Wenn du dein Magic Keyboard, deine Magic Mouse oder dein Magic Trackpad nicht mit dem Mac verbinden kannst

Gehe wie folgt vor, um Probleme mit deinem Magic Zubehör zu beheben.

Gerät aus- und wieder einschalten

Die Magic Mouse hat einen Schalter an der Unterseite des Geräts. Das Magic Keyboard und das Magic Trackpad haben einen Schalter an der Rückseite des Geräts. Betätige den Schiebeschalter, um das Gerät auszuschalten (kein grüner Bereich ist sichtbar), und schiebe dann den Schalter zurück, um das Gerät einzuschalten (grüner Bereich wird sichtbar).

Frühere Modelle des Apple Wireless Keyboard und des Magic Trackpad haben einen Ein/Ausschalter auf der rechten Seite des Geräts. Halte die Taste gedrückt, bis die grüne LED oben am Gerät erlischt, und drücke dann die Taste erneut, bis die grüne LED angezeigt wird, um das Gerät einzuschalten.

Vergewissern, dass Bluetooth eingeschaltet ist

Wähle mithilfe des integrierten Trackpad deines Mac-Notebooks oder mit einer USB-Maus das Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", und klicke dann auf "Bluetooth". Vergewissere dich, dass Bluetooth aktiviert ist.

Wenn das Bluetooth-Symbol nicht angezeigt wird oder wenn der Menüleistenstatus weiterhin anzeigt, dass Bluetooth deaktiviert ist, starte den Computer neu, und versuche erneut, Bluetooth zu aktivieren.

Das Lightning-Kabel anschließen

Verbinde dein drahtloses Zubehör über das Lightning-auf-USB-Kabel oder das USB-C-auf-Lightning-Kabel mit dem Mac. Warte 1 Minute und trenne dann das Kabel. Dadurch wird das Zubehör mit dem Mac gekoppelt und die integrierte Batterie aufgeladen. Um den Ladezustand deines Zubehörs zu überprüfen, klicke in der Menüleiste auf das Kontrollzentrum-Symbol  und dann auf "Bluetooth".

Ältere Modelle verwenden kein Lightning-Kabel zum Aufladen, sondern haben Batterien, die du ersetzen musst. Hier erfährst du, wie du diese Geräte mit dem Mac koppelst.

Netzwerk auf drahtlose Störquellen überprüfen

Wenn dein Zubehör nicht drahtlos verbunden bleibt, liegen möglicherweise Interferenzen mit anderen drahtlosen Geräten vor. Hier erfährst du, wie du durch Funkinterferenzen verursachte WLAN- und Bluetooth-Probleme behebst.

Veröffentlichungsdatum: