Informationen zum Sicherheitsinhalt von Apple TV 5.1

Erfahren Sie mehr zum Sicherheitsinhalt von Apple TV 5.1.

In diesem Dokument wird der Sicherheitsinhalt von Apple TV 5.1 beschrieben.

Zum Schutz unserer Kunden werden Sicherheitsprobleme von Apple erst dann bekannt gegeben, diskutiert und bestätigt, wenn eine vollständige Untersuchung stattgefunden hat und alle erforderlichen Patches oder Programmversionen verfügbar sind. Nähere Informationen zur Apple-Produktsicherheit finden Sie auf der Website Apple-Produktsicherheit.

Informationen zum Apple PGP-Schlüssel für die Produktsicherheit finden Sie unter "Verwenden des PGP-Schlüssels für die Apple-Produktsicherheit".

Nach Möglichkeit werden zur vereinfachten Bezugnahme auf die Schwachstellen CVE-IDs verwendet.

Informationen zu weiteren Sicherheitsupdates finden Sie unter "Apple-Sicherheitsupdates".

Apple TV 5.1

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Das Anzeigen einer in böswilliger Absicht erstellten Filmdatei kann zu einem unerwarteten Programmabbruch oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen.

    Beschreibung: Bei der Verarbeitung von Sorenson-codierten Filmdateien bestand ein Problem mit nicht initialisiertem Speicherzugriff. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Speicherinitialisierung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2012-3722: Will Dormann von CERT/CC

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Ein böswilliges WLAN-Netzwerk könnte Netzwerke erkennen, auf die ein Gerät in der Vergangenheit bereits zugegriffen hat.

    Beschreibung: Nach dem Verbinden mit einem WLAN-Netzwerk konnte iOS per DNAv4-Protokoll MAC-Adressen von Netzwerken übertragen, die in der Vergangenheit bereits verwendet wurden. Dieses Problem wurde durch die Deaktivierung von DNAv4 in unverschlüsselten WLAN-Netzwerken behoben.

    CVE-ID

    CVE-2012-3725: Mark Wuergler von Immunity, Inc.

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Das Anzeigen einer in böswilliger Absicht erstellten TIFF-Datei könnte zu einem unerwarteten Programmabbruch oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen.

    Beschreibung: Die Verarbeitung von ThunderScan-codierten TIFF-Bildern durch libtiff konnte zu einem Pufferüberlauf führen. Dieses Problem wurde durch die Aktualisierung von libtiff auf Version 3.9.5 behoben.

    CVE-ID

    CVE-2011-1167

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Das Verarbeiten eines in böswilliger Absicht erstellten PNG-Bildes könnte zu einer unerwarteten Programmbeendigung oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen.

    Beschreibung: Bei der Verarbeitung von PNG-Bildern in libpng traten mehrere Speicherfehler auf. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Validierung von PNG-Bildern behoben.

    CVE-ID

    CVE-2011-3026: Jüri Aedla

    CVE-2011-3048

    CVE-2011-3328

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Das Anzeigen einer in böswilliger Absicht erstellten JPEG-Bilddatei könnte zu einer unerwarteten Programmbeendigung oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen.

    Beschreibung: Bei der Verarbeitung von JPEG-Bildern in ImageIO kam es zu einem Double-Free-Problem. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Speicherverwaltung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2012-3726: Phil von PKJE Consulting

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Das Anzeigen eines in böswilliger Absicht erstellten TIFF-Bildes könnte zu einer unerwarteten Programmbeendigung oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen.

    Beschreibung: Bei der Verarbeitung von TIFF-Bildern in libTIFF konnte es zu einem Stapelpufferüberlauf kommen. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Verarbeitung von TIFF-Bildern behoben. Das Problem betrifft keine Systeme mit OS X Mountain Lion.

    CVE-ID

    CVE-2012-1173

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Programme, die ICU verwenden, könnten anfällig für die Ausführung willkürlichen Codes oder eine unerwartete Programmbeendigung sein.

    Beschreibung: Bei der Verarbeitung von lokalen ICU-IDs konnte es zu einem Pufferüberlauf kommen. Dieses Problem wurde durch eine verbesserte Abgrenzungsüberprüfung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2011-4599

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Ein Angreifer mit einer privilegierten Netzwerkposition kann einen unerwarteten Programmabbruch oder die Ausführung willkürlichen Codes verursachen.

    Beschreibung: In libxml waren mehrere Schwachstellen vorhanden, die schlimmstenfalls zu einer unerwarteten Programmbeendigung oder zur Ausführung willkürlichen Codes führen können. Diese Probleme wurden durch Anwenden der entsprechenden Upstream-Patches behoben.

    CVE-ID

    CVE-2011-1944: Chris Evans vom Google Chrome-Sicherheitsteam

    CVE-2011-2821: Yang Dingning von NCNIPC, Graduate University of Chinese Academy of Sciences

    CVE-2011-2834: Yang Dingning von NCNIPC, Graduate University of Chinese Academy of Sciences

    CVE-2011-3919: Jüri Aedla

  • Apple TV

    Verfügbar für: Apple TV 2. Generation und neuer

    Auswirkung: Ein Angreifer mit einer privilegierten Netzwerkposition kann einen unerwarteten Programmabbruch oder die Ausführung willkürlichen Codes verursachen.

    Beschreibung: In JavaScriptCore bestanden mehrere Speicherfehler. Diese Probleme wurden durch eine verbesserte Speicherverwaltung behoben.

    CVE-ID

    CVE-2012-0682: Apple-Produktsicherheit

    CVE-2012-0683: Dave Mandelin von Mozilla

    CVE-2012-3589: Dave Mandelin von Mozilla

    CVE-2012-3590: Apple-Produktsicherheit

    CVE-2012-3591: Apple-Produktsicherheit

    CVE-2012-3592: Apple-Produktsicherheit

    CVE-2012-3678: Apple-Produktsicherheit

    CVE-2012-3679: Chris Leary von Mozilla

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: