AirPort: Verbindung mit WLAN mit versteckter SSID (WLAN-Name) nicht möglich

Unter Umständen kann keine Verbindung zu einem versteckten WLAN aufgebaut werden, obwohl das richtige Passwort verwendet wird.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Ein verstecktes WLAN ist so konfiguriert, dass die tatsächliche SSID (WLAN-Name) bei der Suche nach einem WLAN nicht angezeigt wird. Daher muss der WLAN-Name manuell eingegeben werden. Er muss genau mit dem Namen übereinstimmen, der bei der Konfiguration des WLAN-Routers eingegeben wurde.

Wenn keine Verbindung zu einem versteckten WLAN aufgebaut werden kann, Sie sich aber sicher sind, dass Sie das richtige Passwort eingegeben haben, überprüfen Sie, ob Sie die richtige SSID und den richtigen Sicherheitstyp für das Passwort eingegeben haben. Aufgrund des Aufbaus versteckter WLAN-Netzwerke kann Ihr Computer dem Passwort keinen eindeutigen Sicherheitstyp zuweisen.

Stellen Sie sicher, dass Sie im Menü Sicherheit die Option Persönlicher WPA/WPA2 ausgewählt haben, wenn eine Verbindung zu einer WLAN-Basisstation mit einer versteckten SSID (WLAN-Name) aufgebaut werden soll, die eine WEP-(TSN)-Identifizierung verwendet.

Weitere Informationen

Wenn Sie ein geschlossenes Netzwerk mit einer AirPort-Basisstation oder einem Router eines Drittanbieters anlegen, wird der Netzwerkname Computern, die nach WLAN-Netzwerken suchen, nicht angezeigt. Damit sie auf das Netzwerk zugreifen können, müssen Clients den richtigen Netzwerknamen eingeben. Unter Umständen werden sie auch zur Eingabe eines Passworts aufgefordert.

Weitere Informationen zu WEP (TSN) finden Sie unter:

Veröffentlichungsdatum: