Informationen zur Ladeverwaltungsfunktion des iPad

iOS enthält eine Ladeverwaltungsfunktion, um den Batteriezustand zu warten, wenn das iPad über einen längeren Zeitraum an eine Steckdose angeschlossen ist. Hierzu zählen beispielsweise die Verwendung in einem Kiosk oder Verkaufsstellensystem oder die Lagerung in einer Ladevorrichtung.

Das iPad ist ein tragbares Gerät, das so entwickelt wurde, dass es den ganzen Tag mit einer Batterieladung verwendet werden kann. Es gibt jedoch Zeiten, in denen das iPad über einen längeren Zeitraum an eine Steckdose angeschlossen ist. Hierzu zählen beispielsweise die Verwendung in einem Kiosk oder Verkaufsstellensystem oder die Lagerung in einer Ladevorrichtung. 

Das iPad verwendet wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien, die entwickelt wurden, geladen und dann über ihre Lebensdauer entladen zu werden. Wenn sie für längere Zeiträume voll aufgeladen bleiben, kann der Batteriezustand beeinträchtigt werden.

iOS 11.3 enthält eine Ladeverwaltungsfunktion, um den Batteriezustand zu warten. Diese Funktion überwacht die Verwendung des iPad in solchen Situationen und, falls erforderlich, reduziert den maximalen Ladestand. Die Batteriestatusanzeige zeigt die Ladung basierend auf dem angepassten maximalen Ladestand an. Der maximale Ladestand kehrt zum vorherigen Stand zurück, wenn das iPad nicht mehr für längere Zeiträume an eine Steckdose angeschlossen ist und es die Bedingungen und der Batteriezustand zulassen.

Veröffentlichungsdatum: