptsache ist, dass Sie sich an diese Antworten erinnern können. Beispielfrage: Was ist Ihre Lieblingsfarbe? Antwort: Mozart.
  • Fügen Sie eine E-Mail-Adresse zur Wiederherstellung zu Ihrer Apple-ID hinzu.
  • Fallen Sie nicht auf Phishing-Versuche herein. Klicken Sie nicht auf Links in verdächtigen E-Mails, und geben Sie keine persönlichen Daten auf Websites preis, bei denen Sie nicht sicher sind, ob sie seriös sind.
  • Wenn Sie vermuten, dass eine andere Person von Ihrem Apple-ID-Benutzernamen und -Passwort Kenntnis erlangt hat, ändern Sie das Passwort Ihres Accounts umgehend.
  • Melden Sie sich stets ab, wenn Sie an einem öffentlichen Computer arbeiten und Ihre Sitzung abgeschlossen haben, um zu verhindern, dass andere auf Ihren Account zugreifen können.
  • Wenn Sie eine E-Mail-Adresse aufgeben, die mit Ihrer Apple-ID verknüpft ist, vergessen Sie nicht, Ihre Apple-ID mit einer gültigen E-Mail-Adresse zu aktualisieren. Manche Internetdienstanbieter geben aufgegebene E-Mail-Adressen an neue Kunden weiter.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Accountdaten kompromittiert wurden, rufen Sie die Seite Ihres Apple-ID-Accounts auf, um Ihr Passwort umgehend zu ändern. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an den Apple Support.

Weitere Informationen

Internetdienstanbieter und Mobilfunkanbieter können E-Mail-Adressen wieder vergeben. Wenn Sie eine mit Ihrer Apple-ID verknüpfte E-Mail-Adresse aufgegeben haben und nicht mehr verwenden, sollten Sie unbedingt Ihre Apple-ID mit einer aktuellen E-Mail-Adresse aktualisieren.

Wenn Ihre Accountdaten kompromittiert wurden, wählen Sie für weitere Unterstützung unten die zutreffende Ressource aus.

FaceTime ist nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar.

Zuletzt geändert: