Ein Mac-Volume mit dem Festplattendienstprogramm reparieren

Verwende die Funktion "Erste Hilfe" des Festplattendienstprogramms, um Festplattenfehler zu finden und zu reparieren.

Das Festplattendienstprogramm kann Fehler im Zusammenhang mit der Formatierung und Verzeichnisstruktur eines Mac-Volumes finden und reparieren. Fehler können zu unerwartetem Verhalten bei der Verwendung deines Mac führen, und schwere Fehler können sogar verhindern, dass dein Mac vollständig startet.

Bevor du fortfährst, stelle sicher, dass du ein aktuelles Backup deines Mac hast, falls du beschädigte Dateien wiederherstellen musst oder das Festplattendienstprogramm Fehler findet, die nicht repariert werden können.

Das Festplattendienstprogramm öffnen

Starte aus der macOS-Wiederherstellung, und wähle dann im Fenster "Dienstprogramme" die Option "Festplattendienstprogramm" aus. Klicke auf "Fortfahren".
Wenn du das Volume, von dem dein Mac gestartet wurde, nicht reparierst, musst du nicht aus der macOS-Wiederherstellung starten: Öffne einfach das Festplattendienstprogramm aus dem Ordner "Dienstprogramme" des Ordners "Programme". 

Fenster "macOS-Dienstprogramme" in der macOS-Wiederherstellung

 


Dein Volume im Festplattendienstprogramm suchen

Wähle in der Menüleiste oder Werkzeugleiste des Festplattendienstprogramms "Darstellung" > "Alle Geräte einblenden" (falls verfügbar).

In der Seitenleiste des Festplattendienstprogramms sollte nun jede verfügbare Festplatte oder jedes andere Speichergerät angezeigt werden, beginnend mit deinem Startvolume. Und unter jeder Festplatte sollten sich alle Container und Volumes auf dieser Festplatte befinden. Deine Festplatte wird nicht angezeigt?


In diesem Beispiel verfügt das Startvolume (APPLE HDD) über einen Container und zwei Volumes (Macintosh HD, Macintosh HD – Data). Deine Festplatte verfügt möglicherweise nicht über einen Container und eine andere Anzahl von Volumes.

 


Erst Volumes, dann Container und dann Festplatten reparieren

Wähle für jede zu reparierende Festplatte zunächst das letzte Volume auf dieser Festplatte aus, und klicke dann auf die Taste "Erste Hilfe"  oder den Tab.


In diesem Beispiel ist das letzte Volume auf der Festplatte "Macintosh HD – Data".
  

Klicke auf "Ausführen", um das ausgewählte Volume auf Fehler zu überprüfen.

  • Wenn keine Taste "Ausführen" angezeigt wird, klicke stattdessen auf die Schaltfläche "Volume reparieren".
  • Wenn die Taste ausgegraut ist und du nicht darauf klicken kannst, überspringe diesen Schritt für das ausgewählte Element, und fahre mit dem nächsten Element fort.
  • Wenn du nach einem Passwort zum Entsperren der Festplatte gefragt wirst, gib dein Administratorpasswort ein.

Nachdem das Festplattendienstprogramm das Volume überprüft hat, wähle das nächste Element darüber in der Seitenleiste aus, und führe "Erste Hilfe" erneut aus. Arbeite dich durch die Liste, und führe "Erste Hilfe" für jedes Volume auf der Festplatte, dann für jeden Container auf der Festplatte und schließlich für die Festplatte selbst aus. 


In diesem Beispiel lautet die Reparaturreihenfolge "Macintosh HD – Data", dann "Macintosh HD", dann Container "disk2" und dann "APPLE HDD".
   

Wenn das Festplattendienstprogramm Fehler gefunden hat, die nicht repariert werden können

Wenn das Festplattendienstprogramm Fehler gefunden hat, die nicht repariert werden konnten, verwende das Festplattendienstprogramm, um deine Festplatte zu löschen (zu formatieren).

Falls das Laufwerk nicht im Festplattendienstprogramm angezeigt wird

Wenn deine Festplatte im Festplattendienstprogramm nicht angezeigt wird, werden auch keine Container oder Volumes auf dieser Festplatte angezeigt. Gehe in diesem Fall wie folgt vor:

  1. Schalte deinen Mac aus, und trenne alle nicht notwendigen Geräte vom Mac.
  2. Wenn du ein externes Laufwerk reparierst, stelle sicher, dass es mit einem nachweislich einwandfreien Kabel direkt mit dem Mac verbunden ist. Schalte dann das Laufwerk aus und wieder ein.
  3. Wenn deine Festplatte weiterhin nicht im Festplattendienstprogramm angezeigt wird, muss deine Festplatte oder dein Mac möglicherweise repariert werden. Wenn du Hilfe benötigst, kontaktiere den Apple Support.  
Veröffentlichungsdatum: