Informationen zum Sicherheitsinhalt von iOS 9.2.1

In diesem Dokument wird der Sicherheitsinhalt von iOS 9.2.1 beschrieben.

Zum Schutz unserer Kunden werden Sicherheitsprobleme von Apple erst dann bekannt gegeben, diskutiert und bestätigt, wenn eine vollständige Untersuchung stattgefunden hat und alle erforderlichen Patches oder Programmversionen verfügbar sind. Nähere Informationen zur Apple-Produktsicherheit finden Sie auf der Website Apple-Produktsicherheit.

Informationen zum Apple PGP-Schlüssel für die Produktsicherheit finden Sie unter Verwenden des PGP-Schlüssels für die Apple-Produktsicherheit.

Nach Möglichkeit werden zur vereinfachten Bezugnahme auf die Schwachstellen CVE-IDs verwendet.

Informationen zu weiteren Sicherheitsupdates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

iOS 9.2.1

  • Images

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Ein lokaler Benutzer kann willkürlichen Code mit Kernel-Rechten ausführen

    Beschreibung: Bei der Analyse von Images kam es zu einem Speicherfehler. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Speicherverarbeitung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1717: Frank Graziano vom Yahoo! Pentest Team

  • IOHIDFamily

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Ein lokaler Benutzer kann willkürlichen Code mit Kernel-Rechten ausführen

    Beschreibung: In einer IOHIDFamily-API bestand ein Speicherfehler. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Speicherverarbeitung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1719: Ian Beer von Google Project Zero

  • IOKit

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Ein lokaler Benutzer kann willkürlichen Code mit Kernel-Rechten ausführen

    Beschreibung: Es bestand ein Speicherfehler. Dieser wurde durch eine bessere Speicherverarbeitung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1720: Ian Beer von Google Project Zero

  • Kernel

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Ein lokaler Benutzer kann willkürlichen Code mit Kernel-Rechten ausführen

    Beschreibung: Es bestand ein Speicherfehler. Dieser wurde durch eine bessere Speicherverarbeitung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1721: Ian Beer von Google Project Zero und Ju Zhu von Trend Micro

  • libxslt

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Der Besuch einer in böser Absicht erstellten Website kann zur Ausführung willkürlichen Codes führen

    Beschreibung: In libxslt bestand ein Typenverwechslungsproblem. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Speicherverarbeitung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2015-7995: puzzor

  • syslog

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Ein lokaler Nutzer kann willkürlichen Code mit Root-Rechten ausführen

    Beschreibung: Es bestand ein Speicherfehler. Dieser wurde durch eine bessere Speicherverarbeitung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1722: Joshua J. Drake und Nikias Bassen von Zimperium zLabs

  • WebKit

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Der Besuch einer in böser Absicht erstellten Website kann zur Ausführung willkürlichen Codes führen

    Beschreibung: In WebKit gab es mehrere Speicherfehler. Diese Probleme wurden durch eine verbesserte Speicherverwaltung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1723: Apple

    CVE-2016-1724: Apple

    CVE-2016-1725: Apple

    CVE-2016-1726: Apple

    CVE-2016-1727: Apple

  • WebKit CSS

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Eine Website kann erkennen, ob ein Benutzer einen bestimmen Link aufgerufen hat

    Beschreibung: Bei der Beurteilung der Höhe eines Elements durch den CSS-Selektor eines "a:visited button" trat ein Datenschutzproblem auf. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Überprüfung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1728: Ein anonymer Forscher in Zusammenarbeit mit Joe Vennix

  • WebSheet

    Verfügbar für: iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad 2 und neuer

    Auswirkung: Ein in böser Absicht erstelltes Captive Portal kann auf die Cookies eines Benutzers zugreifen

    Beschreibung: Es bestand ein Problem, aufgrund dessen einige Captive Portals Cookies auslesen oder erstellen konnten. Das Problem wurde durch die separate Speicherung der Cookies aller Captive Portals behoben.

    CVE-ID

    CVE-2016-1730: Adi Sharabani und Yair Amit von Skycure

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: