Daten von einem Windows-PC auf deinen Mac verschieben

Verwende den Windows-Migrationsassistenten, um deine Bilder, Dokumente und andere Daten von einem Windows-PC auf deinen Mac zu übertragen.

Der Windows-Migrationsassistent überträgt deine Kontakte, Kalender, E-Mail-Accounts und vieles mehr von einem PC. Diese Daten werden in die geeigneten Speicherorte auf deinem Mac migriert. Nachdem du Daten auf deinen Mac migriert hast, autorisiere deinen Computer für Einkäufe im iTunes Store. Es ist wichtig, die Autorisierung durchzuführen, bevor du aus dem iTunes Store geladene Inhalte synchronisierst oder abspielst.

Befolge beim Migrieren von einem Mac auf einen anderen die Anweisungen unter Inhalte auf einen neuen Mac übertragen.

Vorbereitung

So bereitest du dich auf eine reibungslose Migration vor:

  • Stelle sicher, dass Windows auf dem neuesten Stand ist. Der Migrationsassistent wird von Windows 7 und neuer unterstützt.
  • Vergewissere dich, dass du den Namen und das zugehörige Passwort eines Administratoraccounts auf deinem PC kennst.
  • Verbinde den Mac und den PC mit demselben Netzwerk, beispielsweise mit deinem WLAN zu Hause. Oder erstelle eine direkte Netzwerkverbindung, indem du die Anschlüsse deines Mac und des PCs mit einem Ethernet-Kabel verbindest. Für einige Mac-Modelle ist ein Ethernet-Adapter wie der Belkin USB-C-auf-Gigabit-Ethernet-Adapter oder der Apple Thunderbolt-auf-Gigabit-Ethernet-Adapter erforderlich.
  • Wenn du Microsoft OneDrive auf deinem PC verwendest, befolge die Anweisungen von Microsoft zur Deinstallation von OneDrive, bevor du fortfährst. Du kannst OneDrive nach Abschluss der Migration erneut installieren.

Verwende dann das Dienstprogramm "Datenträger prüfen" (chkdsk) auf deinem PC, um sicherzustellen, dass keine Probleme auf der Windows-Festplatte vorliegen:

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche "Start" und dann auf "Ausführen".
  2.  Gib cmd ein, und drücke die Eingabetaste. Die Eingabeaufforderung wird geöffnet.
  3. Gib an der Eingabeaufforderung chkdsk ein, und drücke die Eingabetaste.
  4. Wenn das Dienstprogramm meldet, dass es Probleme gefunden hat, gib Folgendes ein, wobei drive für den Buchstaben steht, der dein Windows-Startvolume bezeichnet, z. B. D:
    chkdsk drive: /F
    
  5. Drücke die Eingabetaste.
  6. Gib an der Eingabeaufforderung Y ein. Starte dann deinen PC neu. 
  7. Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis das Dienstprogramm "Datenträger prüfen" keine Fehler mehr meldet. Wenn das Dienstprogramm nicht alle gefundenen Probleme beheben kann, musst du möglicherweise deinen PC reparieren lassen. Migriere anschließend deine Daten auf den Mac.

 


Daten verschieben

Dieser Abschnitt führt dich durch die Migration, durch die Nachbereitung der Migration sowie durch die anzuwendenden Maßnahmen, wenn die hier genannten Schritte bei dir nicht funktionieren.

So verschiebst du deine Daten von einem PC auf deinen Mac

  1. Lade auf deinem PC den richtigen Windows-Migrationsassistenten für die macOS-Version auf deinem Mac herunter und installiere ihn:
  2. Beende alle offenen Windows-Programme.
  3. Öffne den Windows-Migrationsassistenten, und klicke auf "Fortfahren".
    Begrüßungsbildschirm des Migrationsassistenten
  4. Starte deinen Mac. Beim ersten Einschalten wird automatisch der Systemassistent geöffnet. Wenn du deinen Mac bereits eingerichtet hast, öffne den Migrationsassistenten, der sich im Ordner "Dienstprogramme" des Ordners "Programme" befindet.
  5. Befolge auf dem Mac die Anweisungen auf dem Bildschirm, bis du zum Migrationsbereich des Assistenten gelangst. Wähle die Option zum Übertragen deiner Informationen "Von einem Windows-PC", und klicke dann auf "Fortfahren".
    Auswahl einer Übertragungsmethode im Migrationsassistenten
  6. Gib bei entsprechender Aufforderung einen Administratornamen und ein Passwort ein.
  7. Klicke auf "Fortfahren", um alle anderen offenen Programme zu schließen.
  8. Wähle im Migrationsfenster auf dem Mac deinen PC aus der Liste der verfügbaren Computer aus. Warte anschließend, bis der PC den Code anzeigt, der auch auf dem Mac zu sehen ist.Anzeige des Codes im Migrationsassistenten
  9. Wenn beide Computer denselben Code anzeigen, klicke auf dem PC und auf dem Mac auf "Fortfahren".Überprüfung des Codes im Migrationsassistenten
  10. Dein Mac scannt die Laufwerke des PCs, um eine Liste mit Daten zu erstellen, die migriert werden können. Wenn der Scan abgeschlossen ist, wähle die Daten aus, die auf den Mac migriert werden sollen, und klicke auf "Fortfahren". Weitere Informationen über einige der übertragbaren Daten
    Auswahl der zu übertragenden Informationen im Migrationsassistenten

Du kannst den Vorgang und die verbleibende Zeit sowohl auf dem PC als auch auf dem Mac verfolgen. Beide melden, wenn die Migration abgeschlossen ist.

 


Nach der Datenmigration

Sobald die Migration abgeschlossen ist, schließe den Windows-Migrationsassistenten auf dem PC. Melde dich anschließend auf dem Mac beim neuen Benutzeraccount an. Wenn du dich zum ersten Mal bei einem Benutzeraccount anmeldest, der von deinem PC migriert wurde, wirst du aufgefordert, ein Passwort festzulegen. Du kannst dasselbe Passwort verwenden, das du auch auf dem PC genutzt hast, oder ein neues erstellen.

Nachdem du dich bei dem von dir migrierten Benutzeraccount angemeldet hast, autorisiere deinen Computer für Einkäufe im iTunes Store. Es ist wichtig, die Autorisierung durchzuführen, bevor du aus dem iTunes Store geladene Inhalte synchronisierst oder abspielst.

 


Wenn Probleme beim Verschieben der Daten auftreten

  • Beende alle geöffneten Apps auf dem PC, und versuche dann erneut, die Inhalte zu migrieren. Du kannst beispielsweise Alt-Tab drücken, um eine geöffnete Anwendung auszuwählen, und dann Alt-F4 drücken, um sie zu beenden.
  • Wenn dein PC nicht im Fenster des Systemassistenten oder Migrationsassistenten auf dem Mac angezeigt wird, vergewissere dich, dass die Computer mit demselben Netzwerk verbunden sind. Du kannst ein Netzwerk erstellen, indem du Mac und PC mit einem einzigen Ethernet-Kabel verbindest. Wenn das nicht hilft, suche auf dem PC nach Firewall-Software, und schalte sie aus. Firewall-Software kann Netzwerkports blockieren, die während der Migration benötigt werden. Nach Abschluss der Migration kannst du die Firewall-Software wieder aktivieren.
  • Wenn sich der Migrationsassistent auf dem PC nicht öffnet, deaktiviere jegliche Antivirensoftware auf dem PC. Versuche anschließend erneut, den Migrationsassistenten zu öffnen. Nach Abschluss der Migration kannst du diese Software wieder einschalten.
  • Wenn du deine Informationen immer noch nicht erfolgreich migrieren kannst, kannst du ein externes Laufwerk oder die Datenfreigabe verwenden, um wichtige Daten manuell auf deinen Mac zu kopieren.

 


Welche Daten kann ich übertragen?

Der Migrationsassistent lässt dich entscheiden, welche Daten du auf deinen Mac verschieben möchtest. Im Folgenden wird aufgeführt, welche Programm- und Datentypen du übertragen kannst:
  

E-Mail-, Kontakt- und Kalenderdaten
E-Mail-Nachrichten, E-Mail-Kontoeinstellungen, Kontakte und Termine werden je nach verwendeter Windows-Version und vorhandenen Konten verschoben.

Outlook1
Daten aus 32-Bit-Versionen von Outlook in Windows 7 und höher werden wie folgt verschoben:

  • Personen werden in die Kontakte verschoben.2
  • Termine werden in die Kalender-App verschoben.
  • IMAP- und Exchange-Einstellungen und -Nachrichten werden in die Mail-App verschoben.
  • POP-Einstellungen und Nachrichten werden in Mail verschoben.2

Windows Live Mail
Daten aus Windows Live Mail unter Windows 7 und höher werden wie folgt verschoben:

  • IMAP-Einstellungen und Nachrichten werden in Mail verschoben.
  • POP-Einstellungen und Nachrichten werden in Mail verschoben.2

Windows Mail
Daten aus Windows Mail unter Windows 7 und höher (außer Windows 8) werden wie folgt verschoben:

  • IMAP-Einstellungen und Nachrichten werden in Mail verschoben.
  • POP-Einstellungen und Nachrichten werden in Mail verschoben.2
  • Personen werden in die Kontakte verschoben.

Lesezeichen
Lesezeichen aus Internet Explorer, Safari für Windows und Firefox werden in Safari verschoben.

 

Systemeinstellungen
Sprach- und Standorteinstellungen sowie benutzerdefinierte Desktop-Bilder werden in die Systemeinstellungen verschoben. Die Webbrowser-Startseite wird in die Safari-Einstellungen übertragen.

Bilder
Fotos und andere Bilder werden in deinen Benutzerordner verschoben. Du kannst sie dann in Fotos hinzufügen oder die Fotos-App öffnen und deinen Mac nach zu importierenden Fotos durchsuchen lassen.

iTunes-Inhalte
Der Migrationsassistent überträgt deine iTunes Media-Daten wie folgt: Musik in die Apple Music-App, Videos in die Apple TV App, Podcasts in die Apple Podcasts-App und Hörbücher in die Apple Books-App. Was ist aus iTunes geworden?

Andere Dateien
Der Migrationsassistent verschiebt auch folgende Dateien:

  • Dateien aus dem Ordner der obersten Ebene des Stammverzeichnisses des aktuell angemeldeten Benutzers
  • Andere Dateien als Systemdateien, die sich im Ordner "Windows" oder "Programme" befinden
  • Ordner der obersten Ebene auf dem Windows-Systemdatenträger und anderen verbundenen Datenträgern

 


1. Der Migrationsassistent unterstützt keine 64-Bit-Versionen von Outlook. Du kannst Mail, Kontakte oder Kalender manuell aus Outlook 2013 oder Outlook 2016 migrieren. Melde dich dazu an, und gib den Inhalt manuell auf deinem Mac ein.

2. Der Migrationsassistent überträgt nur die Mail- oder Kontaktdaten, die zum angemeldeten Windows-Benutzer gehören. Um Daten von einem anderen Benutzeraccount zu übertragen, verwendest du den Migrationsassistenten erneut, während du an einem anderen Windows-Account angemeldet bist. Bei jeder Migration erstellt dein Mac einen neuen Benutzeraccount.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: