Bei einigen IPv6-Konfigurationen von AirPort-Geräten ist kein Gastmodus verfügbar

Für das gleichzeitige Verwenden des Gastmodus und IPv6 muss der Einstellung für das delegierte Präfix auf Ihrem AirPort Extreme, AirPort Express oder AirPort Time Capsule ein Wert hinzugefügt werden.

Je nach Ihrer eingerichteten IPv6-Konfiguration steht der Netzwerkmodus "Gast" auf Ihrem AirPort-Gerät in folgenden Situationen möglicherweise nicht zur Verfügung:

  • Wenn Sie für den Modus "Manueller Router" oder "Tunnel" eine LAN-Präfixlänge festlegen, die 64 Bit entspricht, stehen für ein Gastnetzwerk nicht ausreichend Bits zur Verfügung. In solchen Fällen ist kein IPv6-Gastnetzwerk verfügbar.
  • Wenn keine Präfixdelegation eingegeben wird, verwendet Ihr AirPort-Gerät ein Präfix von 64. Damit werden auch Gastnetzwerke für IPv6 deaktiviert.

Mit dem AirPort-Dienstprogramm können Sie auf Ihrem AirPort-Gerät einen IPv6-Präfix von 48 festlegen. Auf diese Weise können Sie gleichzeitig IPv6 und einen Gast-Netzwerkmodus verwenden.

  1. Fragen Sie Ihren Netzbetreiber nach den für Sie geltenden IPv6-Einstellungen.
  2. Öffnen Sie das AirPort-Dienstprogramm, und wählen Sie das AirPort-Gerät, das Sie einrichten möchten. Geben Sie bei Aufforderung das Gerätepasswort ein.
  3. Klicken oder tippen Sie auf "Internet", und wählen Sie anschließend "Internetoptionen".
  4. Wählen Sie unter "IPv6 konfigurieren" die Option "Manuell" aus.
  5. Wählen Sie unter "IPv6-Modus" gemäß den Anweisungen Ihres Netzbetreibers die Option "Nativ" oder Tunnel" aus.
  6. Geben Sie die IPv6-WAN-Adresse, die Standardroute und andere Informationen ein, die Sie von Ihrem Netzbetreiber erhalten haben. 
  7. Geben Sie eine /48-Adresse in das Feld "Delegiertes IPv6-Präfix" ein. Klicken Sie auf "Sichern", und klicken Sie anschließend auf "Aktualisieren", um Ihr AirPort-Gerät zu aktualisieren.
    Der Bereich
Veröffentlichungsdatum: