Ihr iPhone in den USA und in Kanada zur Reparatur an Apple senden

Wählen Sie Ihr Land oder Ihre Region aus.

Wir bedauern, dass Ihr iPhone nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Nachdem Sie Apple kontaktiert haben, um Service zu erhalten, senden wir Ihnen ein Kit, das alles enthält, was Sie für eine Rücksendung Ihres iPhone an Apple benötigen.

Bevor Sie Ihr iPhone versenden

Führen Sie diese Schritte aus, bevor Sie Ihr iPhone zur Reparatur oder zwecks Austausch einschicken. Wenn es sich nicht einschalten lässt bzw. nicht reagiert, führen Sie so viele Schritte aus wie möglich:

  1. Erstellen Sie ein Backup Ihres iPhone.  Um Ihre Daten zu schützen, befolgen Sie die Schritte im Abschnitt "Vor dem Einschicken des Geräts" dieses Artikels.
  2. Entfernen Sie Ihr Gerät aus "Mein iPhone suchen".
  3. Laden Sie Ihr iPhone nach Möglichkeit vollständig auf, und schalten Sie es aus.
  4. Entnehmen Sie die SIM-Karte aus Ihrem iPhone, falls es mit einer genutzt wird, und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf.  Wenn Ihr iPhone keine SIM-Karte hat, kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter, um den Dienst aussetzen zu lassen.

iPhone mit dem beigefügten Verpackungsmaterial verpacken

  1. Legen Sie Ihr iPhone in die Hülle. Legen Sie dem Paket keine anderen Artikel bei (Stereo-Headset, USB-Kabel, Netzteil oder sonstiges Zubehör).
  2. Legen Sie die Hülle in den Versandkarton.
  3. Entfernen Sie das obere Etikett vom Versandkarton. Das ist Ihre Quittung. Stellen Sie sicher, dass das Rückversandetikett auf dem Karton bleibt.
  4. Versiegeln Sie den Karton mit dem zur Verfügung gestellten Klebeband. Stellen Sie dabei sicher, dass der rot-schwarz-weiße Batteriesticker außen auf dem Karton gut sichtbar ist.

iPhone an Apple versenden

  1. Ermitteln Sie mithilfe des Rückversandetiketts den Namen des Kurierdiensts.
  2. Besuchen Sie die Website des Kurierdiensts, um einen Abholtermin zu vereinbaren oder eine Annahmestelle zu finden.*
  3. Lassen Sie sich vom Kurierdienst eine Quittung geben.
  4. Status Ihrer Serviceanfrage prüfen.

* Apple ist nicht für Schäden verantwortlich, die während des Versands entstehen, wenn das Paket in schlechtem Zustand an den Kurier übergeben oder nicht korrekt verschlossen wurde.

Das reparierte oder ausgetauschte iPhone verwenden

  1. Falls Ihr iPhone mit einer SIM-Karte genutzt wird, setzen Sie die SIM-Karte in Ihr iPhone ein.
  2. Stellen Sie Ihr iPhone aus einem iCloud- oder iTunes-Backup wieder her.
  3. "Mein iPhone suchen" sollte standardmäßig aktiviert sein, aber Sie können bestätigen, dass "Mein iPhone suchen" aktiviert ist.

© 2019 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Apple, das Apple-Logo, iPhone und iTunes sind Marken der Apple Inc., die in den USA und in anderen Ländern eingetragen sind. AppleCare und iCloud sind Dienstleistungsmarken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. Die Namen anderer hier genannter Firmen und Produkte können Marken ihrer jeweiligen Rechteinhaber sein.

HINWEIS FÜR KUNDEN IN KALIFORNIEN

1. Der Serviceanbieter muss dem Kunden wie vorgeschrieben (Paragraph 9844 des California Business and Professions Code) einen schriftlichen Kostenvoranschlag unterbreiten. Der Serviceanbieter darf erbrachte Arbeitsleistungen oder bereitgestellte Serviceteile, die den Betrag des Kostenvoranschlags überschreiten, nicht ohne vorherige Zustimmung des Kunden in Rechnung stellen. Sofern schriftlich angegeben, darf der Serviceanbieter eine angemessene Gebühr für Serviceleistungen berechnen, die zur Feststellung der Fehlerursache im Rahmen der Vorbereitung des schriftlichen Kostenvoranschlags für die Reparatur erbracht werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Bureau of Electronic and Appliance Repair, Department of Consumer Affairs, Sacramento, CA 95814, USA.

2. Ein Käufer, der dieses Produkt in Kalifornien erwirbt, hat das Recht, dieses Produkt innerhalb des Garantiezeitraums warten und reparieren zu lassen. Der Garantiezeitraum verlängert sich um die Anzahl ganzer Tage, an denen sich das Produkt aufgrund von Reparaturen innerhalb der Garantie nicht im Besitz des Käufers befand. Wenn während des Garantiezeitraums ein Defekt vorliegt, erlischt die Garantie bis zur Behebung des Defekts nicht. Der Garantiezeitraum verlängert sich ebenfalls, wenn die Reparaturen innerhalb der Garantie aufgrund von Verzögerungen, deren Umstände außerhalb des Einflussbereichs des Käufers lagen, nicht ausgeführt wurden oder wenn der Defekt durch Reparaturen innerhalb der Garantie nicht behoben werden konnte und der Käufer den Hersteller oder den Verkäufer innerhalb von 60 Tagen nach Reparaturabschluss über die fehlgeschlagene Reparatur in Kenntnis setzt. Wenn der Defekt nach einer angemessenen Anzahl an Versuchen nicht behoben werden konnte, kann der Käufer dieses Produkt gegen ein Ersatzgerät eintauschen oder eine Rückerstattung anfordern, in beiden Fällen abzüglich angemessener Nutzungsgebühren. Die Verlängerung hat keine Auswirkungen auf den Schutz und die Rechtsmittel des Verbrauchers gemäß anderen Gesetzen.

Veröffentlichungsdatum: