Time Machine-Backup dauert länger als erwartet

Das erste Backup kann je nach Anzahl der zu sichernden Dateien lange dauern.

So erzielst du die beste Time Machine-Leistung

Nach dem ersten Time Machine-Backup werden die Backups schneller, da Time Machine dann nur noch die Änderungen seit dem letzten Backup sichert. Wenn die meisten Backups länger dauern als erwartet, probiere folgende Lösungen aus.

Upgrade auf macOS Big Sur

macOS Big Sur verbessert die Time Machine-Leistung erheblich, wenn ein Backup-Volume im APFS-Format verwendet wird. Dieser Vorteil macht sich automatisch nach der Erstellung eines neuen Backup-Volume in Big Sur bemerkbar.

Wenn du die Backups auf demselben Volume erstellst, das du vor dem Upgrade auf Big Sur verwendet hast, gehe folgendermaßen vor:

  1. Wähle dein Backup-Volume im Finder aus.
  2. Wähle in der Menüleiste "Ablage" > "Informationen", und überprüfe, was unter "Format" angegeben ist. 
  3. Wenn das Format nicht APFS ist, du aber die Leistung von Time Machine in Big Sur verbessern möchtest, verwende das Festplattendienstprogramm, um das Backup-Volume zu löschen. Dadurch werden alle Backups und anderen Daten auf diesem Volume dauerhaft gelöscht. 
  4. Richte Time Machine so ein, dass das Backup-Volume wieder verwendet wird. Nach dem ersten Backup werden die Backups schneller.

Nach großen, häufig aktualisierten Dateien suchen

Einige Apps speichern Daten in ungewöhnlich großen Dateien, die häufig aktualisiert werden. Das Sichern solcher Dateien in einem Backup kann zeitaufwendig sein. Probiere die folgenden Lösungen aus:

  • Führe ein Upgrade auf macOS Big Sur durch, und erstelle ein Backup-Volume im APFS-Format, wie oben beschrieben.
  • Alternativ kannst du dich an den App-Entwickler wenden, um zu erfahren, wie die App am besten mit Time Machine verwendet wird. 
  • Du kannst diese großen Dateien auch aus dem Backup ausschließen. Öffne dazu die Time Machine-Einstellungen, klicke auf "Optionen" und dann auf die Taste zum Hinzufügen (+), um eine auszuschließende Datei oder einen auszuschließenden Ordner hinzuzufügen.

Mithilfe der Funktion "Chaos reduzieren" auf dem Mac kannst du große Dateien finden und feststellen, wann zuletzt auf sie zugegriffen wurde.

Nach Apps suchen, die das Backup-Volume übermäßig beanspruchen

Verwende das Time Machine-Backup-Volume nur für Time Machine. Einige Apps, wie z. B. Antiviren-Dienstprogramme, können das Backup-Volume stark beanspruchen, da sie häufig darauf zugreifen, um Objekte zu suchen oder zu sichern. Überprüfe, ob die Einstellungen der App geändert werden können, um dies zu verhindern.

Netzwerkleistung überprüfen

Wenn du über ein Netzwerk auf das Time Machine-Backup-Volume zugreifst, wird die Backupgeschwindigkeit von der Leistung des Netzwerks beeinflusst. Bei einer schlechten WLAN-Leistung kannst du mögliche Probleme mithilfe einer Analyse der WLAN-Umgebung ermitteln. Du kannst die Leistung möglicherweise verbessern, indem du das Backup-Volume direkt an den Mac anschließt.

Backup-Volume auf Probleme überprüfen

Time Machine benachrichtigt dich in der Regel, wenn ein Backup aufgrund eines Problems mit dem Backup-Volume nicht abgeschlossen werden kann. Alternativ kannst du das Volume jederzeit mithilfe des Festplattendienstprogramms auf Probleme überprüfen

Veröffentlichungsdatum: