Pop-Ups in Safari blockieren

Hier erfahren Sie, wie Sie das Einblenden von störender Werbung auf Ihrem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac blockieren.

Pop-Ups können Werbeanzeigen, Benachrichtigungen, Angebote oder sonstige Hinweise sein, die über oder unter Ihrem Browserfenster, in einem neuen Tab oder in Ihrem aktuellen Fenster angezeigt werden. Manche Pop-Ups nutzen Phishing – z. B. Warnungen oder Preise –, damit Sie glauben, der Absender sei Apple oder ein anderes vertrauenswürdiges Unternehmen, und dadurch persönliche Informationen oder Finanzdaten weitergeben. In anderen Fällen werden vermeintlich kostenlose Downloads, Softwareaktualisierungen oder Plug-Ins angeboten, um Sie dazu zu verleiten, unerwünschte Software zu installieren.  

Sofern Sie nicht von der Legitimität einer Werbeanzeige überzeugt sind, sollten Sie nicht auf Pop-Ups oder Webseiten klicken, die Ihren Bildschirm einzunehmen scheinen. Hier finden Sie weitere Tipps, wie Sie Pop-Ups und andere unerwünschte Störungen verwalten können.

Software prüfen und aktualisieren

Stellen Sie stets sicher, dass für alle Ihre Apple-Produkte die aktuellen Softwareaktualisierungen installiert sind. Viele Softwareversionen enthalten wichtige Sicherheitsupdates und können Verbesserungen zur Steuerung von Pop-Ups bieten.

Der sicherste Ort, um Apps für Ihren Mac zu laden, ist der Mac App Store. Wenn Sie Drittanbietersoftware für Ihren Mac benötigen und diese im App Store nicht verfügbar ist, können Sie sie direkt über den Entwickler oder eine andere zuverlässige Quelle anstatt über eine Werbeanzeige oder einen Link beziehen.

Safari- und Sicherheitseinstellungen prüfen

Stellen Sie sicher, dass die Sicherheitseinstellungen in Safari aktiviert sind, insbesondere "Pop-Ups blockieren" und "Betrugswarnung".

Gehen Sie auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch zu "Einstellungen" > "Safari", und aktivieren Sie "Pop-Ups blockieren" und "Betrugswarnung".

Auf Ihrem Mac finden Sie die gleichen Optionen in den Safari-Einstellungen auf dem Tab "Sicherheit". Sie können in den Safari-Einstellungen auf den Tab "Erweiterungen" klicken, um zu prüfen, ob Sie Erweiterungen installiert haben, die Sie lieber deaktivieren möchten.

Pop-Ups und Werbeanzeigen in Safari

Wenn Ihnen in Safari ein störendes Pop-Up angezeigt wird, können Sie eine neue URL oder einen Suchbegriff in das Suchfeld eingeben, um zu einer neuen Website zu wechseln. Wenn das Suchfeld auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch nicht angezeigt wird, tippen Sie oben auf den Bildschirm, um es anzuzeigen.

Einige Pop-Ups und Werbeanzeigen enthalten gefälschte Tasten, die der Taste "Schließen" ähneln. Seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie versuchen, ein Pop-Up oder eine Werbeanzeige zu schließen. Wenn Sie sich unsicher sind, vermeiden Sie Interaktionen mit Pop-Ups oder Werbeanzeigen, und schließen Sie das Fenster oder den Tab in Safari. 

Wenn Sie Adware oder andere unerwünschte Software auf Ihrem Mac installiert haben

Wenn auf Ihrem Mac Pop-Ups angezeigt werden, die sich nicht entfernen lassen, haben Sie unter Umständen versehentlich Adware (durch Werbung unterstützte Software) oder andere unerwünschte Software heruntergeladen und installiert. Auf bestimmten Download-Websites von Dritten werden unter Umständen unerwünschte Programme zusammen mit Ihrer Software installiert.

Wenn Sie glauben, dass sich Malware oder Adware auf Ihrem Mac befindet, aktualisieren Sie auf die neueste Version von macOS. Wenn auf Ihrem Mac bereits die neueste Version ausgeführt wird, führen Sie einen Neustart durch. macOS enthält ein integriertes Tool, das bekannte Malware entfernt, wenn Sie Ihren Mac neu starten.

Sehen Sie im Ordner "Programme" nach, ob sich dort Ihnen unbekannte Apps befinden, und deinstallieren Sie sie. Wenn auf Ihrem Mac weiterhin Werbung oder andere unerwünschte Programme angezeigt werden, kontaktieren Sie Apple.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: