Verwendung von S/MIME zum Versenden verschlüsselter E-Mails in einer Exchange-Umgebung unter iOS

iOS unterstützt S/MIME, sodass Sie verschlüsselte E-Mail-Nachrichten senden können. 

Um verschlüsselte E-Mails zu versenden, benötigen Sie das Zertifikat des Empfängers (öffentlicher Schlüssel). Mail greift auf dieses Zertifikat mit einer von zwei Methoden zu, abhängig davon, ob sich der Empfänger in Ihrer Exchange-Umgebung befindet. In diesem Artikel werden beide Methoden erläutert.

E-Mail-Verschlüsselung

Wenn Sie S/MIME für Ihren Account konfigurieren, können Sie die Option "Standardmäßig verschlüsseln" für neu erstellte E-Mails aktivieren.

Wenn Sie die Option "Standardmäßig verschlüsseln" aktivieren, können Sie die Verschlüsselung für jede E-Mail immer noch über das blaue Schlosssymbol ein- und ausschalten:

 

 

Verschlüsselte E-Mails an Personen in Ihrer Exchange-Umgebung senden

Wenn der Empfänger ein Benutzer in derselben Exchange-Umgebung ist, findet iOS das erforderliche Zertifikat zur E-Mail-Verschlüsselung selbstständig. iOS verwendet dazu die globale Adressliste (GAL) und Ihre Kontakte. 

Gehen Sie wie folgt vor, um verschlüsselte E-Mails an Kontakte in Ihrer Exchange-Umgebung zu senden:

  1. Erstellen Sie eine neue E-Mail in Mail. Das entsperrte Schlosssymbol zeigt an, dass die Verschlüsselung für Ihren Exchange-Account aktiviert ist.
  2. Beginnen Sie damit, die Adresse eines Empfängers in Ihrer Exchange-Umgebung einzugeben.
  3. Mail schlägt in der globalen Adressliste nach, um das S/MIME-Zertifikat des Empfängers zu ermitteln.
  4. Wenn Mail ein Zertifikat findet, wird ein Schlosssymbol rechts neben dem Namen des Kontakts angezeigt, und die Adresse wird blau markiert. Beachten Sie das größere blaue Schlosssymbol. Mit ihm kann die Verschlüsselung der E-Mail ein- und ausgeschaltet werden, sodass Sie sowohl verschlüsselte als auch unverschlüsselte Nachrichten schreiben können.
  5. Wenn Sie einen Empfänger eingeben, für den Mail kein Zertifikat finden kann, wird diese Adresse rot markiert, und rechts neben der Adresse des Empfängers wird ein offenes Schlosssymbol angezeigt. In der Bezeichnung der E-Mail wird nun ein offenes Schlosssymbol zusammen mit dem Hinweis "Verschlüsseln nicht möglich" angezeigt.

Verschlüsselte E-Mails an Empfänger außerhalb der eigenen Exchange-Umgebung senden

Wenn sich der gewünschte Empfänger außerhalb der Exchange-Umgebung des Absenders befindet oder der Absender keinen Exchange-Account verwendet, muss das Zertifikat des Empfängers auf dem Gerät installiert werden. Führen Sie diese Schritte durch.

  1. Tippen Sie in einer signierten E-Mail des gewünschten Empfängers auf die Adresse des Absenders. Ungültige Signaturen werden mit einem roten Fragezeichen   rechts neben der Adresse des Absenders angezeigt. Mail zeigt gültige Signaturen mit einer blauen Markierung   rechts neben der Adresse des Absenders an.
  2. Wenn das Zertifikat des Absenders von einer unbekannten Zertifizierungsstelle erstellt wurde, die sich nicht in Ihrer Exchange-Umgebung befindet, tippen Sie auf "Zertifikat anzeigen".
  3. Um das Zertifikat für die digitale Signatur des Absenders zu installieren und als vertrauenswürdig einzustufen, tippen Sie auf "Installieren".
  4. Die Taste "Installieren" wird nun rot und lautet "Entfernen". Tippen Sie oben rechts auf "Fertig", um den Installationsvorgang für das Zertifikat abzuschließen.
  5. iOS verknüpft dieses digitale Zertifikat mit der E-Mail-Adresse des Empfängers und ermöglicht so die E-Mail-Verschlüsselung.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: