Firmware-Passwort auf dem Mac festlegen

Ein Firmware-Passwort sorgt dafür, dass der Mac nur von dem von Ihnen ausgewählten Startvolume startet, und nicht von internen oder externen Speichergeräten aus.

Um die Daten auf Ihrem Mac zu schützen, können Sie ein Passwort für Ihren Benutzeraccount (Anmeldepasswort) festlegen. So werden unbefugte Benutzer daran gehindert, sich bei Ihrem Benutzeraccount anzumelden. Sie können auch das Startvolume mit FileVault verschlüsseln, damit nur Benutzer, die sich auf Ihrem Mac anmelden können, die Daten auf dem Startvolume lesen können.

Für noch mehr Schutz können Sie ein Firmware-Passwort festlegen. Mit einem Firmware-Passwort können Benutzer, die das Passwort nicht kennen, den Mac nur von dem von Ihnen ausgewählten Startvolume starten. Im Zuge dessen werden auch einige Tastenkombinationen beim Startvorgang unterbunden.

Diese Schritte gelten für OS X Mountain Lion oder neuer.

Firmware-Passwort aktivieren

  1. Starten Sie aus der macOS-Wiederherstellung: Halten Sie sofort nach dem Einschalten Ihres Mac die Tastenkombination Befehlstaste (⌘)-R gedrückt. Lassen Sie sie los, sobald Sie das Apple-Logo oder einen rotierenden Globus sehen. 
  2. Wenn das Fenster "Dienstprogramme" angezeigt wird, klicken Sie in der Menüleiste auf "Dienstprogramme", und wählen Sie anschließend "Firmware-Passwortdienstprogramm" oder "Startsicherheit-Dienstprogramm". Dieses Programm ist nur bei Mac-Modellen verfügbar, die die Verwendung eines Firmware-Passworts unterstützen.
  3. Klicken Sie auf "Firmware-Passwort aktivieren".
  4. Geben Sie ein Firmware-Passwort in die angezeigten Felder ein, und klicken Sie anschließend auf "Passwort festlegen". Merken Sie sich dieses Passwort.
  5. Schließen Sie das Dienstprogramm, und wählen Sie anschließend das Menü "Apple" () > "Neustart".

Ihr Mac fragt Sie nur nach dem Firmware-Passwort, wenn Sie versuchen, einen Start von einem Speichergerät durchzuführen, bei dem es sich nicht um das Gerät handelt, das unter "Startvolume-Einstellungen" ausgewählt wurde, oder wenn der Start über die macOS-Wiederherstellung erfolgt. Geben Sie das Firmware-Passwort ein, wenn das Schlosssymbol und das Passwortfeld angezeigt werden:

Firmware-Passwort deaktivieren

  1. Starten Sie aus der macOS-Wiederherstellung: Halten Sie sofort nach dem Einschalten Ihres Mac die Tastenkombination Befehlstaste (⌘)-R gedrückt. Lassen Sie sie los, sobald Sie das Schlosssymbol () und das Passwortfeld sehen.
  2. Geben Sie das Firmware-Passwort ein.
  3. Wenn das Fenster "Dienstprogramme" angezeigt wird, klicken Sie in der Menüleiste auf "Dienstprogramme", und wählen Sie anschließend "Firmware-Passwortdienstprogramm" oder "Startsicherheit-Dienstprogramm".
  4. Klicken Sie auf "Firmware-Passwort deaktivieren".
  5. Geben Sie das Firmware-Passwort bei Aufforderung erneut ein.
  6. Schließen Sie das Dienstprogramm, und wählen Sie anschließend das Menü "Apple" () > "Neustart".

Firmware-Passwort für einmalige Nutzung festlegen

Sie können auch den Modus "Verloren" der Funktion "Meinen Mac suchen" verwenden, um Ihren Mac-Computer aus der Ferne mit einem Firmware-Passwort für die einmalige Nutzung zu sperren. Ihr Mac erhält die Sperranweisung von iCloud, startet neu und fragt anschließend nach dem von Ihnen erstellten PIN-Code. Wenn Sie diesen Code eingeben, startet der Mac von dem von Ihnen festgelegten Startvolume, und der Code wird deaktiviert.

Der Modus "Verloren" funktioniert auch, wenn ein Firmware-Passwort verwendet wird. Anders als der im Modus "Verloren" festgelegte PIN-Code, bleibt das Firmware-Passwort solange erhalten, bis Sie es im Firmware-Passwortdienstprogramm oder im Startsicherheit-Dienstprogramm deaktivieren.

Vorgehensweise bei vergessenem Firmware-Passwort

Wenn Sie sich nicht mehr an Ihr Firmware-Passwort oder Ihren PIN-Code erinnern können, vereinbaren Sie einen persönlichen Servicetermin in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider. Bringen Sie Ihren Mac und die Originalquittung oder -rechnung als Kaufbeleg zum Termin mit.

Veröffentlichungsdatum: