Unterstützung zu iCloud-Kontakten erhalten

Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Sie Schwierigkeiten mit der Verwendung von iCloud-Kontakten haben. Wenn z. B. Änderungen, die Sie unter "Kontakte" vornehmen, nicht auf allen Ihren Geräten übernommen und aktualisiert werden.

Bevor Sie beginnen

  • Überprüfen Sie auf der Seite Systemstatus, ob es bekannte Probleme gibt, die iCloud-Kontakte beeinträchtigen, wenn Ihr Gerät als Ursache des Problems ausgeschlossen werden kann.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Einstellungen für Datum und Uhrzeit auf Ihrem Gerät korrekt sind.  Probleme, die durch falsche Datums- und Uhrzeiteinstellungen verursacht wurden, können Sie einfach durch Eingabe der richtigen Daten beheben.
  • Vergewissern Sie sich, dass beim Erstellen von Kopien Ihrer Kontakte keine wichtigen Informationen verloren gehen
  • Wenn Ihnen doppelte Kontakte begegnen, können Sie diese hier entfernen.

iOS

Testen Sie nach jedem Schritt, ob das Problem weiterhin auftritt.

Kontakte einschalten und Ihr Gerät aktualisieren

Überprüfen Sie die Internetverbindung

  1. Versuchen Sie, www.apple.com/de in Safari aufzurufen. Wenn keine Verbindung zum Internet hergestellt werden kann, können die iCloud-Kontakte nicht in der App "Kontakte" aktualisiert werden. Unterstützung bei Problemen mit der Internetverbindung erhalten.
  2. Versuchen Sie, auf Ihrem iOS-Gerät eine sichere Website zu öffnen, um zu testen, ob Sie auf die Ports 80 und 443 zugreifen können. Wenn sich die Website nicht öffnet, haben Sie keinen Internetzugang. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an Ihren Internetanbieter. Safari benötigt Zugriff auf Port 443, um Aktualisierungen zwischen iCloud und Ihren Geräten austauschen zu können.

Kontakte aktualisieren

  1. Öffnen Sie die App "Kontakte", und tippen Sie in der oberen linken Ecke auf "Gruppen".
  2. Ziehen Sie an der Liste nach unten, um die Liste der Gruppen zu aktualisieren.

Standardkontakte-Account überprüfen

Um zu überprüfen, ob Ihr Gerät so eingestellt ist, dass iCloud-Kontakte angezeigt werden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die App "Kontakte", und tippen Sie in der oberen linken Ecke auf "Gruppen".
  2. Vergewissern Sie sich, dass die Option "Alle iCloud" ausgewählt ist.

Wenn Sie Ihre Kontakte in Ihrem iCloud-Account speichern und bearbeiten, statt mit einem Drittanbieter-Account wie Google oder Yahoo, aktualisiert iCloud Ihre Kontakte automatisch. Um zu überprüfen, ob ein Kontakt in iCloud gespeichert ist, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die App "Kontakte", und tippen Sie in der oberen linken Ecke auf "Gruppen".
  2. Deaktivieren Sie die Option "Alle [Account]" für Drittanbieterdienste wie Gmail oder Yahoo.
  3. Vergewissern Sie sich, dass die Option "Alle iCloud" ausgewählt ist.
  4. Tippen Sie auf "Fertig", um die Liste der Kontakte anzuzeigen. Wenn Sie den gesuchten Kontakt nicht finden, ist er in einem anderen Account gespeichert.
  5. Sie können den Kontakt von einem Drittanbieterdienst in iCloud importieren.

Wenn Sie auf Ihrem Gerät mehrere Accounts verwenden (wie iCloud, Gmail und Yahoo), vergewissern Sie sich, dass iCloud Ihr standardmäßiger Kontakte-Account ist:

  1. Tippen Sie auf "Einstellungen" > "Mail, Kontakte, Kalender".
  2. Klicken Sie im Abschnitt "Kontakte" auf "Standardaccount".
  3. Vergewissern Sie sich, dass iCloud ausgewählt ist.

App "Kontakte" neu starten

Schließen Sie die App "Kontakte" auf Ihrem iOS-Gerät, und starten Sie sie neu.

  1. Drücken Sie die Home-Taste zweimal, um die geöffneten Apps anzuzeigen.
  2. Suchen Sie den Vorschaubildschirm von "Kontakte", und streichen Sie ihn nach oben, um die App zu schließen.
  3. Drücken Sie die Home-Taste, um zum Home-Bildschirm zurückzukehren.
  4. Warten Sie eine Minute, und öffnen Sie die App "Kontakte" anschließend erneut.

"iCloud-Kontakte" aus- und wieder einschalten

  1. Tippen Sie auf "Einstellungen" > "iCloud".
  2. Kontakte ausschalten.
  3. Sie können die Option "Vom [Gerät] löschen" wählen, wenn Ihre Daten icloud.com/contacts auf mindestens einem Ihrer Computer vorhanden sind. Anderenfalls wählen Sie "Auf [Gerät] behalten".
  4. Warten Sie einige Minuten, und aktivieren Sie die Option "Kontakte" anschließend erneut.

Gerät neu starten

Halten Sie die Standby-Taste gedrückt, und bewegen Sie den Schieberegler, wenn Sie aufgefordert werden, das Gerät auszuschalten. Schalten Sie das Gerät wieder ein.

OS X Mountain Lion oder neuer

Testen Sie nach jedem Schritt, ob das Problem weiterhin auftritt.

iCloud-Kontakte einschalten und Upgrade der Software durchführen

  • Wählen Sie "Apple" () > "Systemeinstellungen", klicken Sie auf "iCloud", und wählen Sie "Kontakte". 
  • Führen Sie ein Upgrade auf die neueste, von Ihrem Mac unterstützte OS X-Version durch.

Überprüfen Sie die Internetverbindung

  1. Versuchen Sie, www.apple.com/de in Safari aufzurufen. Wenn keine Verbindung zum Internet möglich ist, können die iCloud-Kontakte nicht in der App "Kontakte" aktualisiert werden. Hilfe bei Ihrer Internetverbindung finden Sie hier.
  2. Versuchen Sie, auf Ihrem Mac eine sichere Website zu öffnen, um zu testen, ob Sie auf die Ports 80 und 443 zugreifen können. Wenn sich die Website nicht öffnet, haben Sie keinen Internetzugang. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an Ihren Internetanbieter. Safari benötigt Zugriff auf Port 443, um Aktualisierungen zwischen iCloud und Ihren Geräten austauschen zu können.

iCloud-Accountdaten überprüfen

Wählen Sie das Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen", und klicken Sie auf "iCloud". Stellen Sie sicher, dass Sie mit demselben iCloud-Account angemeldet sind, den Sie auf den anderen unterstützten Geräten verwenden.

Standardkontakte-Account überprüfen

Wenn Sie Ihre Kontakte in Ihrem iCloud-Account speichern und bearbeiten, statt mit einem Drittanbieter-Account wie Google oder Yahoo, aktualisiert iCloud Ihre Kontakte automatisch. Um zu überprüfen, ob ein Kontakt in iCloud gespeichert ist, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Kontakte.
  2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf "Alle [iCloud-Accountname]".
  3. Suchen Sie nach dem Kontakt, der nicht korrekt aktualisiert wurde. 
  4. Wenn der Kontakt nicht angezeigt wird, dann existiert er in einem Drittanbieter-Account, nicht bei iCloud.
  5. Sie können den Kontakt von einem Drittanbieterdienst in iCloud importieren.

Wenn Sie auf Ihrem Gerät mehrere Accounts verwenden, z. B. iCloud, Gmail und Yahoo, vergewissern Sie sich, dass iCloud Ihr standardmäßiger Kontakte-Account ist:

  1. Öffnen Sie Kontakte.
  2. Wählen Sie "Kontakte" > "Einstellungen".
  3. Überprüfen Sie auf dem Tab "Allgemein", dass Ihr iCloud-Account der Standardaccount ist.

"iCloud-Kontakte" aus- und wieder einschalten

  1. Schließen Sie "Kontakte".
  2. Wählen Sie im Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen", und klicken Sie auf "iCloud".
  3. Deaktivieren Sie die Option "Kontakte". 
    Klicken Sie in OS X Mountain Lion und Mavericks bei Aufforderung auf "Kontakte behalten".
  4. Schließen Sie die Systemeinstellungen, und warten Sie etwa eine Minute lang.
  5. Öffnen Sie die Systemeinstellungen, und wählen Sie "iCloud".
  6. Aktivieren Sie die Option "Kontakte".
  7. Öffnen Sie Kontakte.

Computer neu starten

Starten Sie Ihren Computer neu, und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

iCloud.com

  • Bei Problemen mit webbasierten iCloud-Kontakten auf iCloud.com/contactsüberprüfen Sie die Einstellungen in Ihrem Browser.
  • Wenn Sie keine Aktualisierungen von anderen Geräten sehen oder die App "Kontakte" nicht wie erwartet angezeigt wird, wechseln Sie zu einer anderen App. Klicken Sie in der linken oberen Ecke des Browserfensters auf "iCloud", und wählen Sie eine andere App, z. B. "Kalender". Öffnen Sie "Kontakte" dann erneut.

Wenn das Problem fortbesteht, melden Sie sich bei iCloud ab:

  1. Klicken Sie oben rechts in der Ecke auf Ihren Namen.
  2. Wählen Sie "Abmelden" aus.
  3. Melden Sie sich wieder an.

Microsoft Windows (Microsoft Outlook)

Testen Sie nach jedem Schritt, ob das Problem weiterhin auftritt. 

Systemvoraussetzungen überprüfen

Stellen Sie sicher, dass Ihr PC die Systemvoraussetzungen für iCloud erfüllt.

Überprüfen Sie die Internetverbindung

  1. Versuchen Sie, www.apple.com/de aufzurufen. Wenn Sie keine Internetverbindung herstellen können, werden Ihre iCloud-Kontakte und -Ereignisse in Outlook nicht aktualisiert. Unterstützung bei Problemen mit der Internetverbindung erhalten.
  2. Versuchen Sie, auf Ihrem PC eine sichere Website zu öffnen, um zu testen, ob Sie auf die Ports 80 und 443 zugreifen können. Wenn sich die Website nicht öffnet, haben Sie keinen Internetzugang. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an Ihren Internetanbieter. Safari benötigt Zugriff auf Port 443, um Aktualisierungen zwischen iCloud und Ihren Geräten austauschen zu können.

Einstellungen überprüfen

 Öffnen Sie iCloud für Windows und vergewissern Sie sich, dass Sie mit demselben iCloud-Account angemeldet sind, den Sie auch auf Ihren anderen unterstützten Geräten verwenden.

Outlook aktualisieren

Wenn Sie kürzlich Änderungen in Outlook vorgenommen haben, die auf Ihren anderen Geräten nicht aktualisiert wurden (oder umgekehrt), klicken Sie in Outlook auf "Aktualisieren".

"iCloud-Kontakte" aus- und wieder einschalten

  1. Schließen Sie Outlook.
  2. Öffnen Sie iCloud für Windows.
  3. Deaktivieren Sie das Markierungsfeld "Mail, Kontakte, Kalender & Aufgaben", und klicken Sie auf "Übernehmen".
  4. Warten Sie einige Sekunden, wählen Sie "Mail, Kontakte, Kalender und Aufgaben", und klicken Sie auf "Übernehmen".
  5. Öffnen Sie Outlook.

Sicherstellen, dass das "iCloud Outlook Add-In" innerhalb von Outlook aktiv ist

In Outlook 2010 und neuer:

  1. Klicken Sie auf das Menü "Datei".
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf "Optionen".
  3. Klicken Sie im linken Bereich des Outlook-Fensters "Optionen" auf "Add-Ins".
  4. Betrachten Sie die Liste der Add-Ins im Abschnitt "Aktive Anwendungs-Add-Ins".
  5. Wählen Sie das "iCloud Outlook Add-In" aus.

In Outlook 2007:

  1. Wählen Sie im Menü "Extras" die Option "Vertrauensstellungscenter" aus.
  2. Wählen Sie in der linken Spalte die Option "Add-Ins".
  3. Betrachten Sie die Liste der Add-Ins im Abschnitt "Aktive Anwendungs-Add-Ins".
  4. Wählen Sie das "iCloud Outlook Add-In" aus.

Sicherstellen, dass iCloud nicht Ihr Standardaccount in Outlook ist

  • In Outlook 2010 und neuer wählen Sie "Datei" > "Info" > "Kontoeinstellungen" > "Datendateien". Wenn iCloud in der Spalte "Kommentare" als Standardaccount aufgeführt ist, wählen Sie einen anderen Account, und klicken Sie auf "Als Standard festlegen".
  • In Outlook 2007 wählen Sie "Datei" > "Datendateiverwaltung" > "Datendateien". Wenn iCloud in der Spalte "Kommentare" als Standardaccount aufgeführt ist, wählen Sie einen anderen Account, und klicken Sie auf "Als Standard festlegen".

Starten Sie den Computer neu

Prüfen Sie nach dem Neustart Ihres Computers, ob das Problem behoben wurde.

Kontakte in Microsoft Outlook suchen

Erfahren Sie, wie Sie Add-Ins mit Microsoft Outlook verwalten.

  1. Vergewissern Sie sich, dass "Kontakte" in iCloud für Windows aktiviert ist.
  2. Ihre Daten finden Sie in Outlook im Ordner "iCloud". Sie finden sie auch unter "Gelöschte Elemente" in der Outlook-Ordnerliste.

Wenn Sie Ihre Kontaktdaten im Ordner "Gelöschte Elemente" vorfinden, liegt das nicht daran, dass sie von iCloud entfernt wurden. Wenn Sie "Mail, Kontakte, Kalender & Aufgaben" in iCloud für Windows aktivieren, kopiert iCloud Ihre Kontaktdaten aus der PST-Standarddatei von Outlook nach iCloud. Anschließend entfernt iCloud die Kontaktdaten aus der PST-Datei, indem diese in Outlook in den Ordner "Gelöschte Elemente" verschoben werden. Die Kontaktdaten werden dann in den iCloud-Datensatz innerhalb von Outlook bewegt, sodass iCloud die Daten von und nach Outlook übertragen kann.  

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über die Verwendung von Facebook, Twitter und iCloud-Kontakten

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Zuletzt geändert: