Nicht reagierender DNS-Server oder ungültige DNS-Konfiguration kann lange Verzögerungen vor dem Laden von Webseiten verursachen

Falls Ihre Internetseiten nicht mit der erwarteten Geschwindigkeit geladen werden, liegt dies womöglich an Ihrer DNS-Konfiguration.

Falls Probleme mit Ihrer DNS-Konfiguration bestehen, kann es sein, dass bei dem Versuch, eine Internetseite über ihren DNS-Namen (wie www.apple.com/de) aufzurufen, diese langsamer zu laden scheint als bei Eingabe der numerischen IP-Adresse (wie https://17.172.224.47). Dies kann zwei Ursachen haben, die im Folgenden beschrieben werden.

DNS-Konfiguration

Sie versuchen möglicherweise, auf einen nicht reagierenden DNS-Server zuzugreifen, oder verwenden eine ungültige DNS-Konfiguration. Ein DNS-Server wandelt einen Namen (z. B. www.apple.com/de) in eine numerische IP-Adresse um (z. B. 17.172.224.47). Sie können ohne Verzögerung eine direkte Verbindung zu einer IP-Adresse aufbauen, da die DNS-Auflösung dabei vermieden wird. Im Folgenden sind vier Szenarien aufgeführt, bei denen dieses Symptom auftreten kann:

  • Sie haben im Bereich der Netzwerkeinstellungen mehrere DNS-Server angegeben (möglicherweise auf Anweisung eines Netzwerkadministrators oder Ihres Internetanbieters [ISP]), aber der erste Server auf dieser Liste reagiert nicht mehr oder wurde falsch eingegeben. Die Verzögerung entsteht, weil Ihr Mac zunächst auf die Antwort des ersten Servers wartet, ehe der nächste DNS-Server auf der Liste abgefragt wird. Vergewissern Sie sich, dass alle DNS-Adressen korrekt eingegeben wurden. Das Ändern der Reihenfolge der DNS-Adressen könnte die Leistung verbessern. Wenn Ihr Netzwerkadministrator die Nutzung des ersten Servers bevorzugt, können Sie die Änderung rückgängig machen, sobald das Problem mit dem ersten Server behoben ist.
  • Ihr Netzwerk kann so konfiguriert sein, dass DNS-Dienste automatisch erkannt werden, ohne dass Sie die Adressen für die DNS-Server manuell eingeben müssen. Wenn Sie manuell eine DNS-Adresse eingegeben haben, die nicht korrekt oder veraltet ist, wartet Ihr Computer auf die Antwort der falschen Adresse (bis eine bestimmte Zeit abgelaufen ist, auch "Zeitüberschreitung" oder "Timeout" genannt), bevor die automatische Erkennung funktioniert.
  • Sie haben keinen DNS-Server angegeben und die automatische Erkennung des Dienstes wird in Ihrem Netzwerk nicht unterstützt. In diesem Szenario kann eine Verbindung nur über die IP-Adresse hergestellt werden. Webseiten werden über einen DNS-Namen überhaupt nicht geladen.

Überprüfen Sie gemeinsam mit Ihrem Netzwerkadministrator oder ISP die Einstellungen, um sicherzustellen, dass die DNS-Daten korrekt sind. Wenn Ihr ISP Ihnen nur eine DNS-Adresse zur Verfügung stellt, ziehen Sie in Betracht, eine zweite für den Fall anzufordern, dass die erste nicht verfügbar ist.

Sobald Sie die Adressen haben, können Sie Ihre DNS-Daten anhand der im Folgenden beschriebenen Vorgehensweise ändern. Nach dem Ausführen dieser Schritte müssen Sie einige Internetprogramme möglicherweise beenden und neu öffnen, damit sie wieder normal funktionieren.

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen", und klicken Sie anschließend auf "Netzwerk".
  2. Wählen Sie die Schnittstelle, die Sie zum Herstellen der Internetverbindung nutzen, z. B. "Ethernet" oder "WLAN".
  3. Klicken Sie auf die Taste "Erweitert".
  4. Klicken Sie auf den Tab "DNS".
  5. Im Fensterbereich "DNS-Server" klicken Sie auf die Taste zum Hinzufügen (+) oder Entfernen (-), um die IP-Adresse eines DNS-Servers hinzuzufügen bzw. zu entfernen. Wenn mehr als ein DNS-Server vorhanden ist, können Sie die Reihenfolge der IP-Adressen ändern, indem Sie sie mit der Maus an die jeweils gewünschte Position ziehen.

Netzwerk wechseln

Bei der ersten Verbindung nach dem Wechsel des Netzwerks tritt bei einem Notebook möglicherweise eine Verzögerung auf. Beispiel: Sie verwenden zu Hause ein MacBook mit WLAN, nehmen es dann zur Arbeit oder zur Schule mit, und verwenden dort eine Ethernet-Verbindung. Standardmäßig verwendet der Mac ein Set von Interneteinstellungen ("Umgebung"), das "Automatisch" heißt. Dabei werden die Netzwerkschnittstellen Ihres Computers abgefragt, bis diejenige gefunden wird, die mit dem Internet verbunden ist. Es kann zu einer Verzögerung kommen, weil Ihr Computer zunächst feststellen muss, welches Netzwerk verwendet wird. Sie können testen, ob das Problem hier liegt, indem Sie eine Umgebung erstellen, die nur eine Netzwerkschnittstelle enthält. 

Wenn das Problem nach Ausführung dieser Schritte weiterhin besteht, entfernen Sie alle manuell eingegebenen DNS-Adressen in den Netzwerkeinstellungen. Wählen Sie die Adressen aus, und klicken Sie auf die Taste zum Entfernen (-). (Wenn die Adresse abgedunkelt ist, kann sie nicht entfernt werden.)

Veröffentlichungsdatum: