Aktuelle Informationen zu Logic Remote

Hier erfahren Sie, welche neuen Funktionen es in Logic Remote gibt.

Neu in Logic Remote 1.3.3

 Neue Funktionen/Verbesserungen

  • iPhone bietet nun mehr Steuermöglichkeiten für Touch-Instrumente, einschließlich Gitarre, Bass, Drums, Smart Strings und Akkord-Strips.

Mixer

  • Der Name des Master-Ausgangskanals bleibt nun nach dem Hinzufügen von Spuren sichtbar.
  • Auf dem iPhone werden bei Auswahl eines leeren Software-Instrumenten-Channel-Strips nun nicht mehr fälschlicherweise Eingangssteuerelemente des Audiointerfaces angezeigt.
  • Der EQ wird wieder zuverlässig auf dem iOS-Gerät angezeigt. 
  • In MainStage hinzugefügte externe Instrumenten-Channel-Strips weisen in Logic Remote nun Solo-Tasten auf.
  • Auf dem iPhone kommt es beim Stereo-Ausgangskanal nicht mehr sporadisch zur Anzeige einer Aufnahmetaste. 
  • Das Einblendmenü mit den Plug-In-Einstellungen bleibt nun geöffnet, bis Sie außerhalb dessen Begrenzung tippen. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Einstellungen leichter probehören.

Stabilität und Zuverlässigkeit

  • Logic Remote wird auf dem iPhone nicht mehr unerwartet beendet, wenn das Gerät bei angezeigtem Dialogfenster "Bitte öffnen Sie ein Logic-Projekt, um zu beginnen" gedreht wird. 

Allgemein

  • Wenn MainStage neu gestartet wird, während das Dialogfenster "Öffnen Sie ein MainStage-Concert, um zu beginnen" in Logic Remote angezeigt wird, wird das Dialogfenster nach dem Öffnen eines Concert wie erwartet geschlossen. 
  • Wenn eine Datei auf dem Host geschlossen wird, zeigt Logic Remote nun das Dialogfenster "Bitte öffnen Sie ein Logic-Projekt, um zu beginnen" anstelle des Mixers aus dem vorherigen Projekt an. 
  • Logic Remote ermöglicht nun das Erstellen von bis zu sechs Drummer-Spuren mit GarageBand.
  • Stummgeschaltete Noten, die auf dem Griffbrett eines Akkord-Strips abgespielt werden, werden in GarageBand nun ordnungsgemäß aufgezeichnet. 
  • Beim Aktivieren des Arpeggiators wird Sustain nun automatisch deaktiviert.
  • Beim Spielen von Touch-Instrumenten wurde das Ansprechverhalten der Anschlagsempfindlichkeit verbessert.

Plug-Ins

  • Logic Remote steuert den Puck in Alchemy nun wie erwartet. 

Frühere Versionen

  

Logic Remote 1.3.2

Mixer

  • Das Scrollen des Mixers führt nicht länger dazu, dass die Peak-Messer nichts mehr anzeigen.
  • Änderungen an Spurnamen und -farben auf dem Host sind nun im Infofenster von Logic Remote sofort sichtbar.
  • Beim Tippen auf ein leeres Send in Logic Remote werden nun keine unbrauchbaren Befehle wie "Bypass" mehr angezeigt.
  • Das Menü "Sends" wird nun nicht länger unerwartet angezeigt, wenn auf den Kanal "Externes MIDI" oder "Ausgang" getippt wird.
  • Änderungen am Schwenkmodus eines Kanals im Hostanwendungen-Bereich werden nun sofort von Logic Remote berücksichtigt.
  • Die Stereo Pan-Steuerung kann jetzt direkt von Logic Remote invertiert werden.
  • Die Taste "Aufnahme" wird nun deutlich sichtbar angezeigt, wenn die Option zum Ein- oder Ausblenden von "Taste 'Aufnahme aktivieren'" in GarageBand gewählt wird, während Logic Remote auf dem iPhone verwendet wird.
  • Es ist nun möglich, weitere Sends mit Logic Remote hinzuzufügen, wenn die erste Send-Seite voll ist und sich noch keine Sends auf der zweiten Seite befinden.

Allgemein

  • Auf dem iPhone werden nun alle Takt- und Schlagpositionswerte angezeigt, wenn die Abspielposition vor dem ersten Takt des Songs liegt.
  • Die Timeline bleibt nun sichtbar, nachdem das Gerät in den Querformat-Modus und wieder zurück in den Hochformat-Modus gedreht wurde.
  • Hilfe-Tags werden auf dem iPhone nun deutlich sichtbar angezeigt.

Logic Remote 1.3.1

Touch-Instrumente

  • Es ist nun möglich, das Drum Kit als den Touch-Instrument-Eingang für jeden Software-Instrument-Patch festzulegen.
  • Die Eingabemethode für Touch-Instrumente in Logic Remote wird beim Wechsel von Patches nun zuverlässig aktualisiert.
  • Das Touch-Instrument-Keyboard sendet unter manchen Umständen keine unerwartet große Anzahl von "Sustain aus"-Meldungen mehr.

Mixer

  • Spitzenpegel werden von den Pegelmessern in der gesamten Anwendung nun auf einheitliche Weise erfasst.
  • In den Pegelmessern werden nun Werte angezeigt.
  • Durch Doppeltippen auf eine leere EQ-Übersicht wird nun der von der Hostanwendung festgelegte Typ des EQ-Plug-Ins hinzugefügt.
  • Durch Doppeltippen auf den Compressor-Slot wird nun ein Compressor-Plug-In eingefügt.
  • Durch Doppeltippen auf einen Lautstärkeregler wird dieser nun auf 0 dB gesetzt.
  • Die Mixer-Kanäle enthalten auf dem iPhone nun jeweils eine Clipping-Anzeige.
  • Durch das Tippen auf die Peak-Pegelanzeige eines der Pegelmesser lassen sich nun alle Pegelanzeigen zurücksetzen.
  • In der Ansicht "Logic Remote Mixer" lassen sich nun einzelne Sends umgehen.
  • In der Ansicht "Logic Remote Mixer" lassen sich nun neue Sends zuweisen.
  • Umgangene Sends werden in der Ansicht "Logic Remote Mixer" nun abgeblendet.
  • Plug-Ins, die Channel-Strips zugewiesen sind, lassen sich nun per Doppeltippen öffnen.
  • Auf dem iPhone bewirkt das Entfernen des letzten Send aus der Send 5–8-Bank nun, dass die Ansicht erwartungsgemäß auf die Send 1–4-Bank wechselt.
  • Auf dem iPhone wird die Skala des Master-Messers nicht mehr als linear angezeigt, wenn in den Einstellungen von Logic "Exponentiell" ausgewählt ist.
  • In EXS24 sind die Tasten "Zurück"/"Weiter" nun korrekt beschriftet.

Tastaturkurzbefehle

  • Die Tasten für Tastaturkurzbefehle leuchten in Logic Remote nun entsprechend ihrem Status auf.

Allgemein

  • Logic Remote unterstützt nun die Automationsmodi "Trimmen" und "Relativ".
  • Logic Remote zeigt nun zuverlässig den korrekten Pfad zu den ausgewählten Patches an.
  • Logic Remote sendet am Beginn einer MIDI-Aufnahme keine unerwarteten "Sustain aus"-Meldungen mehr.
  • Die Leertaste auf dem Smart Keyboard eines iPad Pro kann nun zum Starten/Stoppen verwendet werden.

Logic Remote 1.3

Neue Funktionen und Verbesserungen

  • Unterstützt nun iPad Pro und iPhone.
    (Die iPhone-Version ist nur mit Logic Pro X kompatibel und beschränkt sich auf Transportsteuerung, doppelte Channel-Strip-Fader, Automationsaufzeichnung und Zugriff auf Tastaturkurzbefehle.)
  • Sie können nun mehrere Geräte, auf denen Logic Remote ausgeführt wird, gleichzeitig mit derselben Hostanwendung verbinden.
  • In der Ansicht "Tastaturkurzbefehle" können Sie die Tasten für Tastaturkurzbefehle nun in neue Positionen ziehen.
  • Die Taste "Solo zurücksetzen" steuert in Logic Pro X nun die Taste "Solo beenden/reaktivieren".

Verbesserungen für das iPad Pro

  • Dank der höheren Auflösung des iPad Pro können mehr Inhalte angezeigt werden:
    • Die Anzahl der im Mixer sichtbaren Channel-Strips steigt von 9 auf 12.
    • Die maximale Anzahl jeweils spielbarer Klaviertasten erhöht sich von 31 auf 41.
    • Die Anzahl sichtbarer Tasten für Tastaturkurzbefehle erhöht sich von 24 auf 35.
    • Die Anzahl jeweils spielbarer Akkord-Strips erhöht sich von 8 auf 12.
  • Logic Remote auf dem iPad Pro enthält eine kombinierte Ansicht, die neben der Ansicht "Smart Controls + Touch-Instrument" und der Ansicht "Akkord-Strips" auch eine Zeile mit Tastaturkurzbefehlen umfasst.
  • Auf dem iPad Pro ist das Channel-Strip-Element mit der Plug-In-Schnittstelle kombiniert. Auf diese Weise können Sie die Plug-In-Kette verwenden, ohne dafür zur Ansicht "Mixer" zurückkehren zu müssen.

Zuverlässigkeit

  • Logic Remote 1.3 umfasst verschiedene Korrekturen und Verbesserungen im Sinne einer besseren Konnektivität.

Tastaturkurzbefehle 

  • Das Fenster "Tastaturkurzbefehle" wird bei einer erneuten Verbindung zu einem Host nun erwartungsgemäß aktualisiert.
  • Der Bildschirm in Logic Pro X blitzt nicht mehr auf, wenn in Logic Remote auf eine Zelle mit einem nicht zugewiesenen Tastaturkurzbefehl getippt wird.

Plug-Ins

  • Das Plug-In-Fenster "Channel-EQ" muss auf dem Host nicht mehr geöffnet werden, um die EQ-Kurve in Logic Remote anzuzeigen.
  • Durch das Einstellen des Schiebereglers "ES2 Digiwaves" in Logic Remote schaltet ES2 nicht mehr unerwartet durch die Wellen.

Touch-Instrumente

  • Das Keyboard auf dem Bildschirm erzeugt nach dem Umschalten vom Keyboard auf Akkord-Strips und wieder zurück auf das Keyboard nun die korrekten Sounds.

Logic Remote 1.2.3

  • Die EQ-Kurve im Channel-EQ wird nun richtig dargestellt.
  • Pegelwerte im Channel-EQ werden nun an der richtigen Position auf dem Bildschirm gerendert.
  • Wenn Logic Remote mit GarageBand verwendet wird, zeigt Logic Remote die Tasten "Notenwiederholung" und "Punktuell löschen" in der Ansicht "Drum-Pads" nicht mehr an.

Logic Remote 1.2.2

Neue Funktionen

  • Logic Remote verfügt nun über das in Tabs angeordnete Transformationspad und die X/Y-Pad-Smart Controls für Alchemy-Instrumente.
  • Mit Logic Remote kann jetzt mehr als eine Drummer-Spur in Logic Pro X oder GarageBand erstellt werden.
  • Durch Doppeltippen auf einen Instrumenten-Slot wird jetzt das Instrumenten-Plug-In geöffnet.

Weitere Aktualisierungen

  • Enthält allgemeine Stabilitätsverbesserungen.
  • In Logic Remote wird jetzt dieselbe Warnmeldung wie in Logic Pro X angezeigt, wenn der Modus "Automation schreiben" ausgewählt ist.
  • Bei der Auswahl eines Ein- oder Ausgangs in Logic Remote wird der aktuelle Kanal durch ein Häkchen angegeben.

Logic Remote 1.2.1

Neue Funktionen

  • In Logic Remote wird die Taste "Solo" nicht mehr unnötig auf externen MIDI-Channel-Strips angezeigt.
  • Kurven können im Graphic EQ jetzt schneller bearbeitet werden.
  • Von einem Channel-Strip eingeblendete Menüs können jetzt durch Tippen auf den Channel-Strip ausgeblendet werden.

Logic Remote 1.2

Neue Funktionen

  • Sie können den Channel-EQ von Logic Pro X direkt über ein iPad einstellen.
  • Mit Logic Pro X bietet eine neue Plug-In-Ansicht Zugriff auf Parameter von Logic- oder Audio Unit-Plug-Ins.
  • Mit Logic Pro X können Plug-Ins per Fernzugriff hinzugefügt oder neu angeordnet werden.
  • Sie können das Mikrofon und andere Eingabeeinstellungen für kompatible Audio-Schnittstellen konfigurieren.
  • Es ist nun möglich, im Einblendmenü "LCD" in Spuren zu navigieren.
  • Durch Halten der Schaltertasten für Transportkanäle wird durch die Spuren oder Kanäle gescrollt.
  • Einfaches Tippen auf die Mitte eines Drehreglers wirkt sich nicht mehr auf dessen Wert aus.
  • Das Touch-Instrument "Bass-Griffbrett" ist nun in allen Patches verfügbar.
  • Logic Remote verfügt nun über eine Option, mit der die Ruhezustandseinstellungen auf einem iPad ignoriert werden können.
  • Der Zustand der Taste "Metronom" gibt nun den Zustand des Metronoms in Logic Pro X oder GarageBand wieder.
  • Der Mixer öffnet nun die zuletzt ausgewählte Darstellung.

Stabilität

  • Logic Remote wird nicht mehr unerwartet beendet, wenn von der Ansicht "Drum-Pad" oder "Akkord-Strips" zur Darstellung "Smart Controls" gewechselt wird, wenn ein Drum Machine-Patch ausgewählt ist.

Allgemein

  • Wenn Sie Logic Pro X erneut öffnen, zeigt Logic Remote beim erneuten Herstellen der Verbindung den unnötigen Dialog "Bitte öffnen Sie ein Logic-Projekt" nicht mehr kurzzeitig an.
  • Logic Remote ignoriert nicht mehr die Position des Drehreglers für das Tremolo in MainStage.
  • Die Tasten für das nächste und vorherige Patch sind nun in MainStage zuverlässig verfügbar, wenn Sie den ersten oder letzten Patch in der Patch-Liste auswählen.

Logic Remote 1.1.1

  • Unterstützt nun iOS 8

Logic Remote 1.1

  • Neues optimiertes Design
  • Mehr Tonleiter-Auswahlmöglichkeiten für Touch-Instrumente

Logic Remote 1.0.4

Behebt ein Problem, das eine Aktualisierung von Tonleitermodi und Akkord-Strips auf die aktuelle Projekttonart verhinderte.

Logic Remote 1.0.3

  • Unterstützt MainStage 3.
  • Es gibt nun einen Schieberegler, mit dem die Velocity-Empfindlichkeit von Touch-Instrumenten angepasst werden kann.
  • Logic Remote enthält den Menüpunkt "Neue Drummer-Spur" nicht mehr, wenn das aktuelle Logic-Projekt bereits über eine Drummer-Spur verfügt.
  • Der Bildschirm zum Einfügen eines Plug-Ins ist nach dem Erstellen eines neuen Projekts in der Ansicht "Smart Controls/Touch-Instrumente" nicht mehr leer.
  • Der Menüpunkt "Tastaturkurzbefehl entfernen" wird nicht mehr angezeigt, wenn im Fenster "Tastaturkurzbefehle" auf eine leere Kachel getippt wird.
  • Behebt ein seltenes Problem, bei dem die Timelines von Logic Remote und GarageBand nicht mehr synchron sind. 
  • Logic Remote hindert das iPad nicht mehr daran, in den Ruhezustand zu wechseln.
  • Wenn ein neuer Patch über das Aktionsmenü erstellt wird, wechselt Logic Remote jetzt zur Ansicht "Bibliothek".
  • Enthält mehrere Verbesserungen an den Bedienungshilfen.

Logic Remote 1.0.2

  • Ist nun mit GarageBand für Mac (10.0) kompatibel.
  • Der Velocity-Bereich ist für Touch-Instrumente einstellbar.
  • Die Bibliotheksübersicht und die Smart Controls können jetzt zusammen auf dem Bildschirm angezeigt werden.
  • Enthält mehrere Verbesserungen für eine bessere Leistung und Stabilität.

Logic Remote 1.0.1

  • Enthält mehrere Verbesserungen, um Probleme mit Verbindungen zwischen Logic Remote und dem Computer, auf dem Logic Pro X ausgeführt wird, zu beheben.
  • Behebt ein Problem, bei dem Logic Remote womöglich unerwartet beendet wird, wenn die Banken im Mixer beim Bewegen eines Faders geändert werden.
  • Behebt ein Problem, bei dem Noten hängen können, während die Artikulationseinstellungen geändert werden.
  • Behebt ein Problem, bei dem das Fenster "Akkord-Strips" schwarz werden konnte, wenn eine leere Software-Instrument-Spur erstellt wurde, während es geöffnet war.
  • Behebt ein Problem, bei dem das Logic Remote-LCD manchmal "Nicht verbunden" anzeigte, nachdem es erfolgreich eine Verbindung zu Logic Pro X hergestellt hatte.
  • Der Velocity-Bereich bei der Wiedergabe von Software-Instrumenten von Logic Remote wurde vergrößert.
  • Behebt ein Problem, bei dem das Wechseln aus Logic Remote während des Haltens von Noten auf dem Keyboard dazu führen konnte, dass Noten in Logic Pro X hängen blieben.
  • Enthält mehrere Verbesserungen, um die Wahrscheinlichkeit hängender Noten bei der Verwendung eines USB-Keyboards mit dem iPad zu verringern.
  • Das iPad wechselt nicht mehr in den Ruhezustand, wenn Logic Remote MIDI sendet oder wenn Logic Pro X eine Wiedergabe abspielt.
Veröffentlichungsdatum: