Zurücksetzen von Open Directory auf macOS Server über die Befehlszeile

Wenn Ihr DNS nicht korrekt eingestellt ist, können Sie mit Terminal-Befehlen einen Open Directory-Master oder ein Open Directory-Replikat entfernen.

Open Directory-Daten entfernen

Wenn Sie mit Server kein Open Directory-(OD)-Master oder -Replikat entfernen können, verwenden Sie Terminal. Sie können alle Serverdaten zu OD löschen, einschließlich Benutzer und Gruppen.

Daten anderer Dienste, die diese Benutzer und Gruppen beinhalten, werden dadurch nicht entfernt. Ein Zugriff darauf ist allerdings nicht mehr möglich, selbst wenn Sie zum Erstellen eines neuen Benutzers denselben Namen verwenden. Dies liegt daran, dass die Daten mit dem Generated Unique Identifier (GUID) eines Benutzers verknüpft sind.  

Beim Anlegen eines neuen Benutzers wird gleichzeitig auch eine neue GUID erstellt. Wenn die Benutzer weiterhin Zugriff auf diese Daten haben sollen, exportieren Sie Benutzer und Gruppen, bevor Sie Ihr OD löschen. Verwenden Sie die Standard-Exporteinstellungen, damit die GUIDs hinzugefügt werden.

Bevor Sie diese Schritte ausführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein vollständiges Backup Ihres Servers angelegt haben:

  1. Schließen Sie die Server-App.
  2. Geben Sie folgenden Befehl in Terminal ein:
    sudo slapconfig -destroyldapserver
  3. Starten Sie den Computer neu.

Wenn Sie die Open Directory-Struktur nicht reparieren können, wiederholen Sie diese Schritte für jedes bestehende Replikat. Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, ist Open Directory auf "Aus" gestellt. Anschließend können Sie es über die Server-App neu konfigurieren.

Veröffentlichungsdatum: